Hund (10 Monate) und Katze (8 Monate) aneinander gewöhnen?

Hallo Leute!

Ich hab jetzt nach langem überlegen einen Entschluss gefasst. Ich kauf mir einen Hund. Heute waren wir auch schon einen anschauen und der Hund kommt auch gut mit Katzen aus. Der Hund wäre 1O monate alt, & ein Zwergpudel-Pinscher Mischling.

Nun meine Frage, meine Katze ist 8 Monate alt, und meine Katze hab ich jetzt schon ca. seit ende November.. kann ich trotzdem einfach den Hund dazuholen?

Ich hab mit dem Besitzer des Hundes ausgemacht, das sie am Sonntag kommen und wir schauen wie sich alles ergibt.

Kann man Hunde & Katzen aneinander gewöhnen, auch wenn sie nicht zusammen aufgewachsen sind?

Bitte um schnelle Antwort, da der Hund am Sonntag das erste mal kommt!! danke im vorraus! :))

7 Antworten

Aber natürlich geht das.

Wir haben uns einen Hund geholt, da waren meine Katzen schon rund 7 Jahre alt , kannten keine Hunde u. fanden es nicht gerade toll, dass ein hibbeliger Welpe einzog. Sie haben ihn auch nur akzeptiert - aber es ging auch. Zwischenzeitlich ist mein Hund leider gestorben u. wir haben dann eine Nothündin genommen und ein paar Monate später einen Welpen dazu. Mit den zwei Hunden kommen sie super zurecht.

Deine Katze ist noch sehr jung - dann ist es einfacher als bei älteren Katzen. Aber stelle es Dir nicht zu einfach vor.

Es kann lange dauern bis sich Deine Katze an den Hund gewöhnt hat. Ein Besuch bringt da nicht viel. Es gibt auch Katzen, die einfach keinen Bock auf Hunde haben und die ihr Leben lang dem Hund aus dem Weg gehen. Du mußt Dir viel Zeit für die Gewöhnung nehmen.

Bei einem Hundewelpen wäre es fast einfacher, weil die sehr oft schlafen und Katzen meist die Neugier packt und sie dann schnuppern gehen, Aber der Hund wird ja auch hier und da schlafen.

Wichtig ist, dass Hundi nicht hinter der Katze herrennt. Wenn dann muß Deine Katze zum Hund kommen - nicht andersrum. Ebenfalls wichtig ist, dass die Katze einen Rückzugsort hat. Also wenn sie keine Lust auf Hundi hat, muß sie einfach einen Platz haben wo sie auch wirklich ihre Ruhe hat.

Wenn Deine Katze verfressen ist, versuche sie mit Leckerlis an zu locken oder ihr Fressen gleichzeitig im gleichen Raum zu geben - wenn´s geht, dann näher rücken und neben einander fressen lassen.

Du kannst auch schauen, ob Du sie mit einen Spiel locken kannst.

Wichtig ist aber vor allem, dass alles freiwillig passiert. Katzen kann man nicht zwingen damit erreicht man nur das Gegenteil. Sie muß von sich aus kommen.

Ok, dankeschön. Naja der hund is ja nun nicht sehr alt, ist eben ein pudelmischling, 1O monate alt. die besitzerin die dann am sonntag kommt, hat gesgat sie hat selber zwei katzen, und der hundi will nur manchmal spielen, mehr aber auch nciht. wenn man 'nein' sagt lässt sie die katze dann auch in ruhe. naja mal schauen was sich ergibt, vielen dank :)

die beiden sind doch noch jung,sie gewöhnen sich sehr schnell aneinander. laß den hund erst an der leine,wenn er das erste mal die katze trifft,dann kannst du ihn gleich zurück halten wenn er sie jagen will. ich habe im november einen hund vom tierschutz genommen,der keine katzen kannte,er wird demnächst 5 jahre alt. er hat nicht einmal versucht die katzen zu jagen,sie liegen schon lange immer zusammen in einem körbchen.

entscheident ist,dasss der hund nicht sofort auf die katze stürmt und sie angreift.da er sich aber ja mit katzen auskennt,wird er das auch nicht machen ,wobei es ein unterschied ist,ob er die katzen,die er bisher kannte ,nicht angegriffen hat ,oder jetzt bei dir eine neue katze vorfindet und die ebenfalls links liegen läßt.pinscher sind da ja nicht immer so ohne.( auch als mix)

nun zu deiner katze .mit 8 monaten ist sie ja noch jung.aber --sie kennt bisher keine hunde,denke ich ,oder ist sie freigänger?.eine zusammenführung braucht immer sehr viel zeit und geduld.nur so mal am sonntag gucken ,damit ist es nicht getan.aber ihr werdet sehen ,ob der hund die katze angreift.die katze wird angreifen ,das steht außer frage ,das machen 98% aller katzen ,wenn was neues kommt.aber sie gewöhnen sich auch ein .da deine katze hausrecht hat,wird sich eh der hund den kommandos der katze unterordnen ( müssen) das geht alles natürlich nicht ohne auseinandersetzungen ab.eingreifen darfst du nur,wenn es blutig wird.

ich würde den hund zunächst angeleint in die wohung lassen .katze wird kurren und buckeln und evtl.sofort verschwinden .zieht hund zur katze hin ,ist vorsicht geboten ,guckt hund von katze weg ist alles okay.

ich setze voraus ,dass du die nächsten wochen ganztags zu hause bist ,solang bis sich die beiden vertragen -verstehen .

Weitere Katzenfragen zu "Katze und Hund"