Katzen verstehen sich nur draußen, nicht drinnen?

Hallihallöchen 😃

Kommen wir zu meiner Frage! Wir haben jetzt seit 5 Jahren eine Katze (w.) und jetzt seit Silvester noch einen Kater dazu genommen (zugelaufen, kein Besitzer auffindbar). Die Katze ist Freigängerin und der Kater darf jetzt auch langsam raus, aber momentan nur, wenn wir auch zuhause sind. Die beiden verstehen sich nicht gerade blendend. Er ist halt eher ein Angsthase und sie hat eine große Klappe.

Wenn die beiden sich sehen, ist es meist so, dass er relativ glücklich miaut und sie dann ein Miauen - Knurren zurückwirft . Wenn sie draußen sind verstehen sie sich eigentlich relativ gut, nur drinnen ist das irgendwie noch ein Problem.

Also

1. Warum verstehen sie sich draußen, aber drinnen nicht?

Und die Katze hat auch angefangen ihm lange und auch oft zuzuzwinkern.

2. Was heißt dieses " Zuzwinkern "?

Wäre nett wenn ihr antworten könntet. Schon mal danke im voraus!

Liebe Grüße 😉

5 Antworten

"Zuzwinkern" ist ein Kommunikationsmittel zwischen Katzen.

Je nach Körperhaltung, Situation, Art des Zwinkerns kann es was unterschiedliches bedeuten. Von "ich bin total entspannt", über "ich vertraue dir", bis hin zu "ich behalte dich im Auge".

Draußen haben sie eine größere Fläche und mehr Möglichkeiten einander auszuweichen. Drinnen ist dies etwas eingeschränkt. Dort ist das Revier genau abgesteckt (und wird unter Umständen immer mal wieder neu zwischen ihnen festgelegt, ganz normal).

Die Katze hat da so lange alleine gewonht, das ist ihr Rückzugsort an dem sie schläft, isst und mit ihren Menschen knuddelt die sie auf einmal teilen muss.

Das wird alles mit der zweit besser, die zwei müssen sich einfach kennen lernen.

Das zuzwinkern (wurde mur gesagt) soll so viel wie "hab dich lieb" bedeuten, ob das stimmt bin ich mir nicht sicher, auf jedenfall soll es eine Freundliche Gste sein.

Einfach erklärt:
1. Draußen haben Sie mehr Platz, sich aus dem Weg zu gehen
2. meistens heißt es "ich vertraue dir".

Weitere Katzenfragen zu "Katzenzusammenführung"