Wie erzieht man ein Kätzchen (8 Wochen) stubenrein?

Hallo :)) Wir haben seit knapp 2 Wochen ein kitten mit ca. 6 wochen gerettet !!! Jetz ist sie 8 wochen alt! Ja gerettet, der Bauernhof hätte sie sonst töten lassen! leider ist unser neuer kleiner Schatz jetz ganz allein halt ohne Katzen Freund ich bin zwar jeden Tag da muss aber auch mal wegn für paar Stunde, sie dreht mir komplett durch und pinkelt uns morgens auch immer auf die Bettdecke sie hat schon 3 Katzenklos auf die sie geht aber morgens macht sie immer ins Bett und wenn ich wach werde und sie auch grade aufsteht bring ich sie sogar hin sie geht dann wieder raus und Schaft es wieder dahin zu pinkeln. Ich hab die Decke mit Essig gewaschen mit extra Mitteln habe sogar eine neue Decke besogrt nichts hilft!!! Sie ist verdammt wild springt überall rum sogar auf die Vorhänge die hab ich auch schon hoch gesteckt !!! Ich will jetz eine andere Katzen dazu holen aber weis nicht ob das gut geht sie ist jetz schon eine Diva :D habt ihr Erfahrungen kann ich eine neue Katze aus dem Tierheim etc. Vllt dazu holen Vllt älter ?? Oder am besten eine gleichaltrige??? Weil ich denke ihr ist langweilig und will einfach nur Aufmerksamkeit erzeugen

Wäre mega dankbar für eure Hilfe :))

6 Antworten

Ja, hol dringend noch ne andere Katze dazu, evtl. ein wenig älter als das Kleine. In dem Alter sollten Katzen nen Artgenossen um sich haben.

In dem Alter sind meine Katzen im übrigen auch immer an den Vorhängen rumgehangen und so habe ich die einfach so über die Gardinenstange gelegt, dass sie nicht ran kamen. Mag vielleicht komisch aussehen, hilft aber.

Besorge Dir aus der Tierhandlung ein Anti-Urin-Spray und sprühe damit die bepinkelten Decken am besten vor der Wäsche ein, denn Essig bringt nicht viel, denn wenn der Essiggeruch verflogen ist, kommt der Uringeruch wieder durch, vielleicht nicht für Deine Nase, aber für die der Katze. Lass die Katze auch vom Tierarzt untersuchen, ob sie nicht ein Problem mit Blase oder Nieren hat, denn in einem solchen Fall meiden Katzen das Klo und suchen sich ne weiche Unterlage zum Pinkeln.

kamerad dazu, 12 wochen alt. und vollständig vom mama erzogen. und unbedingt gesund, nicht dass sie der kleinen was einschleppt. auch wenn du jeden tag da bist, du "sprichst" weder katzisch noch spielst du auf katzenweise noch putzt du mit der zunge noch tobst du mit ihr übrs sofa.. menschen sind schlechte katzenfreunde. so junge katzen bekommt man eig immer vergesellscahftet und bauernhofkatzen sind das zusammenleben mit vielen katzen gewohnt


gutes gespür was die aufmerksamkeit angeht.. ja, für eine wohnungseinzelkatze ist aufmerksamkeit vom menschen das größte und wichtigste, es ist die einzige möglichkeit mit einem lebenden wesen was zu machen. das geht soweit dass sie dinge tun von denen sie wissend ass mensch sie nciht mag, nur damit mensch sich mit ihnen befasst-wenn auch in form von aufspringen und schimpfen


dass das genau dann losgeht wenn du weg musst deutet stark daraufhin dass du da die auswirkungen von einsamkeit siehst. das wird ein katzenfreund deutlich mildern


die unsauberkeit liegt allerdings vermutlich zum teil daran dass miez ne unvollständige sauberkeitserziehung hat. zum teil wei mama viel zu früh weg war, mal eben 6 wochen, zum anderen weil die mutter sicherlich im leben nie ein katzenklo sah, deswegen der kleinen den korrekten umgang damit nicht beibringen konnte


leg inkontinenzunterlagen in dein bett um die matraze zu schützen. du brauchst zum reinigen etwas was uringeruch für katzennasen entfernt, zb myrtheöl oder biodor animal. katzen machen dahin wo es nach urin riecht. mach dir den effekt zunutze, sorg dafür dass die klos leicht nach urin riechen. 


lobe jede korrekte klobenutzung. sie hat es gaaaanz toll gemacht und soll es so wieder tun. feine katze. tolle katze. katzen mögen lob


benutz ein feines, möglichst sandartiges streu. sie hat noch nie katzenstreu gesehen oder unter den pfoten gefühlt, aber sand kennt sie bestimmt. vllt fühlt sie sich damit wohler. und auf alle fälle haubenfreie klos.


wenn du siehst dass sie danebenmacht schnapp sie dir und setz sie ins klo. lobe sie wenn sie da weitermacht.


wenn du ne pfütze findest hast du leider keine möglichkeit ihr zu sagen dass das irgendwoe doof war. sie hat keinen bezug zum akt des danebenmachens, ganz egal was du tust


steht ein klo neben dem bett? sie braucht kurze wege wenn sie merkt dass sie dringend muss

Ja es steht ein Katzenklo direkt neben dem Bett, ein im Wohnzimmer und eins in einem extra Zimmer da wir eine 3 Zimmer Wohung und ein Zimmer gehört eigentlich ihr da steht der Kratz braum drin (wir haben zwei einer steht noch im Wohnzimmer) die futterschüssel und noch mal ein klo alle Klos sind gleich von Farbe und Modell ! Haben kein Deckel und keine Klappe :)

Sandiges Streu haben mir auch die Verkäuferinnen im Zoohandel empfohlen

Ich hatte bevor ich aus meinem Elternhaus auch immer Katzer die waren aber knapp 16 Wochen bei der Mama und 6 bzw. 8 sind sowieso anderst als 16 auch von der Größe :)

Wende Dich bei Euch ans Tierheim. Vielleicht wäre eine gesetzte und freundliche Katze als "Erzieherin" eine gute Idee. Babykatzen sind allerdings anstrengend. Bei uns im Garten wurden 2 kleine Katzen -5Wochen- ausgesetzt und ich hab sie überall im Haus wiedergefunden. Meine beiden älteren Katzen haben sie zwar erzogen, aber toben tun sie auf jeden Fall.

Ein Trost ist, dass die lieben Kleinen schwerer werden und nicht meht überall hochklettern können. Allerdings der Weg am Besitzer hoch bleibt so bis zu 10 Monaten, das sind eben kleine spitze Krallen. Mein Retriever hat auch ein wenig leiden müssen.

Jetzt sind die beiden 8 Jahre und können sich benehmen. Also bitte noch etwas Geduld! ;-)

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"