Bis zu welchem Alter gebe ich Kitten Katzenmilch?

Unser Katzenkind Friedl ist 14 Wochen alt und bekommt Katzenmilch, was ihr sichtlich auch gut schmeckt ;-)

Bis zu welchem Alter gebe ich Katzenmilch? An Futter bekommt sie "selbst gekochtes " für Katzenkinder.

Vielen Dank für kompetente Auskünfte,

Duttfrollein :-)

9 Antworten

Katzenmilch ist nur ein Nahrungsergänzungsmittel und sollte nur hin und wieder als Leckerlie gegeben werden. Normales Katzenfutter ohne Getreide und Zucker ist optimal. Oder wenn du es selber machen willst google mal nach "barfen", da hast du dann die nächsten Wochen was zum lesen und ausprobieren.

Vielen Dank :-)

ich mag Sterne :-) vielen Dank dafür!

Du hast es für mich einfach auf den Punkt gebracht ;-)

ich wundere mich immer , auf  was  für ideen  die halter  von tieren kommen--

dein katze ist 14  wochen alt  wird also nicht mehr gesäugt  braucht also  auch keine milch mehr-- diese katzemilch  ist keine aufzuchtsmilch ,sondern lediglich ein  leckerchen für katzen  .aber --  guck mal auf die inhhaltsangabe -- da ist   getreide und  ZUCKER drinnen-- wenn du also  diese milch weiter verfütterst, dann wird  dein katzenbaby  bald nur noch  diese milch wollen,  weil sie  vom zucker bereits  süchtig  wurde..  wenn du also deinem kitten  was gutes  tun willst, dann kauf ---lactosefreie kuhmilch ---ode r----ziegenmilch -- ,die gibt es beim aldi  oder im supermarkt  zu 1 liter .. davon darf  sie-- mal -- einen kleinen schluck, ansonsten verdünnst du diese milch noch mit wasser  und zwar im laufe  von 2 wochen immer mehr wasser dazu geben  , die katze soll und muß wasser  trinken  für ihren  durst -- milch ist nahrung  kein  durstlöscher..

so nun erzähl mal , wie du  für deine katze KOCHST  und vor allem WAS  du ihr kochst.. katzen sind reine fleischfresser-- die benötigen für ihren   gesunden aufbau und  für ihr gesundes immunsysthem  FLEISCH und so gut  wie nichts  mehr .. schau  doch mal nach  nassfutter, welches   70 -80 %  fleisch enthält  und keinen zucke rund  kein getreide-- es muß  auch um himmels willen kein kittenfutter sein , du kannst ohne weiteres das normale  futter für erwachsenen kaufen . kittendosen sind halt kleiner  und darum auch schneller verfüttert ,aber wenn d u  die angefangene dose in eine tupperschale gibst und in den  kühlschrank stellst , dann kannst du sie auch 2 tage verfüttern .

zum schluß noch eines--  du schriebst  von  einer  14 wochen alten  katze -- du bsit  dir schon im klaren darüber , dassman  katzen  -- vor allem so junge-- niemals allein halten soll und darf . denn sie  brauchen  für  ihre  entwickung  den austausch mit anderne katzen ,damit sie  später nicht   auffällig im verhalten  werden-- da sie also mit 14  wochen ja noch ncith nach draussen darf,( sie MUß  erst  mit 1/2 jahr kastriert  werden ) solltet ihr euch unbedingt eine gleichaltrige  zweitkatze anschaffen .. so zwei katzenkumpels sind  auch  für  euch  was  ganz tolles-- die beiden haben sich immer ,  sind  in eurer abwesenheit niemals allein  und einsam .

Hi, was verstehst du denn unter Katzenmilch, die Kittenaufzuchtmilch oder normale Katzenmilch, wie die von Whiskas??? Beides ist nämlich nicht zur Ernährung eines 14 Wochen alten Kittens gedacht. Aufzuchtmilch braucht sie lange nicht mehr und Katzenmilch kann man eher als Leckerchen zwischendurch ansehen, aber nicht als Nahrung, weil auf Dauer das doch etwas ansetzt. Katzenmilch ist für Katzen jeden Alters und nicht nur für Kitten. Und was ist selbstgekochtes für Katzenkinder??

Die Katzenmilch wurde mir aber vom TA empfohlen? ! Es gibt Rezepte für Katzenfutter,heißt,ich kaufe kein fertiges Futter.

ja klar, der Tierarzt hat ja auch ein Interesse daran das dein Tier krank wird, damit verdient er nämlich sein Geld....Katzenmilch kann man nehmen, wenn die Katze schlecht trinkt und ihr das unters Wasser mischen, damit es schmackhafter wird. Auch als Lecker kann man es geben, aber auf die Dauer ist das echt nicht so gut. Wurden die Rezepte auch vom Tierarzt gegeben, wenn ja, schreib mal bitte was da drin sein soll....da wäre ich dann skeptisch ;) Problem bei gekochten Sachen ist ja das man einiges noch hinzufügen muss damit die Katze optimal mit Vitaminen, Mineralstoffen und Co versorgt ist. Besser wäre es das Fleisch roh zu verfüttern.

und leider taugen viele davon gar nicht. sogar viele bücher sind unfug. es gibt da ein buch über katzenernährung das ein "balaststoffes gesundes frühstück aus eingeweichtem weizen" empfiehlt.. weizen. für nen reinen fleischfresser. prost mahlzeit

bitte hinterfrage rezepte kritisch und pass auf was du tust. zb liegt die menge fisch die eine katze pro woche bekommen sollte und auch bekommen muss im einstelligen grammbereich. das ist wichtig um die versorgung mit einigen vitaminen zu gewährleisten.. zuviel davon erzeugt aber ne überdosis, was bei fettlöslichen vitaminen sehr gefährlich werden kann

erzähl  doch bitte  nicht so einen blödsinn-- kein tierarzt empfiehlt zur FÜTTERUNG   eines 14 wochen a lten  kittens katzenmilch ,, das glaubt  dir doch keiner- wenn d ann hat er  von AUFZUCHTSMILCH gesprochen  ,aber die benötigt widerum kein14  wochen altes kitten .. wie  lange hast du die katze denn schon ,und  wie alt war sie ,als du sie bekommen hast??

Weitere Katzenfragen zu "Ernährungstipps"