Können Katzen mit 6 Monaten schon rollig sein?

Hallo ich habe da ein paar Fragen zur Rolligkeit meine Katze ist jetzt fast 6 monate alt und schon rollig. Meines Wissens fangen die meisten mit 9 Monaten an. Ich hab sie jetzt erst seit 3 Wochen.

Jetzt die Fragen:

  1. Man soll eine Katze ja wenn man sie bekommt erst mal nicht raus lassen damit sie sich an ihr neues zu Hause gewöhnen. Reichen da die 3 wochen aus?
  2. Kann ich sie überhaupt raus lassen wenn sie rollig ist und hier bei mir noch nie draußen war oder rennt sie dann blind durch die gegend nach der suche auf einen kater und findet danach nicht mehr heim?
  3. Wie lange dauert das rollig sein? weil die ist mal richtig nervig und markiert mir die ganze Wohnung (dachte das machen nur Katzer und sie ist eindeutig eine Katze). Ich möcht sie schon einmal Junge bekommen lassen. Sicher es ist kein muß aber gibt einige Gründe die dafür sprechen: kein Hängebauch, Krebsrisiko wird gesenkt und das Gemüt der Katze ist auch besser als wenn man sie nie schwanger werden lässt, sowie eine Scheinrolligkeit dann auch auszuschließen ist.

12 Antworten

Hallo,

zu 1. würde mind. 6 Wochen abwarten

2. nein, den dann kommt sie gedeckt zurück und wird sich auch durch die Hormone bedingt recht weit entfernen und auch auf event Verkehr achtet sie weniger, und zum gedeckt werden ist sie entschieden zu jung

3. kann unterschiedlich sein, von 2-3 Tagen- ?, es besteht die Gefahr der Dauerrolligkeit und somit die Gefahr an z.B. Eileiterentzündungen oä zu erkranken, vom psychischen Stress mal ganz abgesehen wenn sie markiert würde ich schnellstmöglich kastrieren lassen, den oft behalten Katzen diese unsitte sonst bei die Gründe die bei dir für eine Deckung sprechen stimmen so nicht: Hängebauch hängt vom Gewebe ab, bis auf 1 Kätzin haben keine meiner Kätzinnen nen Hängebauch, meine 1. Katze hatte beim Vorbesitzer einmal Babys sie hatte nach der Kastra nen Hängebauch bekommen Krebsrisiko ist auch nicht geringer

eher im Gegenteil: Gefahr durch Rolligkeit Gebär und Eileiterentzündungen, gemüt wird dadurch nicht besser den die Katze ist durch Rolligkeit unzufrieden und leidet Risiko beim Deckakt sich mit Krankheiten zu infizieren z.B. FIV und Leukose sehr hoch

Risiken bei der Geburt sind auch zu beachten und können sehr teuer werden

und zu guter letzt, als verantwortungsvoller Halter ist es sehr schwer lebenslange Plätzchen für die Kitten zu bekommen, es sitzen vom letzten Jahr noch sehr viele Kitten auf Pflegestellen und in Tierheimen

Ja, 3 Wochen reichen aus, damit ne Katze ihr neues Zuhause kennenlernt. Freigänger entfernen sich in der ersten Zeit des Freigangs auch nicht allzuweit vom Haus, also da keine Bedenken. Katzen können sehr wohl rollig werden, bevor sie 9 Monate alt sind. Meist fängt es so zwischen 6-8 Monaten an, +/- 1 mehr oder weniger. Die Rolligkeit dauert ca. 5-7 Tage auch +/- 1-2 mehr oder weniger an und während dieser Zeit solltest Du Deine unkastrierte Katze keinesfalls rauslassen, wenn Du nicht riskieren willst, einen Stall voll Babies zu haben. Die Gründe, die Du angibst, warum Deine Katze einmal Babies haben sollte, sind längstens überholt; lies mal alles im Internet über Kastration etc., dann weisst Du mehr und vermehrst hoffentlich nicht auch noch die armen Katzen in den bereits überfüllten Tierheimen.

Ruf den Tierarzt an, dass du sie zum Kastrieren bringen kannst. Selber junge Kätzchen kriegen ist selten eine gute Idee. Das braucht viel Zeit und vor der Trächtigkeit schon mindestens 4 potenzielle Abnehmer der Kleinen. Der Katze wird es figur- und risikomässig besser gehen, als wenn sie Junge hat. Normalerweise reichen 2 Wochen Hausarrest bis sich die Katze eingewöhnt hat. Doch wenn sie rollig ist, haut sie ab und kommt erst wieder wenn sie einen Kater gefunden hat, wenn überhaupt. Da sie noch nie draussen war, ist fraglich ob sie in ihrem Zustand den Heimweg wieder findet.

Weitere Katzenfragen zu "Rolligkeit und Geburt"