Würde diese Minimalbetreuung für meine Katze während der Zeit von 4 Tagen reichen?

also:

Wir haben eine Katze (4 Jahre alt) und würden gerne über Pfingesten für 4 Tage (freitag bis Montag) wegfahren.

Wir waren auch schon mal über ein Wochenende weg und mein Schwiegervater hat sich dann um die Katze gekümmert (ein paar stunden da gewesen, gefüttert etc.) hat auch im Grunde alles gut geklappt.So, jetzt sind meine Schwiegereltern aber auch wen an dem WE.

Jetzt müssen wir uns also jemanden anderes suchen, der das machen würde, hätten auch evtl jemanden dafür, die aber nicht ganz soviel Zeit hätte.Heißt: Zum fressen geben und vielleicht 1 Stunde am Tag da sein würde gehen.

Meint Ihr das wäre OK`?Für 4 Tage?Meint Ihr ihr macht das was?

Ich hab immer so ein schlechtes gewissen wenn wir wegfahren und die Katze ganz allein ist :(

Zu jemanden anderes geben oder in eine Tierpension kommt für uns nicht in Frage, da unsere Maus ein echtes Gewohnheitstier ist. Sie wäre wohl lieber 3 tage ganz alleine, also irgendwo anderes hinzumüssen...soviel dazu ^^

Habt ihr Tipps oder Beschwichtigungen für mich ? :)

7 Antworten

Ich denke mal, da Du ja jemanden hast, der Deine Katze an Ort und Stelle mit Fressen und Wasser versorgt und ihr vielleicht mal ein paar Streicheleinheiten verpasst, falls sie das zulässt, sehe ich wegen 4 Tagen kein grosses Problem.

Das kann ich so absolut nicht beantworten. Aber ich denke, dass das ok ist. Für vier Tage geht das schon mal.

Ich kann nur von meinem Kater ausgehen. Der ist sehr scheu und am liebsten allein. Als ich für vier Tage ins Krankenhaus musste, hat eine Freundin sich um ihn gekümmert. Das heißt, sie hat ihm im Prinzip nur frisches Futter und Wasser gegeben und die Toilette leer gemacht. Da er sich sowieso nicht gern streicheln lässt, war ich dennoch beruhigt, denn mir war das frische Wasser und eine saubere Toilette das Wichtigste. Da er ziemlich dick ist, war es nicht so schlimm, dass er die zwei Tage mal nicht so viel gefressen hat.

Auf jeden Fall ist es besser, die Katze in der gewohnten Umgebung zu lassen. Und ab und zu schaut mal jemand nach ihr. Als sie aus ihrer gewohnten Umgebung zu reißen und zusätzlichem Stress auszusetzen.

wir passen immer auf die Katze von einer Freundin von meiner Mutter auf. Früher waren wir Nachtbarn, da war das einfacher. Jetzt wohnen wir weiter weg.Dieses Jahr ist sie drei Wochen in die Kur gefahren. Meine Mutter ist immer am morgen und am abend zum füttern dort hin gefahren. Am Wochenende habe ich das gemacht. Manchmal war es schwierig, weil Sammy ja gerne draußen ist und abends dann drin bleiben wollte und wir nicht wussten, ob das gut ist. Aber wenn er morgens dann raus durfte war das auch ok und er war immer in der Nähe, wenn wir gekommen sind.

Weitere Katzenfragen zu "Reise"