Darf ich mir eine Katze in der Wohnung halten? Mietvertrag NRW Bonn

Hallo! Ich m√∂chte mir gerne eine Wohnungskatze zulegen und im Mietvertrag steht der nachfolgende Text,meint ihr, dass ich danach eine haben darf? Also so ne Tendenz? Das Haus hier ist sehr gut isoliert,man bekommt nichts von den Nachbarn mit. Leiderkannich erst ab Montag anrufen, dabei w√ľrde es mich jetzt schon brennend interessieren. Ich komem aus NRW falls das wichtig sein sollte.

Hier der Text:

Das grunds√§tzlich in begrenzter Zahl gestattete Halten von Hunden und sonstigen Haustieren bedarf der vorherigen schriftlichen Erlaubnis der Hausverwaltung. Der betreffende Tierhalter muss daf√ľr sorgen, dass durch die Tiere weder Schmutz noch anderweitige Bel√§stigungen verursacht werden.hunde sind innerhalb des Hauses und der Geb√§udeteile und Fl√§chen sind sofort vom Tierhalter zu beseitigen. Bei Nichtbeachtung dieser Verhaltensregeln kann eine bereits erteilte Erlaubnis nach einmaliger erfolgloser Abmahnung widerufen werden.

12 Antworten

Diese deine Frage kann dir nur ein Mietrechtsexperte verbindlich beantworten.

Es gibt zwar F√§lle, wo die Gerichte bem√ľht worden sind, weil es √§hnliche Probleme gab, wie das von dir aufgezeigte. Und soweit mir bekannt, wurde das Halten von Katzen unter bestimmten Auflagen erlaubt ...

Aber ... wenn du auf der sicheren Seite sein willst und keinen Streit mit dem Vermieter und deinen Nachbarn riskieren willst (du wei√üt ja, es finden sich immer wieder Leute, denen es Genugtuung bringt, ihre Mitmenschen "anzuschw√§rzen" ...) dann rede doch erst mal mit deinem Vermieter, ich nehme an, dass sich diese Angelegenheit f√ľr beide Seiten zufriedenstellend erledigen l√§sst, wenn du h√∂flich anfragst ... und von dir aus - ohne dazu aufgefordert zu werden - versprichst, dass du immer daf√ľr Sorge tragen wirst, dass deine Katze andere Mieter nicht st√∂ren wird ...

Und ... wenn du die Zustimmung des Vermieters hast, dann kannst du peu a peu noch mit deinen Nachbar sprechen und ihnen (so sie nicht prinzipiell gegen Katzen sind) deine Kätzchen (oder zumindest Fotos davon) zeigen ...

Ich w√ľnsche dir schon mal viell Freude mit deinem k√§tzischen Mitbewohnern ... und ... noch ein Rat: gib acht, dass du der Herr im Hause bleibst ... = ^ -_- ^ =

An Alle die mir hier weiterhelfen wollten: Leider wurde mein anfragen mit einem Satz abgeschmettert.

Der Vermieter duldet keine Ketzenhaltung. Jetzt weiß ich auch nciht mehr weiter. Umziehen ist ja auch ein teuerer Spaß.

Das tut mir echt leid f√ľr dich ... aber ... wenn der Vermieter nicht will, dann macht es wenig Sinn Gerichtsurteile zu bem√ľhen, denn wenn der Herr will, kann er seinen Mietern das Wohnen zu H√∂lle machen, selbst wenn das Gesetz in diesem Falle (Katzenhaltung) auf ihrer Seite w√§re.

Was gibt es daran nicht zu verstehen? Wenn du eine Katze haben m√∂chtest, muss dies der Vermieter SCHRIFTLICH erlauben. Also setz ein Schreiben auf oder schick ne E-Mail, dass du um eben diese Erlaubnis bittest. Dann musst du eben nur noch daf√ľr sorgen, dass deine Katze die Nachbarn nicht st√∂rt und m√∂glichst keine Sch√§den anrichtet (die m√ľsstest du auf eigene Kosten beseitigen). Und wenn sie mal auf den Hausflur oder drau√üen ihr Gesch√§ft verrichtet musst du es weg machen... Ganz einfach.

Ich habe mich etwas ungl√ľcklich ausgedr√ľckt bzw was vergessen, mir geht es darum,dass es mittlerweile einige Gerichtsurteile gibt, die besagen,dass Katzen zu Kleintieren geh√∂ren und ich auch wenn es imVertrag steht, eine haben darf.

Ich habe den kompletten Text aufgeschrieben. Den Rest verstehe ich auch.

Gerichtsurteil hin oder her. Da steht ja nicht drin, dass du es nicht darfst. Der Vermieter m√∂chte halt einfach dar√ľber in Kenntnis gesetzt werden. Versetz dich doch mal in seine Lage. Es ist sein Eigentum und das stellt er dir zur Verf√ľgung. Deine Katze k√∂nnte ja auch die Wohnung, die Tapete, den Teppich o.√§. besch√§digen und dann geht die Streiterei los. Informier ihn einfach dar√ľber und riskier nicht einen Steit wegen solcher Lappalien. Immerhin k√∂nnte sich ja doch noch ein Nachbar beschweren... Ist immer gut einen Vermieter zu haben, den man nicht mit soetwas ver√§rgert hat, wenn man mal seine schnelle Hilfe braucht.

Ich habe mich etwas ungl√ľcklich ausgedr√ľckt bzw was vergessen, mir geht es darum,dass es mittlerweile einige Gerichtsurteile gibt, die besagen,dass Katzen zu Kleintieren geh√∂ren und ich auch wenn es imVertrag steht, eine haben darf.

Ich habe gerade nochmal da Internet durchforstet und ich kann kann Urteil finden, dass Katzen jetzt zu den Kleintieren zählen.

Wenn Du einen Link hast bitte senden.

Naja es steht ja nicht extra drin, dass Katzen gemeint sind.

Ich kann ja auch lesen.

zugegeben, die Rechtslage in √Ėsterreich ist etwas anders. Ich bin selbst Vermieter, wir haben ein radikales Haustierverbot im Haus, wobei wir darauf achten, dass dieses als separate Vereinbarung abgeschlossen ist, damit es "h√§lt". Auf alle F√§lle haben mich vor einem Jahr Mieter gebeten, ihre Katze ins Haus mitbringen zu d√ľrfen. Da haben wir dann eben eine Vereinbarung geschlossen, dass speziell Sch√§den, die durch die Katze bedingt werden, bei Ende des Mietverh√§ltnisses behoben werden m√ľssen, und sie damit einverstanden sind, die Katze wegzugeben, wenn es begr√ľndete Beschwerden gibt. Weder das eine noch das andere ist eingetreten, es war problemlos.

DEIN Mietvertrag ist sowieso so abgefasst, dass eine Erlaubnis aller Voraussicht nach erteilt werden wird, wenn du dich zur Einhaltung der restlichen Punkte verpflichtest. Darauf w√ľrde ich gleich in deiner Anfrage hinweisen (darauf, dass die Katze ein Einzeltier ist und sich nur in der Wohnung aufhalten wird, selbstverst√§ndlich kastriert und tier√§rztlich betreut wird, du f√ľr alle Sch√§den haftest, usw...) - macht einen guten Eindruck, und du kannst sowieso dazu gezwungen werden. Im √ľbrigen wird auch bei Katzen empfohlen, diese jeweils zu zweit zu halten, besonders, wenn sie untertags alleine sein sollen !!! Unerlaubte Tierhaltung ist ein K√ľndigungsgrund - ob der Vermieter damit durchkommt, ist bei uns eine reine Ermessenssache, daher nicht sicher, aber es sorgt f√ľr schlechte Atmosph√§re - und wer wei√ü, vielleicht brauchst du noch mal was vom Vermieter...

An Alle die mir hier weiterhelfen wollten: Leider wurde mein anfragen mit einem Satz abgeschmettert.

Der Vermieter duldet keine Ketzenhaltung. Jetzt weiß ich auch nciht mehr weiter. Umziehen ist ja auch ein teuerer Spaß.

Weitere Katzenfragen zu "Tierrecht"