Kleine Katze kaufen woo

Hey alle zusammen

wie oben schon genant möchte ich mir gerne eine kleine katze kaufen aber keine rasse katze kennt jemand vieleicht seiten wo ich mir eine in meiner nähe kaufen kann?

danke

9 Antworten

Schau mal bei Ebay Dann unten in den Kategorien unter "kleinanzeigen" Dann den Ort eingeben und auf Katzen klicken, aber achtung, es gibt viele^^

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-katzen/c136

einfach oben rechts noch den Ort eingeben

Klar - wenn man unbedingt bei verantwortungslosen Vermehrern landen möchte...

Es sind nicht nur Tieschänder auf der Welt! Sie wollte hilfe und dort findet sie Katzen. Können es einige nicht einfach mal dabei belassen das man einfach helfen will ohne sich für eine Antwort rechtfertigen zu müssen... oh man

Erdbeere... Was passiert wohl mit den Kätzchen dieser "verantwortungslosen Vermehrern" wenn sie ihnen keiner Abnimmt? Naaaa? Klingelts?

Und zu dem kann man das nicht pauschalisieren. Wir hatten damals 2 Kätzinen, wegen denen wir extra beim Tierarzt angefragt haben, wann man sie kastrieren lassen sollte. Als wir dann mit 9 Monaten Alter hin gegangen sind, waren beide trächtig. So könnte es anderen auch wiederfahren. Sollen diese Leute sie dann lieber direkt ins Tierheim geben, statt im Internet zu inserieren?

Wir saßen somit unverschuldet auf 10 Katzenwelpen. Das Leben steckt voller Überraschungen

PS. Sorry, ich meinte nicht Erdbeere sondern hanco. Mein Fehler :] Ist schon spät ^^

Ich hatte mich gerade echt schon gewundert, aber zumindest bin ich nicht alleine mit der Ansicht über Tierheime und das man auch bei ebay oder sonst wo schauen KANN. Ob man dich dann von da ein Tier holt oder nicht kann man sich vorort überlegen, wenn man das Tier und die Umgebung gesehen hat.

sry ich habe erst jetzt gesehen das du vorhattest sie zu kastrieren...

9 monate...da warst du ja richtig hinterher was? ironie off

Sorry, aber 1. war ich damals 12, willst du mich jetzt deswegen anpflaumen?! und 2. wenn der Tierarzt sagt, man soll sie mit 9 Monaten kastrieren und du der Aussage vertraust, kann man es einem ja kaum vorwerfen! Wir hatten damals angefragt, als wir die Mutter der 2 Kätzinen kastrieren liesen, ab wann man die Kleinen bringen soll und er sagte 9 Monate. Die Mutterkatze war ja nichtmal unsere eigene. Sie war die vom Nachbarn und hat nur bei uns in der Scheune geworfen. Wir haben sie dann übernommen, weil die sich nicht um sie gekümmert hatten und wir sie eh schon lange fütterten.

Hallo! Rufe bitte beim nächsten Tierheim an oder gehe dort einfach vorbei. Du kannst auch beim Tierschutz oder Katzenschutz (Frag Google) anrufen. Es gibt so viele auch junge Katzen, die ein Zuhause suchen. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!

Also wenn du ein Inserat findest, in dem jemand Nicht-Rassekatzen verkauft, kannst du es getrost ignorieren. Kein normaler Mensch "verkauft" Katzen. Leute die offensichtlich nur Profit machen wollen, haben nicht nur einen Sprung in der Schüssel und oft von Tieren keine Ahnung, sondern diese Tiere sind oft auch nicht in Ordnung (import wäre möglich) und mit großer Wahrscheinlichkeit zu jung und/oder krank. Es gibt höchstens vernünftige Leute, die ihre Kitten gegen eine Schutzgebür vergeben um damit sicher zu stellen, dass sich der Interessent das auch wirklich gut überlegt hat. Danach solltest du Ausschau halten - auf quoka.de oder markt.de zum Beispiel - von Zweiterem hab ich meine Mieze her, die du auf dem Bild siehst :] Viel Erfolg!

du bist eine merkwürdige person...einerseits bist du dafür das katzen von züchtern, die nur auf profit aus sind eher anzunehmen als katzen aus dem tierheim...anderseits erklärst du hier das man keine katzen nehmen soll, die nur gegen geld abgegeben werden.

ist dir klar dass das ein widerspruch ist?

Katzen von Züchtern, sowie Hunde von Züchtern werden ja nicht ohne Grund verkauft. Ein guter Züchter gibt seinen Tieren nur das beste Futter, die beste Medizinische Betreuung, schaut darauf dass es keine erbbaren Krankeiten oder Inzucht gibt, gibt die Tiere nur entwurmt, geimpft und gechipt mit Stammbaum ab. Da ist es logisch, dass es einen Preis dafür gibt. Nicht-Rassekatzen können aber aus Inzucht stammen, krank sein und werden oft ohne jegliche medizinische Versorgung abgegeben. Dafür Geld zu verlangen und es als verkaufen zu bezeichnen, ist Käse. Ein tierlieber Mensch verlangt Geld, aber nicht des Verkaufens wegen, sondern als Schutzgebür - um sicher zu stellen, dass der Jenige gut darüber nachgedacht hat und sich bewusst ist, dass so ein Tier mal sehr teuer werden kann falls es mal krank wird. Wer wirklich ein Tier möchte, ist gerne bereit, dafür auch etwas zu entlöhnen. Was geschenkt wurde, gibt man dagegen eher wieder her, falls es mal Schwierigkeiten gibt.

Weitere Katzenfragen zu "Kauf, Verkauf & Vermittlung"