Hund verträgt sich mit neuer Katze nicht, obwohl schon 3 Katzen hier sind?

Vor paar Tagen haben wir eine neue Katze aufgenommen. Diese Kater ist schon mindestens 6 Jahre alt. Wir müssen sie getrennt halten, denn mein Hund versucht sie immer anzugreifen, obwohl wir schon 3 Katzen haben und mit denen verträgt er sich super. Wie schaffe ich es, dass sich alle untereinander vertragen?

5 Antworten

Würde sagen, dass es typisches Revierverhalten des Hundes ist. Der Hund denkt ja nicht so: "In meinem Revier leben drei Katzen und das hier ist auch eine Katze, alles paletti". Der Hund empfindet viel mehr: "Mein Rudel besteht aus drei Mitgliedern und hier kreuzt ein fremder Eindringling auf. Ich werde das Rudel verteidigen!"

Du hast das Glück, Rudelführer zu sein (hoffe ich), daher kannst du dem Hund auch klarmachen, dass es hier nichts zu verteidigen gibt. Je nachdem, auf welche Kommandos er reagiert - ideal wäre, wenn er schon auf ein energischen Nein reagiert - solltest du ihn bei jedem Anflug von Angriff zurückholen. Es wird auf Dauer nicht anders klappen als so, die Trennung ändert nichts. Man kann nur hoffen, dass der Hund schnell begreift und die Katze nicht verstört wird. Je schneller das Ganze funktioniert, desto besser. Also sei wirklich deutlich und konsequent ihm gegenüber.

Gib deinem neuen Kater erst mal ein wenig Zeit, sich an die neue Umgebung und die anderen Vierbeiner zu gewöhnen und natürlich auch deinem Hund. Lass sie zunächst getrennt und erst nach einiger Zeit würde ich versuchen, sie unter Aufsicht ein bisschen zusammen zu lassen. Und jeden Tag ein bisschen mehr, bis sie sich "riechen" können. Du wirst sehen, das braucht möglicherweise einige Zeit, aber mit Geduld schafft man doch alles ;-) Von einer befreundeten Tierschutzlady habe ich erfahren, dass sie die vorhandenen und die neuen Tierchens mit Ketchup einstreicht, damit sie alle gleich riechen - ist natürlich in einer Wohnung ein bisserl problematisch. Aber da gibt es beim Fressnapf so einen Spray... Ich wünsch euch alles Gute, und dass sich alle Fellnasen bald gut verstehen. LG aus Wien

Erst mal, vielen Dank für Eure Antworten. Unser Hund ist jetzt 8 Jahre alt. Wir haben ein großes Haus und ein großes Grundstück. Also ein Paradies für Tiere. Ja das kann sein das er meint alle beschützen zu müssen. Wir haben ja auch noch 10 Hühner, die beschützt er ja auch, trotz allem, es ist ein Beagle und der hat seinen eigenen Kopf. Er wedelt zwar mit dem Schwanz, wenn er die Katze durch die Glasscheibe sieht, aber sie faucht ihn dann an und dann dreht er durch :-)

Weitere Katzenfragen zu "Katze und Hund"