Hallo,ist es den richtig so mit den katzen?

Hallo Leute=)ich hätte mal so eine frage aber dazu muss ich euch ein roman schreiben weil ich kann es leider nicht kürzer fassen,und ich hoffe das es einen unter euch gibt der mir was schreiben tut weil ich weiß nicht ob das so richtig ist oder nicht?

Also:Eine Bekannte von mir hat sich eine Katze gekauft,sie haben sich um die süße auch gut gekümmert,essen und trinken hatte und liebe bekommen.

Die mitze hat sich hier gut eingelebt,doch dann hollte die bekante noch zwei mietze katzen,eine katze und einen kater (sind keine geschwister),der die katze ist nicht kastriert aber dafür der kater und ja wie soll ich das erklären,ihre erste katze(Knöpfchen)war nicht wieklich begeistert über ihre neue mitbewohner,dann began ein machtkapmf und sie kämpften um ihren platz,der kater(charly)ist oft an die katze(knöpchen)drauf gegangen und die andere katze(trixie)auch gleich mit.

ich habe ihr gesagt das es doch klar war das sie sich streiten weil sie kämpfen um die rangodrnung und sie meinte"sie werden sich miteiander eingewöhnen"naja okay dachte ich mir dazu habe ich erstmal nichts gesagt weil ich,selber keine ahnung von katzen habe,habe ich mich auch nicht eingemischt.

Doch dann erzähle sie mir das eines ihren katzen (kaka)gemacht hat und sie habe die drei auch alle bestraft(ob das richtig war weiß ich nicht aber ich dachte mir so hmm okay) sie entschloss sich den kater in eine andere familie wegzugeben weil sie der meinung war der kater das nämlicih war und er war anscheined zu überfordert mit "Zwei Zicken",in seine neue familie geht es in gut und es sieht nicht so aus das,trixie ihren charly vermissen tut.

Doch jetzt hat meine bekannte in der küche gesehn das eine katze "wieder mal kaka gemacht hat" und sie war so sauer das sie die BEIDE in eine einzelne transportbox getan hat.

Ich weiß nicht ob das so richtig ist?könnt ihr mir was dazu sagen?ich entschuldige mich für den roman aber einzelheiten sind wichtig ich konnte es nicht kürzer fassen.

ich hoffe das ihr den roman versteht!

6 Antworten

Tja,an diesem Beispiel sieht man mal wieder gut,dass manche Menschen nicht in der Lage sind Tiere zu halten.Gab es denn keine Katzentoilette,oder gehen die Katzen nicht raus?Katzen sind sehr saubere Tiere,wenn die einfach so in die Wohnung machen,gibt es nur zwei Gründe dafür.1.Es ist gar keine Toilette vorhanden und irgendwo müssen sie ja hin machen,oder 2.die Katzentoilette ist so voll gesch......,dass sie nicht reingehen mögen.Dass sie das erste Tier hergegeben hat find ich unmöglich.Diese Katze hatte vorrecht.Katzen sind Einzelgänger und leben lieber alleine.Es kommt oftmals zu Problemen wenn man fremde ausgewachsene Tiere zusammenfügen möchte.Was die Bestrafung betrifft sieht man doch wirklich,dass deine Bekannte null Ahnung von Katzen hat.Wenn du das so weiter beobachtest,würde ich mal mit ihr reden und ihr klar machen,dass man so nicht mit Katzen oder Tieren generell umgeht.Im Zweifelsfall rufst du anonym den Tierschutz an.Wer sich Tiere anschafft sollte das vorher gut überlegen und nicht einfach sagen,ach hab keinen Bock mehr,oder das wird mir nun zuviel,einfach weggeben und aus....furchtbar traurig!

also die haben ein katzenklo und sie macht das katzenklo jedne weiten tag sauber,ich weiß das katzen sehr saubere tiere sind.

Dann sind die Katzen in irgendeiner Art wohl Verhaltensgestört,das ist nämlich nicht normal.Unser Katerchen ist 8 Jahre alt und hat mir noch nie ins Haus gemacht.Noch nicht mal als Baby.Selbst unser Hund hat das noch nie getan.Diesen Katzen fehlt was entscheidentest,nämlich einen Katzenhalter,der sich auskennt. Nur ein Katzenklo?Jede Katze sollte ihr eigenes haben!

Deine Bekannte hat überhaupt keine Ahnung von Katzen und sollte sich dringendstens mal über ihre Haustiere informieren. Sag ihr das mal, denn normalerweise informiert man sich, bevor man sich ein Tier kauft.

Dann sollten alle, Mädels und Jungs kastriert sein, denn sonst sind Raufereien und eben in die Wohnung machen, vorprogrammiert. Katzen bestraft man nicht, indem man sie einsperrt und schon garnicht, wenn sie sich erst mal noch kennenlernen sollten. Dass das Kennenlernen von Katzen nicht ohne Raufereien, gegenseitiges Anfauchen und Anknurren vor sich geht, ist normal und Deine Bekannte sollte nur eingreifen, falls Blut fliessen sollte, den Rest die Katzen selber machen lassen. Bei manchen Katzen dauert es ein paar Tage, manchmal ein paar Wochen oder sogar manchmal Monate, bis sich die Katzen akzeptieren.

Weiter sollte Deine Bekannte dafür sorgen, dass die Katzen sich zurückziehen können, dass sie sich weder beim Fressen noch beim Klogang belästigen oder behindern, Streicheleinheiten und Leckerlis gleichmässig verteilen und keine der Katzen bevorzugen, dann wird es mit Geduld auch mit der Zeit gut werden.

Als erstes soll sie sich mal im Internet alles zusammensuchen und gründlich durchlesen, was es über Katzen, speziell Aufzucht, Pflege und Haltung zu lesen gibt und sich dann danach richten und nicht ihre Katzen quälen, indem sie eingesperrt werden.

Wenn sie das nicht möchte, soll sie die Katzen besser wieder weggeben und zwar an Leute, die mehr Ahnung haben als sie oder sich belehren lassen. Mir tun die Katzen sehr leid, sag ihr nen Gruss von mir, aber das ist keine Art!!!

Deine Bekannte sollte besser alle Katzen abgeben und sich keine mehr anschaffen. Katzen so unsinnig zu bestrafen und generell so mit ihnen umzugehen, zeugt von großem Unverstand den Katzen gegenüber. Sie wird die Katzen wahrscheinlich nie wirklich verstehen und daher werden sich die Katzen nie wirklich bei ihr wohlfühlen und immer wieder mal aus Protest irgendwo hinmachen.

Weitere Katzenfragen zu "Aggression und Streit"