Nachbarn haben immer mehr Katzen. Ist das ein Fall für den Tierschutz?

Hi

Habe mal eine Frage vor einem Jahr sind bei uns neue Nachbarn zu gezogen die hatten anfangs 4 große Katzen (männlich/weiblich) und jetzt werden es immer mehr sie haben mehrmals junge Katzen denen laufen immer mal wieder weg aber es werden trotzdem immer mehr die müssten grob geschätzt ca.10 Katzen haben.

Meine frage von daher ein Fall für den Tierschutz??? Was meint ihr dazu? Ich vermute das sie aus Geld gründen nur die Katzen vermehrern.

10 Antworten

Ich würde die Sache im Auge behalten. Wenn die Anzahl nochmals steigt, würde ich eventuell dem Tierschutz bescheid sagen. Nicht, dass das ein Tiermessi ist. Werden die Katzen denn verkauft? Oder sind das ihre Haustiere? Also wenn da jetzt nochmal 7 neue Katzen dazu kommen, würde ich da bescheid sagen. :)

die haben ständig neue da werden auch ganz stoltz immer bilder von den babys rein gestellt.

das ist beides die bahalten von den würfen welche und geben welche aber aber die anzahl steigt trotzdem wenn man bedenkt das es anfangs nur 4 waren.

Hm, wenn da echt ständig neue sind, würde ich vielleicht doch mal dem Tierschutz bescheid sagen. Man kann das ja anonym machen und wenn da alles OK ist, nehmen sie die Tiere ja auch nicht weg. Das hat eigentlich nichts negatives. Hast du noch irgendwelche "Zeugen"? Es ist immer besser wenn man mehrere Personen hat, die das bestätigen können. Außerdem ist es ja nicht gut, wenn die Katzen sind untereinander immer wieder vermehren ôo Das ist ja schrecklich für die Tiere. Ruf am besten an, Sicher ist Sicher!

die ganze nachbarschaft ist das schon aufgefallen da man unter katzenhaltern weiß wie viel katzen wer hat

Na dann wirst du auf jedenfalle in paar finden, die sich da mitmelden. So kann man mehr erreichen, als wenn man da alleine anruft/ hingeht.

ja werde da was machen vorallem nach den meinungen hier dazu.

Hallo,

ich finde es erstmal gut, dass Du Dich um die Katzen sorgst wo viele wegschauen würden um sich keine Arbeit oder Ärger zu machen ;-((

In Fällen von Animal Hoarding brauchen sowohl die Tiere als auch die Menschen dringend Hilfe. Doch hierzulande ist die Krankheit noch wenig bekannt.

sieh mal den Link hier:

http://www.tierschutzbund.de/animal_hoarding.html

ja mich lässt sowas nicht kalt denke da immer an die armen tiere im tierheim sitzen genug unschuldige und liebe katzen und sowas muss gestoppt werden.jeder kann so viele katzen haben wie er will solange diese meiner meinung nach kastriert sind und man sie gut versorgen und beschäftigen kann.

wenn ich nur nach mitleid ging wären bei mir eine menge katzen aber ich schaff es zeitlich nicht und den tieren soll es ja gut gehen das ist das wichtgste

Wenn die Katzen nur in der Wohnung gehalten werden, dann würde ich mich auch drumm kümmern dass da mal der Tierschutz vorbei schaut, wenn sie aber Auslauf haben, würde das noch gehen, aber wenn sie sich natürlich soo vermehren, dann muss mann halt wirklich eingreifen, gerade, wenn Du den Verdacht hast, dass diese Leute des Geldes wegen so viel Tier haben, dann muss man erst Recht einen Riegel stossen, dann vermute ich auch sehr stark, dass die Kleinen auch viel zu früh von den Müttern weg genommen werden. Beobachte das mal noch etwas, aber bitte nicht mehr zu lange, es werden sonst immer mehr. Es ist immer wieder gut, wenn es solhe Lete gibt, die ein Auge auf solche Menschen haben und dann Denen das Handwerk gelegt werden kann. das ist auch ein grober Verstoss gegen das Tierschutzgesetz, solche Leuten können ganz schön bestraft werden, sollen sie auch, die Strafen sind leider noch immer zu klein, meist fangen denn solche Leute von Vorne an, wenn ihnen die Tiere weg geholt werden, das ist ja eben das Schlimme daran! Also, ich bitte Dich, hab ein Auge drauf und handle dann aber auch! G.Elizza

Weitere Katzenfragen zu "Tierrecht"