Katzen in Wohnung "verloren"?

Ich passe auf die Katzen einer Freundin auf, doch als ich sie holen wollte, um sie zu füttern, fand ich sie nirgends. Draußen können sie nicht sein. Aber die Wohnung ist ziemlich groß. Meine Vermutung ist, dass sie im Keller sind, der auch riesig ist und es ist fast unmöglich dort alles abzusuchen, da er ziemlich voll geräumt ist . Ich habe fast überall schon nachgeschaut, in fast jedem Winkel, auch im Keller, und sonst überall. Aber sie melden sich nicht und ich kann sie nicht finden.

Futter ist schon hingestellt (in der Küche). Meine Frage ist, ob sie, wenn ich jetzt heimgehen würde, das Futter fressen (ich denke sie haben "Angst" weil nur eine fremde Person da ist) oder würden sie weiter versteckt bleiben? Ich bin kurz vorm Verzweifeln, da es ja auch nicht meine Katzen sind

8 Antworten

Wenn Du sicher bist, dass sie nicht irgendwo raus konnten, lass ruhig das Futter stehen.

Je nachdem, wie weit weg Du wohnst, würde ich an Deiner Stelle vielleicht in 2 Stunden nochmal nachsehen, ob das Futter angelangt wurde.

Wenn Du in die Wohnung kommst, rede leise mit den Katzen, auch wenn sie sich nicht blicken lassen und rufe sie bei ihren Namen, denn sie müssen sich an Deine Stimme gewöhnen.

Ist es der erste Tag, an dem du dich um die Katzen kümmerst? Oder ist deine Freundin schon länger weg?
Wenn die Katzen ihr Frauchen vermissen und du heute zum ersten Mal fütterst, dann trauen sie sich vielleicht einfach nicht aus ihren Verstecken und da hilft rascheln auch nicht so richtig. Sie müssen sich erst an die Situation gewöhnen.
Geh nach Hause und guck Morgen nach ob sie gefressen haben. Und vielleicht kommen dir die Katzen morgen schon entgegen!

Viele Katten reagieren auf Rascheln und Klappern

Gehe durch deine Wohnung und raschel nen bissl mit Papier oder mit dem Schlüssel ....

Wenn das nicht hilft dann sprüh mal einen Gegenstand mit Baldrian ein da kommen die Katzen 100%

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"