Ist es gut, für meinen kleinen Kater einen abgesicherten Platz zur Eingewöhnung einzurichten?

Am Samstag kommt der kleine und junge Kater zu uns. Deswegen habe ich nun ein abgesicherten Platz in meinem riesigen Zimmer mehr oder weniger gebastelt mit Gittern vom Laufgehege meiner Hasen, die bei diesem Wetter eh nicht raus dürfen und Decken. Reingestellt habe ich Futternäpfe, Spielzeug und das Katzenklo für ihn.

Ich hoffe, dass das über Nacht ausreicht, wenn ich ihn dort vorm Schlafengehen hineinpacke, da mein Zimmer wie gesagt riesig ist und ich nicht möchte, dass sich der Kleine irgendwo verletzt oder hängen bleibt? Wenn ich wach bin und bei ihm bin, darf er die ersten zwei Tage im Zimmer frei rumlaufen, nachher werden Türen beiläufig geöffnet. Ist die Idee gut oder findet ihr es nicht so gut?

5 Antworten

Eine Mieze kannst Du auch im ganzen Zimmer springen lassen. Musst nur schauen dass nichts von oben auf sie runterfallen kann. Ich hatte schon etliche Katzen und keine hat sich im Haus irgendwo verletzt. Was Dir passieren kann ist dass sie Dein Zimmer verletzt (Vorhänge zerreisst, Tapeten zerkratzt, auf Laminatboden oder auf´s Bett pinkelt...). Ich schätze die Mieze wird da raus wollen, aber Du kannst es ja mal versuchen wenn es Dich beruhigt.

es ist eine katze.. solange du keinen stacheldraht in deinem zimmer liegen hast kann er sich da gar nicht weh tun. Und wenn du ihn in einem Gitter einspeerrst bzw es versuchst ist die gefahr viel größer, dass er sich verletzt bei dem versuch zu entkommen. Lass ihn sich in deinem zimmer selbst ein plätzchen suchen, wo er sich sicher fühlt.

Wieso muss das arme Tier hinter Gittern sein. Du kannst Deine Katze ruhig im Zimmer frei laufen lassen und musst nicht Gitter und solche Sachen aufbauen. Katzen suchen sich in der Regel ihre Schlaf- und Ruheplätze selbst aus. Es genügt, wenn Du eine Decke oder Kissen auslegst, der Rest ist ok, aber ohne Gitter und so Zeug.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenanschaffung und Zubehör"