Ist mit Katzen zu schmusen gut für die Seele? Lieben wir sie deswegen?

Ich liebe Katzen sehr und habe auch welche und schmuse viel mit ihnen, also streicheln und sie kommen auch immer zu mir und drücken den Kopf und den Körper an mich, was ein Zeichen von großer Liebe ist. Ich sorge auch für sie und gebe ihnen Futter und Wasser sowie reinige ihr Klo. Katzen sind so süß und liebevoll. Ich liebe diese Tiere. Zum Beispiel habe ich auch die Bücher von James Bowen und seinem Kater gelesen. Lieben viele ihre Katzen?

22 Antworten

Ja, auf alle Fälle tut das Schmusen mit einen Kätzchen der Seele gut. Ich liebe Katzen, Hunde und auch andere Tiere sehr. Leider habe ich eine Katzenhaaralergie (Asthma) und darf nicht schmusen. Manchmal kann ich mich aber nicht zurückhalten und bekomme dann asthmatische Anfälle. Wir haben mehrere freilaufende Kätzchen in unserem Garten, die wir versorgen. Das heißt, unser Gartennachbar und wir gemeinsam. Alle Tiere sind kastriert und geimpft. Das sind Kätzchen, die man ausgesetzt hat. Nun fühlen sie sich in unserem Grundstück sehr wohl und haben ihren Freigang. Im Winter werden sie auch versorgt. Sie haben ein schönes warmes Plätzchen und können auch ins Freie.

Liebe Grüße von bienemaus63 

Das ist echt tool von euch das ihr dem katzen so schaut es solte mer solche menschen geben wie euch die das machen ☺️👍🏻

ich danke dir liebe Mela für deine liebenn Worte. Ja wir machen es sehr gern und es gibt uns auch Spaß wenn wir die kleinen Tiger füttern. Liebe Grüße von biene

Ich finde das Streicheln von Katzen sehr entspannend, vor allem, wenn sie dann schnurren wie ein kleiner Motor - mein Kater ist auch total lieb, wie du oben beschrieben hast, und wenn ich mit ihm schmuse, schnurrt er total laut und wirkt voll entspannt - das zeigt mir, dass es ihm gut geht, und wenn es ihm gut geht, geht es auch mir gut ;)

Aber ja doch, MarkusAndreas. Ich erlebe es jeden Tag mit meinen 2 Schätzln (siehe mein Prof.Bild), die mich schon beim Heimkommen von Job an der Tür empfangen. Das tun sie nicht nur, weil sie gestreichelt werden wollen sondern auch, um zu checken, wie es mir geht. Dann erledige ich, was anliegt, und nehme mir die Zeit, mit ihnen auf dem Schoß ein wenig zu sitzen. Smilla läßt sich den Bauch kraulen während Sirikit es liebt zwischen den Ohren massiert zu werden. Entspannung und Krafttanken pur.

Später schafft Smilla eins ihrer Spielzeuge herbei und muß es 20 bis 30x mal geworfen bekommen, wird es ein ums andere Mal wieder gebracht während ihre Schwester regelrecht den Kopf drüber schüttelt und irgendwo brüten geht.

Aber gehe ich ins Bett, sind die Zwei unisono bei..., lG.

Weitere Katzenfragen zu "Wissensfragen"