Welche Katzerasse sucht gerne den Kontakt zu Menschen?

Hey:) ich möchte mir gerne eine Katze kaufen aber ich bin mir noch nicht ganz sicher welche:/

Ich hätte gerne eine sehr flauschige, die gerne kuschelt und familienfreundlich ist. Sie soll Menschen gerne mögen und den Kontakt zu Menschen suchen. Und hellblaue Augen muss sie haben. Mir ist schon klar das jede Katze anders ist und das nicht immer von der Rassen abhängig ist aber es gibt ja schon Rassen die prinzipiell besser auf die Beschreibung passen als andere. Freigang nach draußen ist möglich aber wir wollen es versuchen zu vermeiden.

Könnt ihr mir vielleicht eine Rasse empfehlen? Hat vielleicht jemand Erfahrung mit der Russland blue Katze? Ich habe mir überlegt so eine zukaufen:)

11 Antworten

hallo erstmal:) ich würde mich nicht auf eine Augenfarbe beschränken, die Katze soll ja hauptschlich lieb und ein treuer Gefährte sein! Hier ein paar geeignete Rassen

-Maine Coon, sie ist eine der größten Katzen, die Menschen halten, sie hat langes, dichtes Fell und kann bis zu 10 kg wiegen, das sollte man sich überlegen:) Sie ist aber sehr lieb!

-EKH (Europäisch Kurzhaar), das sind sehr liebe Katzen, die sich leicht und gerne an Menschen binden und eine Beziehung zu ihnen aufbauen. Sie haben eher kurzes Haar und mögen "Auslauf", ist aber nicht zwingend.

-Birma-Katze, sie hat ein dichtes, weiches und halblanges Fell und ist sehr zutraulich.

-Perser, diese bekannte Zuchtrasse sieht zwar grimmig aus, ist sie aber keineswegs:)) sie braucht keinen Auslauf, ist auch gerne eine reine Haus/Wohnungskatze. Sie hat langes weiches Fell, welches immer gut gepflegt werden muss und kann länger brauchen, bis sie zutraulich wird.

Natürlich hat aber jede Katze ihren eigenen Charakter und Kopf, und kann, egal welche Rasse sie ist, auch mal eher dickköpfig oder eben zutraulich sein, das muss man beachten!

Die meisten Katzen sind am Anfang eh noch scheu und ängstlich, aber nach ca. einer Woche sollte das auch deutlich verfliegen. Ich hatte das Glück dass meine Katze nicht ängstlich und sofort angekommen und lieb war - also: Immer schauen wie der Charakter ist: Man kann sich auf keine Rassen-Regeln verlassen!

zu Russisch Blau / russland blue: Sehr schöne Katzen! In dem Fall bei einer Bekannten von mir: Am Anfang bzw. die ersten Tage noch sehr ängstlich, dann aber sehr lieb, also nichts besonderes zu erwähnen!

viel Glück und Spaß beim Suchen und Finden des Stubentigers! Grüße



Ich kann den anderen nur beipflichten, dass du dich nicht auf eine bestimmte Rasse beschränken solltest und auch keine bestimmten Merkmale forderbar sind und 2 besser wären als nur eine.

Es handelt sich um ein Lebewesen und jedes ist individuell, wie wir Menschen auch.

Ich z.B. habe seeeeeeeeeeeehr flauschige Katzen, die menschenbezogen sind (jeder auf seine Art) und kuschelbedürftig bzw. unterschiedlich ihre Aufmerksamkeit des Menschen einfordern.

Bei meinen 2 handelt es sich um Britisch Kurzhaar Kater.
So eine flauschige Katze wirst du bestimmt noch nie angefasst haben, aber sei gewarnt, um so flauschiger um so haariger wird die "Angelegenheit".
Du wirst damit leben müssen, dass du sehr schnell die Haare auf der Kleidung und überall in der Wohnung haben wirst. Hier geben nur Fusselrolle und Staubsauger Abhilfe. Auch wenn du regelmäßig die Bürste schwingst. *grins*

Hier erläutere ich mal, wie unterschiedlich Tier sein können, auch wenn sie Geschwister sind.

Kater 1:
Kuschelbedürftig, sitzt eigentlich immer neben mir auf dem Bürostuhl - kann auch mal pampig werden, wenn ich ihm nicht "seinen Platz" frei mache, liegt gerne bei mir auf dem Schoß, ist gesprächig, gibt "Antwort" wenn man ihn anspricht.

Kater 2:
Will eigentlich immer nur gestreichelt und beachtet werden - Kopf wird mit gezieltem ("starkem") Kraftaufwand überall gegen Mensch gedrückt um zu symboliseren: "Streichel mich! Jetzt! Sofort! Mehr!", liegt häufig nur neben einen aber ist eigentlich auch hier gerne "in Touch", aber bloß nicht zu eng *grins* dann wird es ihm nämlich zu viel und er geht, ist eigentlich nicht gesprächig, Antworten sind eher selten als Regel, aber jault gerne mal rum *lach*

Bitte fixiiere dich nicht auf eine bestimmte Rasse, denn es muss zwischen euch stimmen.
Schau dir am besten einfach die Katzen direkt an beim Züchter oder besser noch im Tierheim, denn da warten auch viele Fellnasen auf ein neues Zuhause - und schau ob es passt. Lern die Katzen kennen und lass die Katze dich kennen lernen!

Viel Spaß bei der Katzensuche.

Also ich wundere mich doch mal sehr, was Deine Katze alles muss!

Ob eine Katze familien- und menschenfreundlich ist und gerne kuschelt hängt nicht von der Rasse ab, sondern wie die Katze behandelt wird.

Du willst eine Rassekatze, aber da würde ich Dir auf jeden Fall abraten, so eine Katze in den Freigang zu lassen, denn die könnte geklaut werden.

Rassekatzen solltest Du von einem seriösen Züchter kaufen und so ein Züchter wird Dir ne Katze nur mindestens im Doppelpack verkaufen, was in Ordnung ist, denn Katzen sind keine Einzelgänger, sondern soziale Tiere, die nen Artgenossen gerne um sich haben und den auch brauchen.

Warum siehst Du Dich nicht einfach mal in den Tierheimen Deiner Umgebung um, denn die sind voll von Katzen, die keiner will und die sich nach einem liebevollen Zuhause sehnen.

Eine solche Katze kannst Du, wenn sie alt genug, geimpft und kastriert ist, problemlos in den Freigang lassen, aber auch hier gilt, vor allem Babykatzen immer mindestens zu zweit gross werden zu lassen.

Rassekatzen sind zudem sehr teuer und für ne Katze aus dem Tierheim zahlst Du meist nur ne Schutzgebühr.

Die Bedürfnisse aller Katzen sind gleich und auch die Ausrüstung, wie Kratzbaum, Katzenklos etc. ist gleich.

Ergänzend, blaue Augen sind relativ selten. Die erwähnte russischblau hat tiefgrüne

Pointkatzen, zB Siam, Thai, heilige Birma, haben blaue

Weitere Katzenfragen zu "Katzenrassen"