Gefahren im Haus für Katzen?

Ich habe gehört, dass einer Katze ein Bein amputiert wurde, weil sie auf einen Schrank springen wollte, aber abgerutscht ist und dann einse Steinlampe mit runtergezogen hatte. Diese Geschichte hat mich ein wenig schockiert... Was kann man machen, damit solche Unfälle nicht passieren? Wie kann man die Wohnung "katzensicher" machen?

Danke schon mal.... Lg Meerliees

7 Antworten

Du darfst auf keinen Fall die Pflanze Weihnachtsstern haben da die giftig für Katzen und viele andere Tiere ist.

Katzensicher heisst, das Haus oder die Wohnung muss im Prinzip für ne Katze genauso sicher wie für ein Kleinkind sein, also zerbrechliche Gegenstände wegräumen, nichts Essbares offen rumliegen lassen, Herdplatten, Steckdosen und Kabel so sichern oder verstauen, dass Katzen nicht ran können. Für Katzen giftige Pflanzen und da gibt es ne ganze Menge, ausser Reichweite der Katzen versorgen. Fenster, Balkon etc. mit Katzennetzen sichern, auch gekippte Fenster können für Katzen zur Todesfalle werden.

Das ist dann aber wirklich ein zufälliger Unglücksfall gewesen. Wesentlich gefährlicher sind folgende Sachen: z. B. eingefädelte Nähadel frei herum liegen lassen. Wollknäuel, viele Pflanzen in der Wohnung sind giftig (besonders der so beliebte Weihnachtsstern), Schokolade

Weitere Katzenfragen zu "Sicherheit und Sicherungssysteme"