Katzenbaby (9 Wochen) hat Durchfall, kommt das von Stronghold?

Habe mein 9 wochen altes katzenbaby vor 2 tage mit einem mittel (stronghold) vom Tierarzt behandelt. Sie hat flöhe und spülwürmer. Nun hatte sie heute einen wässrigen/gelblichen durchfall. Sie hat heute nur katzenmilch + wasser gegessen und sonst rüht sie das essen nicht an. nun ist meine frage kann der durchfall von der wurmkur kommen? und soll ich nun schnell zum tierarzt gehen? danke für schnelle anworten

4 Antworten

Katzen können von der Wurmkur Durchfall bekommen, müssen aber nicht. Auch Katzenmilch, weil flüssig, kann Durchfall verursachen. Wenn sie sonst nichts gefressen hat, kann es so sein. Manche Katzen haben nach der Wurmkur keinen Appetit, weil das ja schon ein Pestizid ist und sicher nicht magenschonend. Ich nehme immer lieber die Kur, die man in den Nacken tropfelt. Da die Miezie aber noch sehr klein ist, ist sie sehr schnell ausgetrocknet, daher mußt du sie unbedingt im Auge behalten, ob sie lebendig und rege wirkt, oder eher schlapp. Sollte letzteres eintreten, dann mußt du doch noch zum Tierarzt fahren. Mit Durchfall ist nicht zu spaßen. Gute Tierärzte haben am Wochenende Notdienst für eigene Patienten. Gute Besserung für die kleine Maus.

anstatt dieser Katzenmilch würde ich ihr Ziegenmilch geben. Und wenn der Durchfall nicht weg geht dann zum Tierarzt.

Von der Wurmkur eher nicht. Aber von der Katzenmilch. Laß das Zeug weg!

Wenn eine Katze mal einen Tag nicht frißt ist das kein großes Problem.

Aber ruf trotzdem beim TA an oder fahr hin.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenkrankheiten und Symptome"