Apagorniden und Katze in einem Haushalt - funktioniert das?

Hi Leute, ich habe vor mir ein Apagorniden Pärchen zu kaufen, jedoch habe ich auch eine Katze. Ich würde die Vögel nur in einem Zimmer halten zu dem die Katze keinen Zutritt hat. Jetzt meine Frage: Würde es funktionieren, wenn ich dass so mache oder würde die Katze beim Geräusch der Vögel austicken?

4 Antworten

Also generell sollte man natürlich Katzen und Vögel nie zusammen in einem Haushalt unterbringen. Die Katze hat Stress, weil sie die Vögel zwar hört aber nicht an sie rankommt und die Vögel haben Stress, weil die Katze ihr natürlicher Feind ist.

Dazu muss ich aber sagen, es kommt halt auch immer auf den Charakter der Katze drauf an. Meine Katze - sie musste leider im Dezember einegschläfert werden :( - war so ein ruhiges Tier! Ich habe mir letztes Jahr zwei Rosenköpfchen zugelegt und die beiden Tierarten haben total friedlich nebeneinander existiert :) Mein Kätzchen hat sich weder für die Vögel interessiert, und selbst die Vögel hatten keine Angst vor ihr. Aber das denke ich, ist ein absoluter Ausnahmefall und auf keinen Fall auf andere Katzen übertragbar!

Es wird kompliziert immer dafür zu sorgen, dass die Katze nicht hinter oder neben dir durch die Tür schlüpft. Wenn die Vögel in der Brutzeit neugierig sind, lässt sich auch nicht ausschließen, dass sie über dir durch die Tür flattern.

Lasse von deinem Vorhaben ab, dir Vögel anzuschaffen, wenn du bereits eine Katze besitzt. Für die Vögel wäre das enormer Stress. Und wer garantiert, dass die Katze nicht doch mal einen unbeobachteten Moment ausnutzt? Ich würde dieses Risiko nicht eingehen. Es geht hier um Lebewesen. Kaufe dir lieber eine 2. Katze. Auch Katzen sollte man nämlich nicht alleine halten!

Weitere Katzenfragen zu "Jagdtrieb"