Neue Katze nach Tod?

Hallo ihr Lieben Mein Freund und ich hatten 2 kleine Katzen (6 Monate). Leider mussten wir die eine am Samstag einschläfern. Der andere leidet sehr darunter, vor allem da er den halben Tag alleine bleiben muss. Sollten wir ihm so schnell wie möglich einen neuen Spielgefährten holen?

9 Antworten

Mein herzliches Beileid erstmal für diesen schmerzlichen Verlust!

Zu eurer Frage: Ja, ein Artgenosse wäre eine prima Idee.

Welches Tier als Zweitkatze? Ich würde mich unbedingt für einen Kater (etwa gleiches Alter) entscheiden, denn die Spielsprache, die gleichgeschlechtliche Katzen sprechen, ähnelt einander mehr. Wichtig auch zu wissen: Kätzinnen sind stärker objektorientiert (d. h. mehr interessiert am jeweiligen Spielzeug) als Kater, die ihre Kräfte lieber an Artgenossen messen (weshalb Raufereien wohl immer etwas an der Tagesordnung sein werden). Bei Katzen gilt in der Hinsicht nämlich am ehesten "Gleich und Gleich gesellt sich gern". Interessant ist in diesem Zusammenhang folgender Artikel: http://haustierwir.blogspot.de/2011/06/katzen-kater.html.

Wichtige Eckdaten zur Vergesellschaftung:

  • Bitte keine vorschnelle Aufgabe! Sie kann ein wochen- bzw. monatelanger Prozess sein, denn jedes Tier muss seinen neuen Platz erst finden, auch euer jetziger Kater! Viel verarbeiten müsste ebenso der neue: fremde Umgebung, fremde Geräusche, fremde Gerüche, fremde Menschen und fremder Kater. Stressreaktionen wie Fauchen und kleine Kämpfe sind oft wichtige Ventile, völlig normal und sehen vielfach schlimmer aus als sie tatsächlich sind. Krasse Situationen können ggf. durch ein einmaliges, lautes Händeklatschen in direkter Nähe entschärft werden, doch grundsätzlich sind Geduld und Verständnis eurerseits das A und O!
  • Sie sollten kastriert sein bzw. werden mit ca. 5 Monaten.
  • Die Katzenklo-Anzahl sollte stimmen. Die Faustformel lautet Anzahl der Tiere plus ein Extra-Klo, so dass ihr auf 3 Klos kommen solltet.
  • Sie sollten genug Rückzugsmöglichkeiten haben.
  • Stichwort nächtliche Situation: Mitunter machen Besitzer leider den Fehler, die Zweitkatze aus dem Schlafzimmer zu verbannen, die andere jedoch weiter dort nächtigen zu lassen („ist ja ihr Revier“). Für diesen Fall sollte man das Schlafzimmer stattdessen auch das Revier der neuen werden lassen.

Ich hoffe, ich konnte euch weiterhelfen.

Danke fürs Sternchen :-)

Hast du dir verdient!

Merci beaucoup :-)

De rien!

Ja, besorge dem Kleinen so schnell wie möglich noch nen Kumpel. In dem Alter sollten sie sich schnell aneinander gewöhnen und ich denke für Dein übrig gebliebenes Kätzchen ist es besser mit Kumpel.

Ich verstehe dich, Meine Katze ist vor einem Jahr gestorben, weil sie ein Auto überfahren hat. Ich war und bin sehr traurig. Noch immer bin ich mir nicht sicher ob ich mir wieder eine Katze holen soll. Deshalb würde ich dir raten, erst ein paar Monate zu warten, bis die ganze Situation erst einmal verdaut wird. Und wenn ihr euch eine besorgt, dann macht das zusammen und seid beide damit einverstanden.

Ich hoffe ich konnte euch helfen... ;)

Weitere Katzenfragen zu "Abschied und Bestattung"