Bitte um schnelle Hilfe wegen Überforderung mit Katze. Wie bekomme ich sie stubenrein?

Hallo,ich habe eine 11 monate alte Katze. Ich habe sie schon seid sie 18 Wochen alt ist und sie wird einfach nicht richtig stubenrein. Wenn ich das Katzenklo sauber mache guckt sie geht rein und ab dem nächsten tag pullert sie wieder überall hin. Ich gehe 9 stunden am tag arbeiten und bin momentan mit meiner katze überfordert. Bitte um hilfe

4 Antworten

Ich kann gut verstehen, dass Dich das belastet. Leider gibt es einige Katzen, die sich weigern, ein Katzenklo mehr als einmal zu benutzen, bevor es wieder gereinigt wird....... Ich würde ihr auf jeden Fall mehr als eine Toilette hinstellen, das sollte das Problem zumindest etwas entspannen. Mit zwei oder drei Toiletten wäre sie etwas länger beschäftigt.

Es könnte auch sein, dass Deine Katze ebenfalls überfordert ist, weil sie 9 Stunden am Tag alleine ist. Ist sie nur im Haus? Wenn ja, würde ich Dir zu einer zweiten Katze raten. Katzen sind sehr soziale Tiere, man unterschätzt das oft. Auch in der Natur leben Katzen nicht allein, sondern in lockeren Familienverbänden. Daher ist es, besonders, wenn man den ganzen Tag unterwegs ist, besser, wenn man zwei Katzen hat, die sich gegenseitig beschäftigen und Zeit zusammen verbringen können. Die meisten Katzen schätzen die Gesellschaft der eigenen Art sehr.

Und Deine Katze ist jung genug, um ihr ein junges Kätzchen zuzugesellen. Wenn es eine Kätzin ist, würde ich zu einem Kater raten. Kätzinnen sind sehr territorial gegen Kätzinnen, wenn sie nicht kenne. Aber auch sie würden sich aneinander gewöhnen. Bei einem Kater wäre es gleichgültig, ob eine Kätzin oder ein Kater dazustößt.

Ich hoffe, Du kannst das Problem bald lösen und drücke Dir die Daumen!!

Ich habe eine Zweitkatze die beiden sind schon seid anfang an zusammen.

Prinzipiell natürlich klasse, zur Lösung des Problems dann leider kein Weg....... Bleibt ggfs. nur noch die Erhöhung der Anzahl an Katzentoiletten......

Ich hab gestern Abend gleich noch 3 Stk. gekauft,gereinigt und verteielt. Aber nicht ein Tropfen ist drin gelandet....

Ich glaub's nicht. Die ist wirklich ein harter Brocken...... Hat sich irgend etwas bei Euch verändert? Gab es irgendeinen Zeitraum, in dem sie ausschließlich ihre Toilette aufgesucht hat, um zu urinieren?

Ich krame nochmal in meinem Gehirn und im Internet nach, ob ich etwas Gescheites finde. Da hatte letztens jemand ein Katzenbuch empfohlen, indem auch Tips gegen das Urinieren drinstanden. Ich sehe mal nach, ob ich die Frage noch in meinem Papierkorb finde.

Warst Du mit ihr mal bei TA? Vielleicht hat sie ein Problem mit der Blase. Leider gibt es das auch des öfteren. Oder er hat einen Tip, wie man Madame vom "öffentlichen Pinkeln" abhalten kann. Das "Reizblasenproblem" gibt es bei uns Menschen ja auch.......

Ich versuche, die Frage mit dem Buchlink zu finden und melde mich dann wieder. Ein Besuch beim TA, falls noch nicht geschehen, würde auf jeden Fall gut sein, denke ich. Bis bald!

Bin schon wieder da. Der Link für das Buch lautet: http://www.buch.de/shop/home/suchartikel/katzenpsychologie/pam_johnson/ISBN3-440-07507-9/ID2005932.html?jumpId=11935090

Ich würde vorher mal beim Doc vorbei sehen, wenn noch nicht geschehen. Wenn Du schon dort warst und er keinen Tip für Dich hatte, kannst Du vielleicht in der Literatur etwas finden. Ich kenne das Buch allerdings nicht. Es war als Buchvorschlag angegeben für jemanden, der ein ganz ähnliches Problem hat.

Ich krame auf jeden Fall noch weiter und melde mich, wenn ich noch etwas finde.

Vielleicht fällt Dir in der Zwischenzeit ja auch noch etwas ein, eine Veränderung im Tagesablauf, z. B. Wann das Phänomen zum ersten Mal auftrat usw. (vielleicht nach der Kastration?). Wir hören voneinander.

Ich habe hier noch drei Links, die ich Dir einstelle, falls der Gang zum TA nichts gebracht hat. Du scheinst mit Deinem Problem alles andere als allein zu sein! Zusammengefasst sollte erst untersucht werden, ob eine organische Erkrankung vorliegt. Wenn nicht, kommt eigentlich bei allen Feliway ins Spiel und ein paar andere Aktkionen wie, z. B., die Futterschüsseln an der gereinigten Stelle aufzustellen (oder die Katzentoilette, je nachdem).

Auch der Link einer Katzenpsychologin ist angehängt. Das könnte auch eine Möglichkeit sein, wenn nichts hilft. Hier die Links:

  • welt-der-katzen.de/katzenhaltung/ethologie/unsauberkeit/unsauberkeit.html
  • katzen-links.de/katzenforum2/archive/index.php/f-40.html
  • katzenprobleme.com/

Kopier' die Links und setze "www." davor. Dann klappt es.

Wenn Du "katze uriniert in wohnung" bei Google eingibst, erhältst Du jede Menge weitere Links. Und rechter Hand findest Du Mittel, um den "Pipi-Geruch" zu entfernen, falls Du so etwas brauchst.

Ich hoffe, es hilft. Würde mich interessieren, wie es ausgegangen ist.

ich krieg ne Krise ich war beimTA der hat gesagt sie wäre eifersüchtig obwohl die kleine mein liebling war bzw ist und ich sie mehr beachte wie meine groß. Sie ist seid 7/09 kastriert und es fing im dezember an. Ansonsten ist alles so wie immer.... ....ich möchte die katze eigentlich weggeben,hab keine lust mehr.

Es liegt natürlich an Dir und wieviel Kraft Du noch aufbringen kannst. Ich hatte einen Kater, Karim, der mich wahnsinnig machte. Ich war damals befördert worden und unheimlich unter Stress. Überstunden und Arbeit mit nach Hause und schlichtweg überfordert, abends zu Hause noch lange den Katzenkasper zu geben. Mein Kater ist mir 6 Wochen lang unheimlich auf den Geist gegangen. Er wich nicht von meiner Seite, wollte ständig Aufmerksamkeit. Wenn er drin war, wollte er raus, wenn er draußen war, wollte er rein, wenn ich arbeitete, wollte er auf meine Schoß usw. Und ständig hat er in der Wohnung markiert. Ich habe ihn mehrmals richtig angeschrien und zwischendurch ordentlich abgeheult, weil der kleine Teufel keine Ruhe gegeben hat und ich ständig hinter ihm herputzen musste. Und dann hat er mir eines nachts auf den Rücken gepinkelt. Ich wurde wach und hatte einen nassen, warmen Rücken. Ich schoss regelrecht aus dem Bett. Mein Kater saß noch dort und sah mich an. Es war nachts um eins und ich hatte Katzenpisse auf dem Rücken. Ich musste mich erstmal mit dem nassen T-Shirt auf's Bett setzen, weil ich so lachen musste. Pinkelt der kleine D-sack mir doch mitten in der Nacht auf den Rücken. Dann hab ich geduscht und noch ein bisschen geweint. Und meinen Kater genommen und ihn den Rest der Nacht gekuschelt und gehätschelt. Und ihm versprochen, dass es ab sofort besser wird. Ich bin abends zeitig nach Hause gegangen und habe keine Arbeit mitgenommen und wenn doch, dann mit dem Katzo auf dem Schoß und vielen Pausen. Karim hat das nie wieder getan. Und ich hatte wieder etwas dazugelernt. Ach so: an andere Stellen der Wohnung hat er weiterhin markiert, hin und wieder. Aber nicht mehr so oft....

Wenn Du noch die Kraft hast, versuch' es doch einmal mit der Katzenpsychologin. Vielleicht hat sie ja eine geniale Idee. Wenn nicht, musst Du der Katza halt ein schönes neues Plätzchen suchen. Aber schade wäre es schon, finde ich, wo Ihr offenbar eigentlich ein gutes Team seid....

Wie es aussieht, ist Deine Katze sehr genau, wenn es um die Reinigung des Katzenklos geht. Da hilft nur täglich sauber machen und eventuell die Katzenstreu wechseln. Klumpstreu lässt sich leicht sauber halten und wenn Du die richtige Firma erwischst, bindet sie auch gut den Geruch. Vielleicht geht Deine Katze dann lieber an den richtigen Ort zum pinkeln.

ich habe schon jedes katzenstreu geholt egal wie teuer. ich reinige es jeden tag,ich bin total fertig mit den nerven.

Ohje... kann ich verstehen.

Ich habe mal von einer Bekannten gehört, dass sie ihrer Katze das Klo mit einem sog. "Spielspray" attraktiver gemacht hat. Vielleicht könntest Du das auch mal probieren.
Ansonsten mögen manche Tiger auch Baldrian. Allerdings kann es dann auch passieren, dass sie sich vor lauter Wohlgefallen an/in dem Klo herumwälzen. lach

Ich wünsche Dir viel Erfolg!

Probier mal ein anderes Katzenstreu. Es gibt von Catsan eine Art Matte die du zusammenrollen kannst wenn sie verschmutzt ist. Meiner Erfahrung nach ist diese sehr gut geeignet für junge Katzen.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"