Ratten und Katzen in einem Haus halten - kann das gut gehen?

Hallo

Wir haben 2 Katzen, die manchmal im Haus sind. Ich möchte gern Ratten halten, aber meine Eltern benutzen als Gegenargument die Katzen.

Die Katzen dürfen natürlich nicht in das Zimmer, in denen die Ratten wohnen, aber meine Eltern meinen, dass das trotzdem nicht geht?

LG

3 Antworten

Wir hatten Mäuse, 2 Katzen und einen Hund. Ging wunderbar.

Ja, aber das hilft mir auch nicht weiter. Meine Eltern werden dann sagen, dass es in Einzelfällen gut geht.

Also wenn die Tiere keinen direkten Kontakt haben, dann sollte das kein Problem geben.

Wir hatten auch 2 Katzen, 1 Hund und eben die Ratten!

Wenn du nicht konsequent die Türen geschlossen hältst, geht das ganz sicher nicht. Das würde sowohl für die Katzen als auch für die Ratten enormen Stress bedeuten. Hör auf deine Eltern.

Ich habe doch gesagt, dass die Katzen nicht in den Raum dürfen, demnach bleibt die Tür auch geschlossen!?

Und wie kommst du dann rein und raus? Und du vergisst auch niemals, die Türe zu schließen? Sehr unwahrscheinlich bei einem Kind.

Oh, Kinder werden hier neuerdings als unzuverlässig abgestempelt?ūüėē

Das konnte ich ja nicht wissen, tut mir leid.

Als die Katzen noch kleiner waren sollten sie auch nicht in mein Zimmer. Sie sind aber nicht reingekommen, weil ich, obwohl ich ein Kind bin, aufpassen kann.

Ratten sind potentielle Beutetiere der Katze und ich würde das weder den Ratten, noch den Katzen antun.

Auch wenn Du die Ratten in einem Raum mit verschlossenen Türen hältst und keine der Katzen da rein kann, riechen können sie sich trotzdem.

Ich könnte mir vorstellen dass so was den Ratten permanent Angst einjagt und das würde ich den armen Kerlchen nicht antun.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenanschaffung und Zubehör"