Ist "ja" Dosenfutter für Katzen von der Qualität genauso wie "Wiskas" oder so?

Haben zurzeit etwas Geldprobleme und müssen mit allem etwas zurücktreten, somit bei Katzenfutter auch! Jetzt habe ich neulich bei Rewe "Ja" Dosenfutter für 29 Cent gesehen. Aber da es so schweinebillig ist, kommen mir ja auch Bedenken, was die Qualität angeht und ob es überhaupt so gesund ist wie Wiskas oder so ^^

13 Antworten

Meine Katze hat immer abwechselnd Felix und Aldi/JA/Sonstiges No-Name Futter bekommen - jetzt ist er leberkrank und hat einen großen Tumor.

Der Tierarzt sagt, das kommt vom Futter, das allgemein nicht sonderlich hochwertig ist, egal ob JA oder Wiskas drauf steht. - Es ist also egal, ob du deiner Katze Billigfutter oder das etwas teurere aus dem Supermarkt gibst.

Wirklich gut bedient ist die Katze nur, wenn man das Futter entweder selbst kocht oder das vom Tierarzt kauft - das allerdings ist nahezu unbezahlbar!

Das vom Tierarzt kauft - was dann wohl Royal Canin oder Hills bedeutet was beides genauso minderwertig ist ;)  Da würd ich mal ausnahmsweise nicht auf den Arzt hören.

Er hat recht mit dem Billigfutter, es ist ungesund. Aber er hat ungesund mit "teurerem" Futter. Es gibt nämlich sehr wohl SEHR GUTES Futter, das findet man nicht bei Supermarkt und nicht beim Tierarzt.

Selber "kochen" ist auch unnötig, sie fressen es roh... und trotzdem sehr günstig ;)

Ich weiß nicht, wie das Futter vom Tierarzt hieß - aber wir haben uns da Testberichte durchgelesen und uns weiter mit dem Thema beschäftigt, als wir wussten, dass unsere Katze erkrankt ist und die Marken vom TA haben deutlich besser abgeschnitten. In dem Nassfutter aus dem Supermarkt wird eben doch einiges gepanscht...

Stiftung Wartentest? (Der Test von denen ist lächerlich, sie haben für den Menschen getestet und nicht fürs Tier... da kamen Futter auf die vorderen Plätze - lachhaft).

Es gibt ganz viele Futtersorte, die dem "normalen Katzenhalter" unbekannt sind, die aber verdammt gut sind. Vielleicht solltest du mal nach denen schauen.

Etwas Zeit opfern und sich informieren über Deklarationen und dann kann man sich auf sich selbst verlassen (und nicht auf bezahlte Tests und Studien die oft genug vo Hersteller selbst lanciert werden - können die wirklich ehrlich sein?).

Lies die Inhaltsstoffe vom Futter vom Tierarzt oder von dem was du hast und google was es ist..

Wie gesagt - wir haben uns damit befasst. Testberichte, Empfehlungen, Inhaltsstoffe, usw. Uns war das wichtig - auch wenn es für unsere Katze schon zu spät ist.

Ich kauf mein Futter hier:
http://www.sandras-tieroase.de/

Da kann man einzelne Dosen kaufen UND dort kann man genau nachlesen, was in dem Futter drin ist!!!

Nicht erschrecken, wenn eine Dose mal teurer ist, denn man darf auch nicht vergessen:
Futter das einen großen Fleischanteil hat, hält viel länger satt, die Katzen brauchen also auch viel weniger zu fressen und dadurch wird es auch wieder billiger!!

 

 

stimmt !!

Wenn es deine Katze vertragen kann , kannst du es ruhig ihr zum Fressen geben .

Wiskas ist nur der Name deshalb ist es auch so Teuer .

es wird schon etwas hochweertiger sein, ist ja bei menschenfraß auch so, aber man müsste es probieren, um genaueres sagen zu können..

Weitere Katzenfragen zu "Futtermarken"