Katzen nachts immer im Haus halten?

11 Antworten

Das dĂĽrfte den Katzen nicht sehr entgegenkommen. Zumindest wenn sie es nicht gewohnt sind.

Katzen sind von Natur aus dämmerungs- und nachtaktiv. Sie schlafen lieber tagsüber und gehen abends auf die Jagd bzw. eben auf Streifzug.

Allerdings können sich Katzen auch an den Lebensrhythmus ihrer Menschen anpassen. Also tagsüber rausgehen und nachts bei ihren Dosenöffnern bleiben. Das erfordert aber entweder, dass sie von klein auf nichts anderes kennen. Oder dass sie langsam und geduldig dazu gebracht werden.

Wichtig ist dann, dass die Katzen tagsüber rauskönnen, und es ist hilfreich, sie abends zu beschäftigen und zu "belohnen", wenn sie drin sind. Z.B. mit Streicheleinheiten, Spielen, Fellbürsten.

Am besten funktionieren Kompromisse. Mein Kater geht z.B. gegen 20 Uhr nochmal nach draussen und kommt gegen 22 Uhr wieder rein, wo er dann gerne bis zum Morgen bleibt.

Hey,

hört sich ja alles nett an aber auch 
dieses naive freizügige Verhalten

"sorglos rumstreunen lassen"

ändert sich abrupt, spätestens nach einer KFZ-Kollision oder einer anderen Gefährdung mit leidvollem Ausgang derer du deinen freiwillig in Obhut genommenen Begleiter jeden Tag aufs neue aussetzt!

TÖTLICH & QUALVOLL !

na denn, Optiman

Mein Kater kommt Nachts meistens rein, alleine weil er nicht mehr der jünngste ist und ich Angst um ihn hätte. Außerdem liebt er es mit im Bett zu schlafen. In lauen Sommernächten ist er allerdings auch schon mal draußen.

Meine Katzen können zu jeder Tages- und Nachtzeit rein oder raus, dank Katzenklappen.

Im Sommer sind sie meist auch über Nacht draussen und kommen meist morgens zwischen 4 und 5 Uhr ins Haus zum Futtern und gehen dann wieder.

Im Winter schlafen die meisten im Haus, jedoch auch nicht immer, sondern so, wie es ihnen gefällt.

Ich würde das an Deiner Stelle den Katzen überlassen, vor allem dann, wenn es Deine Umgebung erlaubt. Das heisst keine Strassen mit viel oder schnellem Verkehr in der Nähe sind. Im Winter kommen die meisten Katzen sowieso freiwillig ins Haus.

Vielen Dank für die ausführliche, gut geschriebene und informative Antwort. Prima !

Hey,
dieses freizügige Verhalten ändert sich abrupt, spätestens nach einer KFZ-Kollision oder einer anderen Gefährdung mit leidvollem Ausgang derer ihr euren in Obhut genommenen Begleiter jeden Tag aufs neue aussetzt!

GARANTIERT

na denn, Optiman

Kümmer Du Dich besser um Deine Hunde, denn von Katzen hast Du ja keine Ahnung!!!

das ist dumme Polemik ohne irgendwelchen Inhalt!

na denn, Optiman

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"