Katze hat starken Schnupfen und steckt die anderen Katzen an, was kann ich machen?

  • Meine Katze hat starken Schnupfen und hat auch schon meine anderen Katzen angesteckt..

Sie atmet schwer durch den Mund und ich habe total angst das sie stirbt !! :'(

Meine Frage ist ob ihr Erfahrungen habt mit Teebaumöl. (was natürlich sehr giftig für Katzen ist) Wenn meine Nase zu ist dann streiche ich mir das meistens unter meine Nase oder auf sie drauf und manchmal hilft es auch einfach das ich nur daran rieche ohne es an meiner Nase zu haben.. Denkt ihr das Hilft bei meiner Katze auch? Also nur vor die Nase halten und sie dran riechen lassen , denn ich habe auch schon eine Inhalation(?) mit Kamillentee ausprobiert aber mehr Luft hat sie dadurch auch nicht bekommen ....

Vielen Dank schonmal im Voraus!! :)

10 Antworten


, und ich habe total Angst, dass du sie sterben lÀsst.

Ferner kann sie sich trotz Impfung mit Katzenschnupfen infizieren, wenngleich er dann in schwĂ€cherer Form verlĂ€uft und die Heilungschancen gĂŒnstiger stehen. Allerdings: Katzenschnupfen bedarf dennoch einer rechtzeitigen Behandlung! Immerhin kann er je nach verstrichener Zeit oder unzureichender Therapie chronisch werden, so dass eine infizierte Katze zeitlebens unter ...

  • verstopfter Nase
  • Atembeschwerden
  • trĂ€nenden und entzĂŒndeten Augen
  • wiederkehrenden LungenentzĂŒndungen
  • sowie Stirnhöhlenvereiterungen

leidet. Überdies ist auch Erblindung möglich!

Ebenso wichtig: Katzen leiden oft lange still vor sich hin, ehe man einen Verdachtsmoment hat. Dies ist auf ihr SicherheitsbedĂŒrfnis in freier Wildlaufbahn zurĂŒckzufĂŒhren, denn wenn Feinde ihre SchwĂ€che aufgrund Schmerzensschreie bemerken, werden sie leichter angreifbar. Du hingegen hast einen Verdachtsmoment, und zwar schweres Atmen! Obendrein kann selbst ein normaler Schnupfen durch die EntzĂŒndungswerte im Blut gefĂ€hrlich bis lebensgefĂ€hrlich werden, da sie das Herz und andere Organe schĂ€digen können! Also, ab zum Arzt (es gibt auch einen tierĂ€rztlichen Not- bzw. Wochenenddienst)! Wenn du noch lĂ€nger zögerst und sie gesundheitliche SchĂ€den davontrĂ€gt bzw. -tragen oder gar versterben, stehst du in der Verantwortung!

Außerdem sind Antibiotika, die sie höchstwahrscheinlich brauchen, signifikant gĂŒnstiger (und ebenso ertrĂ€glicher), als wenn sie zeitlebens wegen obiger Krankheiten behandelt werden mĂŒssten. Leider bezweifel ich doch sehr, dass du beim Tierarzt warst, da jemand Kompetentes diese verabreicht hĂ€tte und sicher kein Tee(baumöl? ==> du erwĂ€hnst beides) vorschlĂ€gt. Fakt ist, dass Teebaumöl fĂŒr Katzen toxisch ist - fĂ€ngt an mit Störungen des zentralen Nervensystems, Inappetenz bis hin zu Gewichtsverlust, siehe auch http://www.tiermedizinportal.de/magazin/vorsicht-vergiftung-kein-teebaumol-fur-katzen/042004. Wechsel ggf. zu einem anderen Tierarzt oder besser in eine Tierklinik; die haben dort mehr Möglichkeiten.

Alles Gute fĂŒr deine Katzen!

Du musst zum Tierarzt eine katze muss geimpft werden 1 mal im Jahr gegen katzenschnupfen ...Nichts anderes geben das ist gefährlich . Ab zum Tierarzt .

Dann ab zum Tierarzt, der Notdienst hat oder in die nächste Tierklinik fahren.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenkrankheiten und Symptome"