Verzweifelt: Meine Katze pinkelt auf mein Bett wenn ich schlafe, bitte um Rat?

Ich habe folgendes problem.. Ich habe mir im August zwei Katzen Baby's vom Tierheim geholt. Die haben mir fest versichert dass beide stubenrein sind. Soweit so gut, nur dass eine Katze mir jede nacht auf mein bett oder besser noch auf mich drauf pinkelt! Leider schließt die Tür zum schlafzimmer nicht. Zuzeit versuchr ich so gut wie es geht die Tür zu zumachen aber nach ner zeit kriegen sie die auf. Ich habe mir auch schon überlegt ob sie pinkelt weil sie nicht ins schlafzimmer sollen also habe ich beiden erlaubt bei mir zu schlafen und trotzdem ware ich auf voller pippi. Katzenstreu alles gut sie selbst benutzt es ja auch genau so wie die katzentoileten. Habe drei stück. Tagsüber falls ich zuhause bin macht sie nie aufs bett! Nur wenn ich schlafe. Spiele such mehrmals am abend und vorm Bett gehen mit denen. Demnächst werden beide kastriert da wird dann noch geguckt ob sie eine Blasenentzündung hat aber sehr warscheinlich nicht da sie ja zu 90% immer zur toilette läuft auser Nachts. Diese Nacht hat sie sogar zweimal auf mich gepinkelt. Übrigens liegt sie manchmal so gut wie in ihrer eigenen pippi...und noch was wenn sie die toilette benutzt verbuddelt die nie ihr pippi oder Kot. Jedenfalls bin ich ganz schön verzweifelt..reinige die toilette jeden tag..hab sie erst gestern kurz vorm bed gehen gereinigt..und jeden tag waschen kann ich nicht..bald kriege ich auch eine Couch..wie soll ich das denn machen? Hat irgend jemand eine Idee wie das ganze aufhören kann? Bitte wirklich um rat (Katzen sind 5-6 Monaten jetzt alt)

7 Antworten

Hallo, so ein ähnliches Problem hatte ich auch. Ich habe meine kleine jeden Abend noch mal auf die katzentoilette gesetzt bis sie ihr Geschäft gemacht hat. Ein bisschen hat das geholfen aber nicht ganz. Dann sagte mir jemand "Katzen machen ihr Geschäft nicht dahin, wo sie fressen." 

Also habe ich ihr immer Leckerlies und auch das richtige Fressen in meinem Bett gegeben. Natürlich nur wenn ich Zuhause war. Sobald ich auf die Arbeit musste stand das Futter wieder am gewohnten platz. Das hat geholfen. Seitdem hat sie nie mehr in mein Bett gemacht. Vielleicht auch Zufall aber ein Versuch ist es ja wert :)

Zudem habe ich auch zwei Katzen und drei Toiletten sind absolut ausreichend.

Das Problem hatte ich auch mal mit einer meiner Katzen. Wenn der TA ausschließt, dass sie Probleme mit den Nieren oder dem Harnleiter hat, solltest Du mit ihr zu einer Tierhomöopathin gehen, dann ist das psychisch bedingt. Bei uns hat das geholfen. Ich weiß, wie schrecklich das ist, ständig sein Bett abziehen zu müssen, das geht zum einen böse an die Nerven und zum anderen geht das nach einer Weile auch richtig ins Geld. Ich hoffe für Dich, dass Du eine gute Homöopathin findest, die sind nicht alle gleich gut. lg Lilo

P.S. Ich hatte schon zwei Katzen, die nie ihren Kot verbuddelt haben. Bei einer meiner Katzen hat das die andere Katze übernommen. Zur Zeit habe ich nur eine Katze, da muss ich das übernehmen.


sie könnte gestresst von der neuen umgebung sein oder geschlechtsreif und markiert. in dem jetzigen alter sollte sie langsam kastriert werden. sowohl weibchen wie auch männchen. bis du dann den tierarzt mal um rat fragst kannst du dich hier mal durchlesen. 

http://www.haustiermagazin.com/haustiere/katzen/unsaubere-katze-10-gruende-und-tipps/

eine meiner katzen pinkelte seit jahren in bett und auf die wäsche, da war nichts zu machen. seit zwei jahren leben die nun vollkommen draussen. da musste ich radikal sein. 

Weitere Katzenfragen zu "Unsauberkeit"