Wie überzeuge ich meine Mutter, dass ich einen Hund haben kann, ohne meine Katze abzuschieben?

Meine Mutter, meine Schwester und ich wollen einen Hund. Allerdings nur, wenn unser Kater weg ist. Aber ich will ihn nicht weggeben, nur um ein anderes Tier zu haben, das, finde ich, ist Mau gegenüber nicht fair ! Aber als ich das meiner Mutter sagte, meinte sie nur, dann gibt's keinen Hund, Schluss aus Ende. Toll. Ich will eigentlich einen Hund und wie gerne, ich liebe diese Tiere, aber ich liebe unseren Kater auch und er vertraut uns doch? Ich stehe voll zwischen den Stühlen. Bitte helft mir, bitte !! :'/ LG Helperin :)))

11 Antworten

Wenn das Problem wirklich nur das Nein Deiner Mutter ist, dann biete ihr eine Gegenleistung dafür an, dass Du den Kater behalten kannst, er scheint ja ohnehin Dich als Hauptbezugsperson zu haben. Was Deine Mutter sich so sehnlich von Dir wünscht (mehr Einsatz in der Schule oder im Haushalt oder ...) kannst natürlich nur Du wissen, aber es lässt sich eigentlich immer was finden bei dem Mütter schwach werden. Aber es erfordert eben Einsatz und Selbstüberwindung und nicht nur Lippenbekenntnisse.

Also, entweder ihr wartet bis die Katze nicht mehr bei euch ist und schafft euch dann einen Hund an oder ihr holt euche einen Hund wenn ihr ausgezogen seid.

Ich kann die Mama verstehen das sie nicht so unterschiedliche Rassen " plötzlich aufeinmal " da heben möchte.

Wenn ihr einen Hund wollt wieso habt ihr eine Katze. Jedenfalls kannst du gegen deine Mutter nicht viel ausrichten. Frag mal Freunde, Verwandte und Bekannte ob sie den Kater wollen. Dann kannst du ihn auch besuchen wenn du Sehnsucht nach ihm hast.

Das wäre echt verräterisch...So sprunghaft sollte man da nicht handeln, meiner Meinung nach...

meiner meinung nach auch nicht!! Ein tier ist kein Spielzeug, das man weggibt wenn man ein anderes möchte?! ich habe eine freundin, meine fast beste, die lebt einne ort weiter, hat 2 katen schon, und dort bin ich voll oft, das wäre der einzige platz wo ich íhn hingeben würde, aber die wollen ihn nicht -,-

habe ich doch auch schon, niemand möchte ihn, dabei ist er pflegeleicht (er schläft immer nur auf dem sofa oder in meinem bett) und frisst. schmust, spielt, einfach eine Katze!!!

Ich denke nicht, dass es okay, wäre, den Kater einfach wegzugeben, nur, weil man einen Hund möchte! Was ist denn, wenn ihr dann irgendwann statt des Hundes aufeinmal wieder ein anderes Tier haben wollt? Wird der dann auch weggegeben? Verstehe mich nicht falsch, ich mein das auch nicht böse, aber wie ich schon schrieb: So sprunghaft kann man da nicht handeln, immerhin ist es ein Lebewesen, welches sich auch an Euch gewöhnt hat!

Also, entweder: Beides oder nur Katze...

HvonB, genau das meine ich doch, ich finde es gut was du geschrieben hast!! Beides möchte ich hab nur keine argumente !!

Weitere Katzenfragen zu "Katze und Hund"