Neue Katze im Haus. Was tun?

Hallo,

Ich habe eine 14 jährige katze. Sie ist sehr lieb und verschmust. Heute hat mir mein Freund eine neue Katze geschenkt (9 Wochen alt - noch ein Baby)

Jetzt möchte meine ältere katze nicht mehr angefasst werden und faucht mich und das Baby an.

Was soll ich tun?

7 Antworten

Ich hab das grad durch mit meiner 16-monatigen Katze und einem neuen Kater, 4 Monate alt. Das geht noch. Grundsätzlich setzt man keiner so alten Katze ein Junges vor. Das klappt kaum. Kümmer dich gleichteilig um beide, sofern keine Verletzungen auftreten, ist das Fauchen etc. kein Problem, sondern auch Kommunikation. Wenn es sich gar nicht bessert, ein paar Wochen kann das dauern, dann musst du sie leider wieder trennen.

Die ältere ist ganz schön eitel aber anscheinend im Kopf noch ein Baby. Aber vielen Dank für den Rat.

Tiere sind keine Geschenke! Bitte deinen Freund, das Kätzchen wieder zurückzubringen. Das geht einfach nicht (wie du siehst).

wenn du es unbedingt behalten möchtest, musst du sie LANGSAM aneinander gewöhnen und nicht gelich zusammen werfen und hoffen dass alles eitel wonne ist..lass das kätzchen in einem und die ältere katze in einem anderem raum. nach einer weile lässst du sie räume tauschen dann gewöhnen sie sich gegenseitig an ihren geruch. du brauchst jedenfalls eine menge geduld... sollte es nicht klappen, musst du das kätzchen wohl oder übel wieder zurück geben...

Hallo, danke für die Antwort. Genau das mache ich gerade. Meine Wohnung ist ziemlich groß. Also, da ist ganz viel Raum für beide. Das kitten kann ich nicht mehr zurück bringen. Die hat keine Mama mehr und die Besitzerin akzeptier nicht zurück. Ich möchte Sie auch behalten, da sie ganz schön zu uns passt. Aber die Oma Katze ist ganz schön eifersüchtig und eitel :/

Leider passen die beiden Katzen vom Alter absolut nicht zusammen. Die 14 Jährige hat auf das Tamtam von dem Baby keinen Bock und war vorher (?) wahrscheinlich alleine und hatte das Revier für sich. Jetzt könnt ihr hoffen, dass die Babykatze starke Nerven hat und die sich gegebenenfalls vertragen-ansonsten müsst ihr die Reviere trennen oder euch von einer Katze trennen. Wenn es die nächsten 2,3,4 Wochen nicht klappt, würde ich das Baby weiter vermitteln, da Kitten sich noch gut verkaufen lassen.

LG

Vielen Dank für deine Antwort. Ja, die ältere (Puma) hatte in ihrem früheren Haushalt sehr viele Tiere, aber keine Katzen. Ich habe gehofft so wäre sie nicht alleine, da ich berufstätig bin und sie Zuhause bleibt. Die kleine ist es anscheinend egal, sie lässt es sich nicht anmerken, aber die puma ist auch auf mich und mein Freund sauer.

Weitere Katzenfragen zu "Kauf, Verkauf & Vermittlung"