Sollen wir Kater Impfen?

Also am Dienstag werden wir unseren Kater abholen er ist einige Wochen alt jz ist die Frage ob wir ihn impfen lassen sollen weil es eine Hauskatze ist..

Und wie bringe ich ihm bei alleine auf die Katzentoiiette zu gehen die wir im 2 stoch des Hauses haben?

9 Antworten

Hallo erstmal :) ich habe auch eine Hauskatze bin auch gleich mit ihr zum Tierarzt hab sie impfen lassen und entwurmen lassen. Is auf jeden fall gut weil man ja nicht weiß was ihre Mutter vorher für Krankheiten mit sich rum schleppt.

Wir haben das mit dem katzenklo so gemacht, das wir es erstmal in einen Raum gestellt haben wo alle Personen sich aufhalten bei uns war dies das Wohnzimmer, um die Katze dran zu gewöhnen das sie auf das katzenklo geht haben wir sie 2-3mal die Stunde da drauf gesetzt und irgendwann nach 2mal hat sie auch tatsächlich rein gemacht. Und seid dem ist sie auch stubenrein und hat nie daneben gemacht. Also ihr könnt das auch oben stehen lassen aber das wird dann schwierig denk ich. Und es wird auch immer gesagt das es 1 katzenklo mehr geben soll als Anzahl der Katzen sind das ist bei 1katze 2katzenklos damit sie sich besser fühlen da Katzen sehr saubere Tiere sind. Und wenn ein Klo mal nicht mehr so "sauber" ist sie auf das andere gehen kann.
Probiert es einfach mal aus bei mir hat es super geklappt und was ganz wichtig ist wenn die darein gemacht hat müsst ihr sie loben und am besten ein Leckerli geben. So genug gesagt! Viel Spaß euch und gutes gelingen. Liebe Grüße :)

also mit der Mutter der Katze ist es so das sie geimpft ist und eig auch eine Hauskatze ist.. nur ist sie einmal entwischt und wurde schwanger macht es denn Sinn das Katzen Klo auch in Badzustellen?

Naja es muss da stehen wo die Katze immer Zugang zu hat:) und ich würde sie auf jeden fall impfen lassen es gibt auch welche die sind Pflicht.. Auf jeden Fall ne wurmkur und wir haben unsere auch sterilisieren lassen da es nicht schön ist wenn die Katzen rollig sind das tut mir immer Mega leid.

 ich würde sie auf jeden fall impfen lassen es gibt auch welche die sind Pflicht

Das ist Quatsch - es gibt keine Impfpflicht für Katzen - außer einer Tollwut-Impfung falls man ins Ausland reist.

Ich kenne nur das Tollwut Pflicht ist ich bin kein Tierarzt hat meiner aber gesagt!!

Dann hat er gelogen ;o) . Tierärzte wollen Geld verdienen. Ich gehe auch regelmäßig zum Tierarzt und impfe gar nicht mehr. Mit der Tierärztin ausdiskutiert. - Meine vier Katzen sind reine Wohnungskatzen. Alle vier sind grundimmunisiert, und es ist erwiesen, dass diese Impfungen jahrelang wirksam sind. Der Impfwahn mit einmal jährlich impfen macht Katzen nur krank. Ich hatte bei einem Kater schon eine Hinterlauflähmung nach einer Impfung, seither ist bei mir Feierabend. Und meine Katzen sind kerngesund. Das bedeutet ja nicht, dass man seine Katzen nicht einmal jährlich zum Gesundheitscheck bringt. Das sollte man schon machen. Aber impfen ist nicht Pflicht, außer du willst mit dem Tier ins Ausland fliegen. 

hab auch gehört das es Katzen nicht gut tut gegen alles und jeden zu Impfen..

Das ist richtig. Wenig ist immer mehr. Manche Impfungen sind gar nicht erwiesen, dass sie helfen, z.b. FIP.  Da kann sich der Spieß auch umdrehen, und die Katze kann erkranken. Und Tollwut braucht nur ein Freigänger. 

Die Grundimmunisierung und darauf mit 12 Wochen, sind auf jeden Fall wichtig. Was das jährliche impfen angeht, da bin ich auch am zweifeln. Tollwut bei Freigängern, ansonsten würde ich von jährlichen Impfungen auch abraten.

Die Grundimmunisierung ist die Impfung in Woche 8 und 12 und mit einem Jahr. Erst mit diesen drei Spritzen ist die Katze grundimmunisiert. Nicht mit einer einzelnen Spritze in Woche 8.

Sehr wichtig entwurmen und entflohen alle 3 Monate und kastrieren lassen. Übrigens heisst es auch bei Katzen Kastration, und nicht Sterilisation. Kastrationen sind super wichtig, ob Hauskatze oder nicht.

Entwurmen und Entflohen alle 3 Monate bedeutet die Katze unnütz mit Pestiziden vollzupumpen. Wurmkur und Flohmittel helfen nur bei Befall und nicht vorbeugend. Reine Hauskatzen haben nahezu nie Flöhe oder Würmer. Besser ist es, beim Tierarzt eine Sammelkotprobe untersuchen zu lassen, ob Wurmeier vorhanden sind, und erst dann eine Wurmkur zu geben. 

Und Kastration ist nicht nur wichtig, sondern in vielen Gebieten Deutschlands gibt es bereits eine Kastrationspflicht, um dem Katzenelend Einhalt zu gebieten. Bei Tierheimkatzen wird daher mit Monat 6 eine Kastrationsbescheinigung vom Tierarzt verlangt.

Ich kämpfe schon lange für die Kastrationspflicht und habe es fast geschafft, das sie hier bei uns bald auch eingeführt wird. Hatte Gespräche mit hiesigen Politikern, Gemeinde, Bürgermeister. Bei uns läuft es bald an, und in einigen unserer Nachbargemeinden gibt es die Kastra-Pflicht schon. Wichtig ist, eine zusätzliche Kennzeichnungspflicht zu erreichen.


die Katzentoiiette zu gehen die wir im 2 stoch des Hauses

Erstens braucht eine Katze mindestens zwei Klos. Und zweitens müssen die da stehen, wo die Katze sich aufhält. Das gilt besonders für kleine Kätzchen, die nicht gotttweißwieweit zum Klo laufen.  Also in beiden Stockwerken mindestens ein Klo. 

Katzenklos sind nicht nur zur Ausscheidung da, sondern sie dienen auch der Markierung im Wohnrevier, genauso wie Kratzbäume usw.

Zum Impfen: mindestens gegen Katzenseuche sollte eine junge Katze immunisiert werden. Das ist hochgradig ansteckend und meist tödlich - und kann auch durch Personen an Schuhen/Kleidung in die Wohnung eingeschleppt werden.

Du musst Deinen Kater direkt in die Katzentoilette setzen, Katzen wissen dann sehr schnell, das es ihr Klöli ist, und nehmen es normalerweise sofort an. Das Klöchen täglich säubern, ich würde Dir zu Klumpstreu raten, das ist eine saubere Sache. Ich nehme immer das Klumpstreu Coshida von Lidl, das ist meiner Meinung nach das Beste. Sehr ergiebig, und es duftet auch noch angenehm. Ich mache unser Katzenklo 3 x täglich sauber, ist ja nicht viel Arbeit. Klumpis raus und fertig. Es gibt Katzen, die gehen nicht mehr auf's Klöli, sobald sie
1-2 x drauf waren. Sie mögen nur saubere Katzenklos. Sauberkeit ist sehr wichtig.

Auch eine Hauskatze sollte auf jeden Fall geimpft und auch auf jeden Fall kastriert werden. Das ist superwichtig. Ab der 8. Woche kann man impfen, die Grundimmunisierung, in der 12. Woche die Nachimpfung. Wenn man sich eine Katze/Kater anschafft, muss es zu 100 % sein, und Du musst auch zu 100 % die Verantwortung übernehmen. Und nicht, um kein Geld für die Katze ausgeben zu wollen, mit den Überlegungen anfangen, ob impfen, kastrieren oder nicht. Kosten gehören selbstverständlich dazu.

Eine Katze ist nicht gerne alleine, und quält sich. Es wäre für Euren kleinen Kater auf jeden Fall besser, eine Zweitkatze dazuzunehmen. Wie lange am Tag ist der Kleine denn alleine, wenn ich fragen darf?🐈

erstmal lieben dank für die Ratschläge ect.. ganz allein ist der kleine nie da meine Mama zuhause ist aber wenn sie dann dochmal unterwegs ist dann wäre der kleine nie länger als 6 std allein.. wir wollen erstmal gucken wie er sich so verhält bevor wir uns eine 2 Katze holen

Bitteschön, gerne. Aber eine Katze in Einzelhaltung wird sehr unglücklich und gilt als Tierquälerei. Eine Katze braucht einen Katzenkumpel/-in, auch, um das sehr wichtige Sozialverhalten zu lernen, eine Katze in Alleinhaltung wird sehr unglücklich. Zumal es noch ein "Baby" ist. 6 Std. alleine? Das geht leider gar nicht. Das könnt Ihr dem wundervollen Geschöpf nicht antun. Eine Zweitkatze macht nicht mehr Arbeit, und Futter für 2 Katzen ist auch nicht wirklich viel teurer als für 1 Katze. Die Impf- und Kastrationskosten müssen auf jeden Fall vorhanden sein.

@Newgirl:

wir wollen erstmal gucken wie er sich so verhält bevor wir uns eine 2 Katze holen...

Das ist der größte Fehler, den ihr machen könnt, denn dann hat der Kater bereits Besitzansprüche an sein Revier und wird es gegen eine neue Katze verteidigen. Die Katzen sollten bei Einzug schon zu zweit sein, spätestens innerhalb einer Woche. Sonst habt ihr den Stress, und der kleine Kater auch. Den kann man sich sparen.

...dann wäre der kleine nie länger als 6 std allein... 

Um Himmels Willen, ihr könnt kein Katzenkind 6 Stunden alleine lassen. Zumal das nach 3-4 Std. wieder etwas zu futtern braucht. Katzenkinder sind wie Babies. Würdest du dein Baby zuhause alleine lassen? Und Katzenkinder haben ganz viel Hunger, weil sie in den ersten 9 Monaten furchtbar mit wachsen beschäftigt sind. Ein Katzenkind braucht locker 6 Mahlzeiten am Tag. Und kein praktisches (ungesundes) Trockenfutter, sondern hochwertiges Nassfutter. Rechne mal damit, dass du alle 3-4 Stunden den Napf füllen kannst. Katzenkinder dürfen übrigens soviel fressen, wie sie wollen. Erst ab dem 1.Geburtstag reichen 3 vorgegebene Mahlzeiten aus.

wenn man das liest :D wenn du dein künftiges leben darauff auchrichten willst das die katze nie mehr wie 6h allein ist :D man oh man geht garnicht 6 stunden auf keinen :D so ein müll für ne katze ist das Garkein problem.

@BerethorOhorn: Gib' doch bitte zu einem Thema, von dem Du null Ahnung hast, keine Ratschläge. Kein Problem für eine Katze??? Ich hoffe, bei Dir muss keine Katze leben.

Weitere Katzenfragen zu "Entwurmung und Impfung"