Haustierverbot im Mietvertrag. Darf ich 2 Katzen halten?

In meinen Mietvertrag steht drin, dass Haustiere verboten sind. Habe aber schon oft gehört, dass man trotzdem Katzen halten darf. Hat jemand schon Erfahrungen damit?

4 Antworten

Im letzten Jahr gab es ein Grundsatzurteil des Bundesgerichtshofes, welches einem pauschalen Verbot einer Tierhaltung mit Klausel im Mietvertrag deutlich widersprach. Hier muss stets im Einzelfall das Interesse des Vermieters und des Mieters abgewägt werden. Schaust Du dazu auch hier: http://www.proeigentum.de/index.php/aktuell/immo-news/31-vermieten/127-neues-urteil-des-bgh-zur-tierhaltung-in-mietwohnung

Daher trete Deinem Vermieter mit seiner Klausel im Mietvertrag mal gelassen gegenüber. und spreche mit Deinem Vermieter!

Habe aber schon oft gehört das man trozdem Katzen halten darf.

Falsch gehört.

Die Haltung von Haustieren darf nicht generell untersagt werden bzw. wäre eine solche Klausel unwirksam.

Sogenannte Kleintiere, das ist alles was im Käfig, Aquarium oder Terrarium gehalten wird, ist immer erlaubt.

Katzen sind, genau wie Hunde, aber laut BGH keine Kleintiere. Die Haltung bedarf der vorherigen Zustimmung des Vermieters.

Diese darf er allerdings nicht mehr grundlos verweigern.

Die Sache ist: Ihr habt es unterschrieben, es ist ein Vertrag, der Vermieter will keine Tiere. Gegen Käfigtiere könnte er nichts machen, bei freilaufenden versuchen die es immer wieder. Zwar ist inzwischen die Gesetzgebung ein wenig geändert worden, so dass diese Klausel in Mietverträgen üblicherweise wirkungslos ist, so dass Euch im ersten Moment wohl nichts passiert. Das dachten auch mein Neffe und seine Freundin und schwupps - unglaublich, was so eine WOhnung alles an nachweisbaren Nebenkosten haben kann und wie wenig davon auf einmal von der Vorauszahlung abgedeckt wird. Dann noch eben die Miete zweimal innerhalb 14 Monaten bis an die Schmerzgrenze erhöht und das junge Glück (20 und 21 Jahre alt) wohnt jetzt 10km weiter weg.

Weitere Katzenfragen zu "Tierrecht"