kratzen, beißen, schmerzhaft spielen?

Hallo zusammen,

Ich habe unseren Kater von Hand aufgezogen, dementsprechend Menschenbezogen und anhänglich ist er. Seit ein paar Tagen fällt er mich regelrecht an, kratzt und beißt, sogar ins Gesicht. Er sieht dabei nicht aggressiv aus (keine angelegten Ohren oder peitschender schwanz), er spielt nur. Ich weiß nicht wie ich ihn "erziehen" soll das Er das nicht mehr macht. Ich schreie nicht und haue ihn auch nicht. Nur wegschubsen, nein sagen und ignorieren hilft irgendwie nicht. Ich will meinen kuschelbär zurück 😂 Könnt ihr mir helfen? Er ist jetzt knapp 5 monate alt, kastration dauert leider noch eine weile ...

7 Antworten

Katzen sollten nicht alleine aufwachsen müssen und aus dem Grund solltest Du Dir vielleicht mal überlegen, ob Du Deinem Kater nicht nen Kumpel besorgen willst. Wichtig ist, dass beide Katzen einen ähnlichen Charakter haben und Dein neuer Kater vielleicht ein wenig älter ist.

Katzen sind keine Einzelgänger, sondern soziale Tiere, die gerne nen Artgenossen um sich haben und den auch brauchen, sei es zum spielen, kuscheln oder raufen.

Ein Mensch ist einfach kein vollwertiger Ersatz für nen kätzischen Kumpel.

Denke da mal drüber nach. Die beiden Katzen können dann miteinander spielen und raufen und Du musst nicht mehr herhalten.

Ich denke auch, wenn Du die beiden Katzen gleich behandelst, dann wirst Du mit Sicherheit noch einen 2. Kuschelbär bekommen.

du solltest immerlaut nein sagen wenn er das tut,und ihn loben wenn er ruhig ist.

Wenn die krallen zu schmerzhaft  sind solltest du ihm die krallen beim arzt kürzen lassen, fals du dass noch nicht machst.Keine angst , die krallen wachsen wieder nach und das kürzen ist ungefährlich und günstig.

Außerdem solltet ihr natürlich einen Kratzbaum haben falls er keinen Freilauf hat / haben wird.

Hui,

Der testet nun die Grenzen, am besten wäre eine andere sozialisierte Katze die ihn mal eine entsprechende Antwort gibt das das echt nicht geht. Als Handaufzucht ist er ja nicht sozialisiert, er weiß gar nicht das er in den Augenblick böse ist. 

Als Mensch ist das nur schwer zu vermitteln, man könnte ausprobieren dann einfach den Kontakt abzubrechen, also einfach aufstehen weggehen und ignorieren wenn er zu Rau wird, aber dafür muss man auch ein Ausgleich schaffen, der ist ja jung und will noch ordentlich was erleben und rambazamba. 

Weitere Katzenfragen zu "Aggression und Streit"