Katzen anschaffen - ist die Wohnungsgröße ausreichend?

Ich und meine Familie würden uns gerne eine Katze zulegen. Die Wohnung ist 65 qm groß, und im 3. Stock. Es ist ein kleines Bad, ein großes Wohnzimmer, eine kleine Küche, ein Kinderzimmer, ein größeres Schlafzimmer und im Wohnzimmer ist noch eine Tür zum Balkon, die selbstverständlich öfters mal offen ist. Ich weiß jetzt nicht ob eine Katze sich bei der Wohnungsgröße wohlfühlen...

Außerdem würde ich gern wissen ob es schlimm ist, wenn die Balkontür offen ist bzw falls die Katze es doch mal schafft rauszukommen ob das schlimm ist? (Also die von der Höhe her) Ich weiß auch nicht ob man sich nur eine Katze halten kann, oder ob man unbedingt 2 braucht...

Vielleicht kann mir da jemand ein paar Tipps geben und/oder was ihr davon haltet =) MfG superluigi98

8 Antworten

ja unbedingt 2 und ja der platz reicht für 2. katzen sind keine einzelgänger und ohne kontakt zu artrgenossen leiden sie. typische folgen wären spielen mit dem menschen wie mit einer katze (mit entsprechenden blessuren an händen und füßen), extremer anhänglichkeit bis hin zu schreien sobald sie ihren menschen nicht mehr sieht-auch wenn er nur kurz im bad ist, langeweilesymptome wie maßloses fressen, mutwilliges randalieren in der wohnung, kauen an kabeln,.. oder resignation. was friedlich aussieht aber irgendwie das traurigste von allen ist..

die katzen sollten nie im freigang gewesen sein

ein balkon is für katzen was ganz tolles aber er sollte gesixchert werden (alle fenster übrigens auch). ich mein, schau mal runter und stell dir vor du würdest fallen. katzen sind ganz gut im fallen, deswegen kann es sein dass eine katze den fall übersteht. kann auch apssieren dass sie ungünstig auf irgendwas spitzem landet oder ihre hüfte/beine brechen oder ihre innereien zerquetscht werden oder reißen...

ein netz (und die katzenhaltung selbst) sollte mit dem vermieter abgesprochen werden. lasst euch die erlaubnis für die 2 katzen schriftlich geben, damit es später keinen ärger gibt

Also erstmal Danke für die ausgiebige Antwort =)

Der Balkon und die Fenster würden selbstverständlich gesichter werden, das ist klar. wenn die größe der Wohnung schonmal passt, bin ich schon etwas beruhigt... ich will die kleinen ja dann nicht quälen ^^

Mit dem Vermieter würden wir das selbstverständlich auch klären... Wir hatten vorher einen Nymphensittich, dass hat niemanden gestört, ich denke die Erlaubnis von Haustieren wäre damit schon geklärt, was die Informierung beim Vermieter selbstverständlich nicht ausfallen lässt =)

2 Katzen werden natürlich auch angeschafft, wenn sich eine alleine einsam fühlt.

MfG

Ich hätte allerdings noch eine Frage... Es gibt ja auch im Tierheim schon ausgewachsene Tiere (1-2 Jahre), die evtl im Vorleben schon an Einzelhaltung gewöhnt sind... Wenn wir uns so einen besorgen, wäre dass dann schlimm? Die Sicherheitsvorkehrungen würden natürlich auch da eingehalten werden... Außerdem ist meine Mutter fast den ganzen Tag zuhause und kann sich auch mit der Katze beschäftigen

Nein, das wäre nicht zu empfehlen.

Alleine halten kannst du höchstens eine Seniorin, die wirklich ihr ganzes Leben nichts anderes gekannt hat und die keinesfalls mehr zu vergesellschaften ist.

Eine 1-2jährige Katze lässt sich in aller Regel noch prima vergesellschaften, deshalb sollte man ihr die Einzelhaltung nicht aus egoistischen Gründen antun, sie kann noch ein besseres Leben haben als eines in Isolation.

Dass deine Mutter zuhause ist, hilft einem 1jährigen "Halbstarken", der toben will nicht. Und sie WIRD sich nicht dauernd mit der Katze beschäftigen, das ist illusorisch.

Bei eurer Wohnungsgröße würde ich nur eine Katze empfehlen. du musst natürlich den Balkon mit einem sogenannten katzensicherheitsnetz sicher und für die fenster gibt es solche einschiebeteile die verhindern dass die katze abhaut :D und es stimmt definitiv nicht dass man eine katze nicht alleine halten darf! man kann eine katze alleine halten mit der Voraussetzung dass die katze viele Beschäftigungsmöglichkeiten hat und man sich sehr intensiv mit ich beschäftigt und einen Mittelpunkt für die katze zu schaffen. wenn du eine katze allein halten möchtest brauchst du viel zeit und geduld! also überlegt euch das 2 mal ob ihr das auch wirklich habt :) Liebe Grüße

Das ist sowieso die Vorraussetzung... natürlich muss ich Vormittags in die Schule, aber da ist ja meine Mutter da, und sobald ich nachmittags nachhause komme, werde ich mich aufjednfall viel mit ihr beschäftigen =)

hey,

Eine Wohnungskatze, die alleine gehalten wird, kann insbesondere bei ungenügenden menschlichen Kontakten nach einiger Zeit unter Langeweile leiden, was in der Folge zu unerwünschten Verhaltensweisen führen kann. 

Hat sie einen Artgenossen, so kann sie mit ihm spielen und sonstige artgerechte Verhaltensweisen ausleben

Bei reiner Wohnungshaltung sollte man sich immer für mindestens zwei Tiere entscheiden. Nur ausnahmsweise ist Einzelhaltung bei älteren, unverträglichen Katzen, die in reiner Wohnungshaltung aufgewachsen sind, empfehlenswert.

im diesem sinne alles gute

Weitere Katzenfragen zu "Katzenanschaffung und Zubehör"