Wie kann ich sie von zusätzlicher Katze abhalten?

Heyy :)

Also... Einer Freundin hat eine Katze gefunden (wurde ausgesetzt) und sie will sie behalten. Sie hat schon 5 Katzen, wovon eine nicht rein darf, weil sie immer so viel frisst und eine will nicht rein. Drei sind immer drinnen und die bekommen sie auch nicht in den Griff.

Meine Freundin ist ziemlich stur und sieht es nicht ein, dass die Katze nicht zu ihr gehört. Außerdem versteht sie Katzen nicht, obwohl sie seit sie ein Baby ist Katzen gehabt hat. Ich finde die Katze gehört nicht da hin, sondern an einen besseren Ort und glaubt mir ich kenne mich gut genug mit Katzen aus ;) Tierschutz kann ich denen keinen hinschicken.

5 Antworten

Was sagt eigentlich die Familie dieser "Tiernärrin" zu allem?

Ich meine, wenn schon 5 Katzen da sind, 1 nicht ins Haus darf, weil sie zu viel frisst, was ist das denn? Du solltest Deiner Freundin und deren Familie gegenüber genauso stur sein und dieser Dame mal gründlich die Meinung sagen.

Sie hat nicht das Recht, ne Findelkatze einfach zu behalten, wenn sie sich nicht erst mal schlau gemacht hat, ob die Katze nicht jemandem gehört.

Sollte der rechtmässige "Besitzer" dieser Katze davon Wind bekommen, könnte sie noch ne Anzeige wegen Diebstahls an den Hals kriegen. Mach das der Dame doch einfach mal so klar.

Vielleicht schnallt sie es dann eher.

Ich kann nicht mal hier in Kroatien einfach so ne Katze von der Strasse pflücken, wenn ich mich nicht vergewissert habe, dass sie wirklich niemandem gehört.

Die Katze könnte ja auch nur Freigänger sein und sie wird von ihrem Halter bereits schmerzlich vermisst. Frage sie einfach mal, wie es ihr gehen würde, wenn einfach jemand ihre Katzen anfüttert und behält.

 

Das ist echt schwierig bei solchen Leuten mit kleinkinderdenken :/ ... meine ehemalige Freundin war genau so. Ich konnte ihr damals die tiere nur aus Gründen ihrer Vernachlässigung entreißen. Da sie dachte ich würde mit ihnen nicht zum Tierarzt gehen und da ich schon öfter Tiere aufgepepelt habe und sie 0 Ahnung hatte hat sie sie mir gegeben. Das blöde ist ... solange die Katze nicht beim TA war (seit sie bei deiner Freundin ist) kann man nicht sagen ob sie jemandem gehört oder ein streuner ist. Du kannst versuchen auf ihr gewissen zu plädieren wie es ihr gehen würde wenn das jemand mit ihren Tieren macht, doch hab ich hier das Gefühl das es wenig bringt. Du kannst aber auch den ortsansässigen TA verständigen der kann dir Ratschläge geben was du tun kannst und evtl kennt der deine Freundin ja schon und weiß evtl auch wie du sie überzeugen kannst das Tier zu ihm zu bringen.

Sag ihr sie hat schon zu viele Katzen und frag sie, ob du die Katze kriegen könntest :)

Ich hab, aber vier und das kommt dann auch komisch. Außerdem würde ich die Katze nicht aufnehmen, aber der Tierschutz hat gemeint am Anfang, dass sie einen Platz suchen für die Katze.

Weitere Katzenfragen zu "Mensch und Katze"