Was soll ich an Silvester mit meiner jungen Katze machen?

Hallo, mein Kater ist 7 Monate alt und hat noch kein Silvester erlebt! Was soll ich machen, damit das möglichst stressfrei für ihn wird?

7 Antworten

Ich würde ihn in ein Zimmer geben, wo man die Knallerei  am wenigsten hört und ihm dort eine Chance geben sich zu verstecken. Meine Katze war an Silvester auch immer etwas nervös. Ich habe ihr dann meinen Kleiderschrank geöffnet und versucht sie nicht groß zu trösten, da sie das vielleicht noch mehr verunsichert hätte.

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

danke ... hilft mir bestimmt👍

Ich finde die Idee zwar gut, aber leider sehr riskant. Es gibt Tiere, die dann psychische Folgen davontragen und dann auf Lärm so sensibel sind, dass sie sich nicht mehr unter Kontrolle halten können. Kleiderschrank bietet nicht ausreichend Lärmschutz. Ein dicker Böller oder Rakete in der Nähe des Fensters und die Katze ist geschockt fürs Leben....

Hälst du sie in der Toilette, aber lässt die Tür ein wenig geöffnet, wirst du sehen, ob sie sich raus traut oder nicht, denn wenn Tiere Angst haben, dann verstecken sie sich und gehen erst wieder raus, wenn die Luft rein ist (siehe alle armen Tiere in der Stadt...)

Steck sie/ ihn in ein Zimmer mit Ausblick, falls Interesse besteht aber auch mit einer großen Kiste die am besten mit Kissen und decken gepolstert ist . Stell die Kiste am besten weg vom Fenster und schau zwischendurch mal vorbei. Könnte funktionieren, hatte das noch nie, unsre ist taub.

oh ... das tut mir leid👋

Hallo lenirin,

für Katzen und andere Tiere, bedeutet Silvester mit der Knallerei und den bunten Lichtern, enormen Stress. Die Katze sollte also, bitte nicht, zu Hause alleine gelassen werden.

Für Freigänger gilt: Schon wegen der Verletzungsgefahr durch Raketen, sollten Katzen frühzeitig im Haus behalten werden. Denn oft beginnt die Knallerei schon vor Mitternacht.
Und auch zwei-drei Tage danach, sollte die Katze noch im Haus bleiben. Viele Freigänger werden unruhig, wenn sie nicht raus dürfen wie sie es gewohnt sind. Hier hilft besondere Zuwendung und Spielen mit der Katze.

Für Wohnungskatzen gilt: Alles wie gewohnt machen, die Routine ist wichtig. Wenn die Katze Angst hat, bitte auf offensives und überschwängliches Trösten verzichten. Denn wenn sie als Besitzer unruhig werden und ein ungewohntes Verhalten zeigen, wird auch die Katze darauf reagieren und die Situation als Gefährlich ansehen.

Ob Freigänger oder Wohnungskatzen, beide sollten genügend Rückzugsmöglichkeiten haben. Unterm Bett, unterm Sofa, man kann in eine ruhige Ecke ein paar Decken und Kissen platzieren und so weiter.

Viele Raten dazu, die Rollladen zu zu machen. Ich habe die Erfahrung gemacht, das es die Katzen besser verkraftet haben, wenn sie sehen konnten wo die Knallerei her kommt. Da muss man eben schauen, wie die Katze reagiert. Versteckt sich die Katze, bitte in Ruhe lassen. Wenn der Schreck vorbei ist, kommt sie auch wieder raus.

Erfahrene Katzenbesitzer nutzen bereits 1-2 Tage vor Silvester „Rescue-Tropen“. Diese bekommt man in der Apotheke. Sie werden über die Mundschleimhäute verabreicht, bzw. einfach 1-3 Tropfen ins Trinkwasser geben.

Alles Gute

LG

danke hilft mir heute sehr .... guten rutsch

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"