Sollten Main Coons mehr fressen?

Hallo, ich habe seit ca. 3 Monaten einen Main Coon Kater. Er ist jetzt ungefähr 2 Jahre alt (genaues Alter weiß ich nicht).

Zu meiner Frage: Also der Kater frisst durchgehend wenn was da ist und nachts maunzt er bis um 3 rum bis er endlich Futter kriegt. Ich weiß nicht, wie viel er fressen sollte, weil er ist jetzt schon fast doppelt so groß wie die anderen beiden Katzen und noch relativ jung. Er bekommt morgens um 3 eine halbe Schale (ca. 3 Esslöffel) Katzenfutter, um 12 kriegt er dann nochmal Futter und wenn die anderen Katzen oder der Hund was übrig lässt, frisst er das auch weg.

Verfetten wird er glaub ich nicht so schnell, da er extrem hyperaktiv ist aber einen kleinen Hängebauch kriegt er langsam. Kann man das so lassen oder sollte er weniger kriegen und wenn ja gibt es etwas was - wie soll ich sagen - stopft?? So das er nach 30min nicht wieder Hunger hat..

4 Antworten

Nat√ľrlich muss er mehr essen, Maine Coon wiegen ja auch viel mehr als normale Katzen, es w√§re gut zu wissen wie schwer er ist, damit ich einen Vergleich h√§tte, und ein Foto von oben wenn er steht, da kann man eigentlich ganz gut sehen ob er zu dick oder d√ľnn ist.

Welches Futter bekommt er?

Ich verf√ľttere bei mir f√ľr 4 Katzen ca 1-1,6kg Fleisch am Tag.

  • Maine Coon 4 Jahre 8kg
  • Maine Coon 3 Jahre 4kg weibchen
  • Maine Coon 2,5 Jahre 12kg
  • Norweger-Maine Coon mix 12 Jahre 6kg

Alle essen aus einem Napf bekommen immer neues Futter wenn sie wollen und rationieren sich ihr essen selber, meine Tiere sind alle gesund und in Topform

Meine 4 Coonies können immer fressen. Getreidfreies Trockenfutter steht immer ad libitum bereit, doch das mögen sie eh nicht so gern. Ansonsten gibt es morgens und mittags getreidefreies Dosenfutter soviel sie mögen. Abends ordentliche Portionen Frischfleisch. Als Kompott mal Quark, Joghurt, Thunfisch, Käse, salzarmen Schinken, Eigelb od. was ich esse.

Beachte, dass alle Katzen Häppchenfresser sind und nur kleine aber häufige Mahlzeiten zu sich nehmen, je nachdem wie erfolgreich sie in der Natur beim Beutefang wären, denn eine Maus wiegt ca. nur 20 g. Die üppigen Portionen zu geregelten Mahlzeiten erziehen wir Menschen ihnen an, die Folge ist oft Fressgier. Große agile Katzen wie die Connies haben einen etwas höheren Energiebedarf als z.B. EKH. Bei Kastraten ist das Problem zur Fettleibigkeitsneigung rasseunabhängig, wenn kein Freigang od. zu wenig Bewegung/ Auslastung gewährt wird.

Meine sind alle Kastraten und reagieren sich draußen ab. Hunger ohne Ende, sehr wählerisch, aber keine neigt zum Dickwerden. Einen Teil ihres Futters beschaffen sie sich selber (Mäuse, Vögel, Eidechsen), meistens bekomme ich auch davon ab :)

das ist ein coonie. ein großer cooniekater kann ausgewachsen 10kg wiegen. sicher ist er größer als die anderen ;) das zeigt sichj etz schon

ja der braucht viel mehr futter. du siehst ja selbst in welchem tempo der wachsen will. das muss ja alles irgendwoher kommen.

das mit dem "nach 30min" klingt eigenartig. was bekommt er zu fressen? gutes futter sollte ihn länger sättigen.. wenn er gut gefuttert hat. bekommt er nassfutter mit hohem fleischanteil?

Weitere Katzenfragen zu "Katzenrassen"