Landen Katzen wirklich immer auf den Pfoten? Nie anders?

13 Antworten

Nein, sie landen nicht immer auf den Pfoten. Wenn sie überraschend fallen und Fallhöhe auch noch sehr kurz ist, können sie schon mal seitlich aufkommen. Das kann sehr schlimm für die Katzen ausgehen. Besonders bei Weibchen kann dadurch die Blase platzen.

Leider nicht immer! Es kommt darauf an, wie gut die Katze reagiert und wie beweglich sie ist (Alter, Gewicht spielen auch eine Rolle). Ich habe beim TA gearbeitet, da hatten wir Katzen, die sich durchaus verletzt hatten. Und zwar nicht an den Pfoten. Es gab sogar Kopfverletzungen.

Hallo eine Sache vermisse ich bei eurer Flugtheorie. Gut die Katze landet auf den Beinen. So weit so gut. Nur ab einer gewissen Höhe, die schell erreicht sein kann, gibt es ein neues Verletzungsrisiko. Durch den Aufprall bei der Landung wird der Kopf der Katze Richtung Boden katapultiert. Die Folge ist im geringsten Übel ein Kieferbruch. Wenns noch stärker ist dann kommen sicher weitere Kopfverletzungen hinzu. Als weitere Verletzungsgefahr ist sicher ein Beinbruch zu nennen. Wie oft tuen einem die Beine weh, wenn man irgendwo herunter springt. Gut die Katze kann sicherlich besser abfedern als ein Mensch, aber auch hier sind Verletzungen vorprogrammiert. Ich möchte nur darauf hinweisen, dass der Grad zwischen den genannten Rippenprellungen und einem potenziellen Kieferbruch sicher sehr eng ist. Also tut mir einen Gefallen und bringt eurer Katze nicht das Fliegen bei, nur um zu schauen wie sie landet. Ach und trefft Vorkehrungen am Fenster und Balkon ;). Das gehört zwar nicht hier her aber ich wollte es trotzdem erwähnen. Laßt nie eine Katze alleine mit einem angekippten Fenster. Die kriechen dazwischen um herauszukommen und erhängen sich dabei! Gab schon viele Opfer :(

Weitere Katzenfragen zu "Wissensfragen"