Kleine Katzen und Meeries - kann das funktionieren?

Hey, Wir haben 2 dicke Meeries und seid kurzem 2 Kitten (2 & 3 Monate). Sie haben was Spielzeuge angeht einen ganz schönen Spieltrieb, die ältere jagt alles kleine was sich bewegt. Unsere Schweine gehen der großen bis zum Bauch und der kleinen bis zur Schulter.

Wir wollen eigentlich gerne, dass die Katzen im gleichen raum wie die schweine sein können, weil es immer mal pqssieren kan dass sie einen weg ins zimmer finden.

An sich kann man das ja nur unter aufsicht ausprobieren. Lieber noch wärend sie klein sind oder warten bis sie groß sind und ggf der spieltrieb nachlässt.

Achja dir Katzen sind reine hauskatzen.

Danke im vorraus :)

8 Antworten

Ich habe 5 Katzen - davon 3 Dorfkatzen mit ausgeprägtem Jagdtrieb - und Meeris die in einem Bodengehege laufen.

Anfang waren die Meeris noch interessant , aber inzwischen gehören sie einfach in die Familie. Die Katzen schlafen schon mal im Meerigehege umwuselt von den Kleinen. Wenn sie mal ausserhalb auf einander treffen rennen die Katzen weg.

Übrigens hatte ich auch noch 4 erwachsene Streunerkatzen die immer wieder mal zu Besuch kamen und NIE ist einem Schweinchen ein Haar gekrümmt worden.

Nur bei wuseligen Meeribabys trau ich den Katzen nicht -- die fallen doch zuuu sehr ins Beuteschema.

Und ich würde auch Katzenbabys nicht trauen -- die meinen es nicht böse, die wollen einfach spielen. Und was gibt es schöneres als Meeris jagen- die quietschen doch so schön. :( Ich würde momentan die Katzen nicht unbeaufsichtigt zu den Meeris lassen , das wird wohl schief gehen.

Danke :) so ziemlich die einzig hilfreiche Antwort XD

schade, ich habe den Beitrag erst jetzt gelesen. Also mein Kater ist mit meinen Meeris zusammen groß geworden. Sie leben seit über 5 Jahren zusammen. Der Kater springt z.B. in den Auslauf rein und beschnuppert die Beiden. Aber wehe eines von den Meeris geht auf den Kater zu, dann geht er aber ruck zuck rückwärts und springt aus dem Gehege raus :-) Einmal hat das schwarze Meeri meinen Kater angeschnattert, da sprang er auch ruck zuck raus :-) Und während der Kater sich versteckt, wenn ich Staub saugen muss, interessiert es die Meeris gar nicht. Allerdings lasse ich sie auch nicht unbeaufsichtigt.

LG Lilli

Warum tust du so etwas? Meeries sind fĂŒr Katzen potientelle Beute, das wissen die Katzen und die Meeries auch. D.h. die Meeries werden in permanenter Angst leben mĂŒssen, wobei sie auch noch sehr stressanfĂ€llig sind. Die Katzen dagegen haben einen natĂŒrlichen Jagttrieb, dem sie nachgehen werden und irgendwann werden sie die Meeries auch erwischen und zumindest verletzen, wenn nicht gar töten. Man sollte solche Tiere einfach nicht zusammen in einem Haushalt halten, das hat mit Tierliebe nichts mehr zu tun. Das ist purer Egoismus auf Kosten der Tiere!

ich hab nicht gesagt, dass ich sie dazu zwinge, zusammen zu leben? o.O wenn es nicht klappt, dann muss das Zimmer von den Schweinen halt gesichert werden und gut ist. Hat vorher mit der alten Katze auch geklappt XD es wäre halt nur schöner, wenn es funktioniert, denn manchmal klappt es.

Du solltest das unbedingt bleiben lassen. Der Hund einer Bekannten meiner Nachbarin lebte jahrelang mit zwei Kaninchen zusammen. Also nicht direkt aber er war dran gewöhnt und besaß eh nur wenig Jagdtrieb. Eines Tages erzählte mir die Nachbarin, dass der Hund eines der Kaninchen gebissen hat. Das Kaninchen müsste eingeschläfert werden nach über 2,5 Jahren zusammen leben wo nie was passierte

Ganz nebenbei wäre es gut wenn du deine Meerschweinchen auf Diät setzt weil du mit dem übermäßigen füttern den Tieren keinen Gefallen tust. Sie werden schneller krank , sterben früher. Fütterst du auch durchgehend Trockenfutter ? Falls ja stelle das unbedingt ein die meeris bekommen davon schnell Magen Probleme wenn es zuviel ist und es macht fett

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"