Katze der Mutter hat AIDS. Wie gefährlich ist das für meine Katzen?

Ich fahre demnächst zu Besuch zu meiner Mutter. Ihre Katze hat Katzen AIDS. Weiß jemand ob es für meine beiden Stubentiger gefährlich sein könnte, wenn ich wieder daheim bin ?

7 Antworten

Es heißt zwar Katzen-Aids, hat aber mit dem HIV Virus für den Menschen nicht zu  tun. Für dich also ungefährlich. Aber nicht für deine Katzen!

Auch wenn man bisher annimmt, diese Krankheit über Körperflüssigkeiten übertragen, so kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Keime auf deine Kleidung dann nach dir zuhause mitgenommen werden.

Zumindest nach dem Besuch Kleidung möglich heiß waschen und dich auch duschen. Die Vorsichtsmaßnahme kann nicht schaden.

Auf ein offenes Wort: Katzen Aids ist nicht heilbar, die Katze geht langsam daran zu Grunde, auch wenn es nun hart klingen mag: Einschläfern kann das Tier unnötige Qualen ersparen.

Danke für deine Antwort. Ich fahre für mehrere Tage zu Besuch.

Es heißt zwar Katzen-Aids, hat aber mit dem HIV Virus für den Menschen nicht zu  tun.

Der FI-Virus ist dem HI-Virus sehr ähnlich, beides sind Retroviren.

Ja er ist ähnlich, worauf ich hinaus will, ist, dass Katzen Aids nicht für den Menschen gefährlich ist. Als damals Aids aufkam, brach eine regelrechte Hysterie aus mangels Aufklärung.

Also,soviel wie ich weiß ist es kein Problem für deinen Stubentiger.Der kommt doch nicht mit der anderen Katze in Kontakt. Aber wenn du solche Sorgen hast,ruf beim Tierarzt an :-)

Danke, das hatte ich auch noch vor:-)

Weitere Katzenfragen zu "Katzenkrankheiten und Symptome"