Nachbarin droht mit Polizei, weil mein Kater immer ihre Katzen besucht?

also, ich fang mal ganz von vorne an: Ich habe vor ungefähr knapp 4 Jahren, von Bekannten, einen Kater geschenkt bekommen. Der Gute war eine Zeit lang bei uns im haus, bis er irgendwann mal die Freiheit für sich entdeckt hatte. Da wir auf dem Land leben und er abends immer wieder nach Hause kam, hab ich mir keine sorgen gemacht. Im Sommer 2012 habe ich dann irgendwann mal ein anruf von einer neuzugeogenen Nachbarin bekommen. Mein Kater wäre bei ihr in der Wohnung und sie könnte ihn nicht aus der Wohnung kriegen. da hab ich mir noch nichts bei gedacht. 2 Wochen später rief sie wieder an und meinte ob der kater eigentlich kastriert wäre. Nein, also hat sie von mir verlangt das ich ihn kastrieren lasse, damit er nicht über ihren katzen darf geht. kann ich ja verstehen und hab ich auch gemacht. Jetzt ist der Kater komischerweise immer bei ihr und immer wenn was ist muss ich da antanzen. Sie droht mir immer damit, dass sie die Polizei ruft und IHN weggeben will. Darf sie das einfach so? Sie sagt auch, sie wäre Mitglied im NABU und wollte mir damit auch drohen. Es hat sich 4 Jahre keiner über meinen Kater beschwert und jetzt auf einmal!

Kann es sein, dass sie den Kater angelockt hat??

Vielleicht versteht ja jemand, was ich meine! :D

8 Antworten

im Gegensatz zu Hunden, suchen sich Katzen ihr Zuhause selber aus! Katzen sind Individualisten! Mach dir keine Gedanken wegen der Polizei, wie sollen sie dir nachweisen das der Kater zu dir gehört? Du kannst den Kater aber chippen lassen und bei Tasso registrieren lassen (kostet nichts) dann bekommst du eine Nachricht wenn sie ihn ins Tierhein gegeben hat und du kannst ihn dort wieder abholen!

oh ja cool! das ist doch schonmal eine gute antwort! danke :)

Die meisten Katzen habe eine zweit Familie, deiner hat sich hierfür die Nachbarin ausgesucht ;-) Der Nachbarin würde ich sagen, dass sie doch einfach die Türe zu lassen soll und ihn nicht mehr füttern soll ( ich würde eine kleine Lüge nehmen und sagen, dass er Allergien hat) . Ansonsten kann sie dir gar nichts tun, weggeben darf sie ihn auf keinen Fall, dass wäre Diebstahl. Und die Polizei würde ich sie einfach anrufen lassen, dann haben die auch was zum lachen ;-)

sie überfüttert ihn ja auch. er bekommt ja bei uns und sie gibt ihm dann auch was, weil der bei ihr am wimmern ist. und ich darf mir vom tierarzt anhören, dass das alles kein winterfell ist, sondern speck. der war vorher auch nicht so! :( das macht mich verrückt und wenn man ihr sagt sie soll ihn nicht füttern, weil der arzt meinte er wäre du dick, sagt sie nur, " aber er wimmert doch so und ich kann ihn doch nicht verhungern lassen" das werd ich echt wütend!

verbiete ihr, ihn zu füttern oder reinzulassen. Sonst rufst du die Polizei :))

entweder wie "bigsur" schon schreibt verbieten -wobei ich denke, dass das der Frau recht egal ist- oder eben wirklich sagen er hätte ne Futterallergie, vielleicht hört sie dann auf

Ich kann dich verstehen. Bei so einer Nachbarin könnte ich mir vorstellen, dass sie das extra macht, aber sie kann nicht zur Polizei gehen und sagen, dass der Kater weg soll. Es ist dein Kater und nur du kannst ihn weggeben, wenn du das möchtest, aber sie kann ohne einen wirklich schweren grund, wie, dass der Kater ihre Katzen getötet hätte und agresiv wäre oder so nix machen. Das sind lehre drohungen. Trotz dem solltest du auf deinen Kater aufpassen, dass die Nachbarin den Kater nicht selbst los wird, aber auf jeden fall ist sie in diesen Umständen nicht in der Lage ihn weggeben zu lassen.

Weitere Katzenfragen zu "Tierrecht"