Katzenanschaffung: was alles beachten?

Hallo ich bekomme in circa 2 Wochen meine erste Katze, sie ist 2 Monate alt und ich kenne mich gar nicht mit Katzen aus. Also mein Vater hatte früher 3 Katzen aber da er sich nicht um die gekümmert hat, weiß er jetzt auch nicht wirklich so viel drüber.

Also die Katze ist 2 Monate alt männlich und eigentlich still wir haben ein Haus mit Garten und ich würde gerne wissen:

  1. Wie oft und mit was muss ich denn Kater am Tag füttern?
  2. Kennt ihr gute Katzenfuttermarken?
  3. Wo schläft sie am Katzenbaum oder wo noch?
  4. Ist ein Katzenklo nötig?
  5. Was muss ich beachten bei 2 Monate alten Katzen?

Wir lassen die Katze außerdem jetzt im Winter nicht raus weil es kalt ist und es noch ein Baby ist. Danke im voraus!

5 Antworten

Hi,

bitte keine Katze vor der (fr√ľhestens) 12. Wochen von der Mutter trennen! Das Kitten braucht seine Mutter/ Geschwister noch und muss ua. Sozialverhalten lernen. Wenn ihr sie fr√ľher nehmt, also wirklich mit 8 Wochen, dann kann das zu gro√üen Problemen f√ľhren..

Kitten (und Wohnungskatzen) sollte man niemals alleine halten! Katzen sind soziale Tiere und brauchen Artgenossen; Katzen sind keine Einzelg√§nger. Man kann Katzen nur alleine halten, wenn es Freig√§nger sind. Ansonsten vereinsamen sie, verk√ľmmern seelisch, und werden unsozial weshlab sie dann zu einzelg√§ngern werden (ja, der mensch macht sie dazu, keine Katze ist das von Natur aus).
Zudem kommt, das Kitten in Einzelhaltung enorm schwierig werden, eben weil ihnen der Kontakt mit Artgenossen fehlt...

Bedenke auch, das die Katze nicht vor dem 9 Monat raus darf: Sie muss erswachsen werden (zB. Gefahren lernen und abschätzen können, die flausen aus dem Kopf bekommen, ...) und sich an ihr Zuhause gewöhnen. Und ja wie Du geschrieben hast: zu kalt ist es auch.

zu Deinen Fragen:

  1. Kitten sollten 3x / Tag gef√ľttert werden, Erwachsene Katzen 2x/Tag. Kitten brauchen Junior Futter, nicht das f√ľr Erwachsene. Gute Fertigfuttermarken kenn ich nicht, meiner Meinung nach ist alles Fertigfutter Mist und sollte alle Tiere artgerecht ern√§hren...
  2. Katzen schlafen √ľberall: Couch, Stuhl, M√∂bel, Kratzbaum, ... Das ist von Katze zu Katze unterschiedlich. Wir hatten damals so H√§ngematten f√ľr an die Heizung; das waren ihre Lieblingspl√§tze, vorallem im Winter ;)
  3. Nat√ľrlich brauchen Katzen ein Klo; wo soll sie denn sonst ihr Gesch√§ft verrichten? XD¬† Geht ja nicht jede Katze aufs Menschenklo... (wir hatten mal eine Katze die das echt gemacht hat; nur das abziehen hat sie nie gelernt XD)
    Immer 1 Klo mehr als Katzen vorhanden sind anbieten. Ansonsten können Katzen unsauber werden.
  4. Du musst beachten das ihr sie nicht zu fr√ľh nehmt und sie einen Artgenossen hat!
    Das sind 2 sehr sehr sehr wichtige Dinge. Ansonsten braucht sie Beschäfgtiung: Kratzbaum, Kratz"matten", Spielzeug und so. Kartons sind auch sehr beliebt!
    Keinesfalls im Winter raus lassen: erst wenn sie 9 Monate alt ist.

Wenn ihr keinen Artgenossen nehmen wollt, dann hole Dir bitte kein Jungtier auch wenn es so s√ľ√ü ist, denn es w√ľrde nur leiden(!), sondern eine erwachsene Katze aus dem Tierheim! Denn die k√∂nnt ihr alleine halten und nach ca. 4. Wochen eingew√∂hnungszeit auch rauslassen...

Hier mal ein Link √ľber Katzen-/Haltung:

Gruß

Super Antwort danke ūüĎć

Dankeschön :D

Das sind ja einige Fragen!

Also als erstes empfehle ich dir, kauft euch ein Buch über Katzenhaltung! Für Anfänger eignen sich die Taschenbücher vom GU-Verlag ganz gut wie z.B. https://www.amazon.de/Katzen-GU-TierRatgeber-Brigitte-Eilert-Overbeck/dp/3833808675/ref=sr_1_11?ie=UTF8&qid=1479088005&sr=8-11&keywords=katzen+gu

In diesen Büchern werden ganz einfach die wichtigsten Punkte beschrieben. Diese Bücher sind eine gute Orientierung aber keine ausführliche Beschreibung.

Wenn die Katze einzieht, gönnt ihr etwas Abstand. Die Umgebung ist fremd für sie und auch die Menschen sind fremd. Sie braucht etwas Zeit, um mit der neuen Situation klarzukommen. Also wenn sie sich versteckt, lasst sie in Ruhe! Sie kommt schon irgendwann wieder aus dem Versteck. Und wenn sie schläft, lasst sie schlafen!

Futter: Bei einer so jungen Katze ist es wichtig, dass ihr beim Futterkauf darauf achtet, dass dies für Jungkatzen geeignet ist. Auf den Dosen,Beutel, Schälchen steht dann "Junior". Bei der Fütterungsanzahl gehen auch Meinungen auseinander. Ich würde sagen, eine so junge Katze drei mal am Tag füttern, wenn sie etwas älter ist zwei mal am Tag. Aber erkundigt euch bei dem Vorbesitzer, wie oft und zu welcher Tageszeit er füttert und macht dies genauso. Bei der Futtermarke solltest du die wählen, die die Katze schon kennt und gewohnt ist, also die, die der Vorbesitzer füttert. Ansonsten kann die Katze durch die rasche Umstellung Verdauungsprobleme bekommen.

Schlafen: die Katze schläft überall da, wo sie nicht schlafen soll :-) überall wo es weich und warm ist und wo sie vielleicht etwas versteckt liegen kann. Wenn du nicht aufpasst kann es sogar sein, dass sie sich im Kleiderschrank einnistet :-) Katzen liegen auch gerne mal erhöht, also auf der Kouch, auf dem Bett. Und sie nehmen nicht alle Körbchen und Bettchen an, die man ihnen bietet. Aber bietet ihr verschiedene Sitzkissen an von euch ausgewählten Plätzen an und ihr werdet sehen, einige Plätze wird sie bevorzugen, andere meiden.

Katzenklo: UNBEDINGT NOTWENDIG! und dieses ist auch täglich sauber zu halten! Manche Katzen, die nach draußen dürfen gehen dann lieber im Garten auf Klo. Dennoch sollte der Katze immer die Möglichkeit gegeben sein, in der Wohnung/im Haus auf ein Katzenklo gehen zu können!

Eine junge Katze ist sehr verspielt und will beschäftigt werden, also wenn ihr sie nicht raus lasst, dann ist tägliches Spielen mit der Katze wichtig. Wegen der Kälte würde ich mir weniger Sorgen machen, denn die Katze kommt nach Hause, wenn ihr zu kalt ist. Dennoch ist es wichtig, sie die ersten Wochen nicht raus zu lassen, da sie sich an die neue Umgebung und an die neuen Menschen gewöhnen muss und das neue Zuhause auch als solches anerkennen lernen muss. Erst dann kann man sie raus lassen, zumindest wenn nicht direkt vor dem Garten eine stark befahrene Straße vorbeiführt. Denn die Katze wird nicht im Garten bleiben, sondern auch größere Gebiete begehen.

Sollte die Katze nicht zuvor Entwurmt und Geimpft sein, ist dies beim Tierarzt nachzuholen. Auch über die zwingend nötige Kastration ist mit einem Tierarzt zu sprechen.

Cardamines hat schon viele deiner Fragen zutreffend beantwortet - dem kann ich nur wenig zufügen .. ausser: Buch besorgen ist gut - evtl kannst du in einem Fachmarkt es dir vorher anschauen ... und drin Blättern, ob es dir zusagt.

Meine Katze ist auch Freigängerin und schätzt Toilettengänge draussen ...dennoch habe ich ihr eine regelmässig kontrolierte Katzentoilette angeboten - die sie aber sehr selten benutzt.

Junge Katzen sind noch sehr verspielt - vielleich besorgst du eine Angel o.ä. Spielzeug

Biete ihr mehrere Rückzugsorte an, an denen sie sich ausruhen will - am bessten erhöht

Sie wird sich ihre Schlafplätze selber raussuchen - wo sie sich wohlfühlt...

Katzen lieben Kartons - vielleicht kannst du welche für temporäre Spielburgen besorgen...

Katzenfutter mit Bezeichnung "Junior" oder "für Kitten" wurde bereits angesprochen...

Viel Spass mit der Samtpfote ...

Weitere Katzenfragen zu "Katzenanschaffung und Zubehör"