Müssen sich Katzen bei der Vergesellschaftung fetzen oder geht das auch ruhig von Statten? Was ist Eure Erfahrung?

Hallo, alsooo habe folgendes Problem:

Ich habe eine Katze (Cindy), die ca. 10 Jahre alt ist (weiß nicht genau, da ich sie von der Katzenhilfe habe). Die Katze (Wuschel) von meinem Freund ist 7 Jahre (das wissen wir genau), beide weiblich.

So, jetzt bin ich schon seit geraumer Zeit (ca. 2 Monate) mit meiner Katze bei meinem Freund. Seine Katze geht raus, meine ist eine reine Wohnungskatze. Aber jedesmal, wenn seine Katze ins Wohnzimmer kommt, oder wir sie reinholen, übertreibt meine Katze voll. Sie faucht und brummt und will die andere Katze attackieren. Was ich nicht verstehe, die Katze von meinem Freund macht gar nix- weder fauchen noch brummen, die haut nur ab. Klar, ich weiß das ist falsch, das ich dann versuche die Katze zu schützen, ich nehm' (Wuschel) dann auf den Arm und bring' sie ins Schlafzimmer (von wo aus sie immer raus geht und da auch schlafen und fressen kann). Ich weiß mir einfach keinen Rat zur Vergesellschaftung.

Müssen die sich fetzen oder geht das auch ruhig?

7 Antworten

Alsoooo .... wenn eine Katze faucht, nicht die andere hochnehmen zum Schutz oder sonst etwas! Beide Katzen gleich behandeln und das fauchen so gut es geht ignorieren, auch das knurren usw nicht beachten!!! Am besten einfach absetzen und fertig! Keiner wird bevorzugt und keiner benachteiligt! Beide schmusen und beiden Liebe und Zuwendung geben! Das kann Tage, wochen aber auch Monate dauern! Aber irgendwann klappt s ;)! Glaub mir, ich hab das schon sooft durch gehabt, und alle haben sich im Nachhinein verstanden!

DH!

ich finde eure antworten total toll,habe zwar schon eh und jee katzen gehabt bezihungsweise meine elter,aber neja weiß halt nicht so recht, was mich auch wundert das die andere katze immer habhaut und nichts macht, vor allem weil seine katze ja die draußen katze ist und ihr revir normalerweise ja verteidigen müsste

Quatsch wieso, die kann sich ja auch zurückziehen! Manche Katzen gehen drauf los, manche ziehen sich zurück! Jeder ist da unterschiedlich! Wichtig ist halt das du keinen bevorzugst!

hmm und was soll ich machen wenn meine auf die andere katze losgeht???

Nix! Wenn sie sich prügeln kannste schon dazwischen gehen, also ma kurz n Brüll loslassen, aber sonst nix! Geh zu beiden hin und beruhig sie! Naja Situativ alles bedingt!

hmmm, okay ich versuch das mal villeicht klappt es ja aber meistens kommt es eh nicht dazu das die sich kloppen weil sich die andere kaze ins schlafzimmer verziht, und meine da ned hinterher kann.........

Wie Du schon selbst erkannt hast, ist es ein Fehler sich einzumischen. Es ist ganz wichtig, dass die beiden das unter sich ausmachen! Wenn Du die eine schützt, fühlt sich die andere verraten und wird noch wütender auf die Katze. Wenn Blut fließt, knall mit der Tür o. ä. (also mach ein lautes Geräusch, was sie nicht mit Dir in Verbindung bringen) - ansonsten lass die beiden machen. Wenn Du die eine schützt, schadest Du ihr nur, weils hinterher umso mehr Kloppe gibt.

Katzen sind Einzelgänger. Deine Katze wurde von Dir aus ihrem angestammten Revier (Deine alte Wohnung) herausgenommen und in ein neues Revier gesetzt (die Wohnung Deines Freundes). Da ist jetzt aber ein Eindringling, der mal draußen ist, aber nachts im "neuen" Revier. Und das versucht Deine Katze nun zu verteidigen. Entweder die Katzen verständigen sich dahingehend, daß Deine Katze der Boss ist und der Chef im Revier (sprich: die Jüngere "unterwirft" sich), oder die beiden werden sich weiter zoffen. Dann kannste gar nix machen.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenzusammenführung"