Wurmkuren für die Katzen - wie mache ich es richtig?

Also es geht darum, bei mir ist eine wurmbefallene Katze. Sie kommt schon länger fressen und hat wohl kein Zuhause. Letzte Woche habe ich ihr ein Spot-on gegen Flöhe gegeben. Heute nun ein Spot-on gegen Würmer (Profender).

Ich wollte die Katze aufnehmen, aber erst dann wenn sie floh-und wurmfrei ist darf sie mit meinen Katzen zusammen kommen. Und dann wollte ich meinen Katzen je eine Wurmkur verpassen.

Jetzt frage ich mich, ob ich nicht besser meinen Katzen auch heute schon die Wurmkur zu geben, sonst könnten sie ja, falls sie Würmer haben die neue direkt wieder anstecken?

Werden Würmer mit dem Kot ausgeschieden? Und sind die dann tot ? Oder kann sich eine Katze dann im Katzenklo infizieren? Fragen über Fragen, wer kann mir diese fragen exakt beantworten ?

6 Antworten

also würmer werden ausgeschieden. Bei extrem starken befall ist kommt es nicht nur mit dem Kot, die Katze kann auch Würmer erbrechen.. Bei einer wurmkur sind die ausgeschiedenen Würmer tot, also würde ich mal sagen keine gefahr mehr - zwischenzeitlich ist die gefahr natürlich da. Bitte denk dran das auch spot-ons teils hochgiftige stoffe sind. bitte unbedingt mindestens 2 wochen abstand zwischen versch. behandlungen (Impfungen, Würmer, Flöhe..)

Wenn du die Katze aufnehmen willst, bitte zuerst unbedingt getrennt halten (versch. zimmer, etc.), mit getrennten klos und alles. so ist es besser zum eingewöhen und weniger stressig und zweitens riskierst du es sonst dir viell. tödl. krankheiten einzuschleppen die deine Katzen infizieren, wenn die sich zb beissen oder so... natürlich solltest du das tier dann baldmöglich zum tierarzt tragen um es mal checken zu lassen und über impfungen zu reden.

katzeconny, ich halte die tiere ja im moment getrennt, ist aber leider nicht immer einfach, darum versuche ich ja dass die neue erst mal parasitenfrei ist bevor ich die zusammenlasse.letzte woche sind die schon paarmal unfreiwillig begegnet. meine katzen sind natürlich geimpft und die neue wird auch geimpft, ich wollte ihr nur nicht den stress direkt am anfang zumuten,fahrt zum tierarzt usw.-aber ich werde dann auch heute noch meinen katzen die wurmkur verabreichen, dann sind sie alle zum selben zeitpunkt wurmfrei und können sich nicht gegenseitig anstecken wenn ich sie dann in wein paar tagen zusammenlasse.

um gezielt gegen Wurmbefall vorzugehen, ist es ratsamer eine Kotprobe dem Tierarzt vorzulegen, um gezielt gegen die Wurmart vorzugehen. Würmer werden über den Kot ausgeschieden und entsprechend solltest du Prävention zu betreiben.

Eine Katze, egal ob Wohnungs- oder Freigängerkatzen sollten in regelmäßigen Abständen mindestens 2x im Jahr beim Tierarzt entwurmt werden. Beim Tierarzt ist die Entwurmung sicherer, da er dort die genaue Dosierung der Wurmkur für die Katze bestimmen kann. Also wenn Deine Katzen in letzter Zeit (im letzten halben Jahr) nicht entwurmt wurden, kannst Du das jetzt ruhig wieder machen!

Solange die "fremde" Katze noch befallen ist, würde ich sie noch von Deinen eigenen Katzen fernhalten... Du kannst sie allerdings einige Tage nach der erfolgreichen Entwurmung mit Deinen Katzen zusammen lassen :-) Beachte bitte, dass auch Du Würmer von den Katzen bekommen kannst... ist aber seltener der Fall! (also dass sich die Menschen von ihren Katzen Würmer holen)...

Würmer werden über den Kot, oder über Erbrochenes ausgeschieden. Würmer sind anaerob (d.h. leben ohne Sauerstoff und sterben sobald sie mit Sauerstoff in Kontakt kommen = wenn sie ausgeschieden werden).

Ich wünsche Dir viel Erfolg!! :-)

Weitere Katzenfragen zu "Entwurmung und Impfung"