17-jähriger Perserkater pinkelt vor das Katzenklo, weil er nicht mehr so beweglich ist?

Unser 17 jähriger Perserkater hat angefangen, seine kleinen und manchmal auch die großen Geschäfte genau vor dem Katzenklo zu verrichten. Das Klo ist immer sauber auch darum herum wird immer sauber gemacht. Er hat halt mit den Hinterbeinen schon etwas Mühe, marschiert dann einfach zum Klo, geht hinein und fängt an zu scharren, hat aber den Hintern noch über dem Rand und alles geht dann außen weg. Höherer Rand am Klo hat nichts genützt, da geht er dann gar nicht mehr rein, geschlossenes Klo mit Loch und Dach auch nicht, der Hintern bleibt draußen :)

Kennt jemand das Problem und hat evtl. einen Trick?

Lieben Dank!

6 Antworten

Hmmm.... sonst hat sich nichts verändert für eure Katze, oder ? Ich meine in seiner Umgebung oder von den Bezugspersonen her. Oder habt ihr das Streu vielleicht gewechselt auf eine andere Marke oder so ?

Wart ihr mit ihm schon beim Tierarzt in letzter Zeit ? Euer Herr ist ja jetzt doch schon "etwas" älter, vielleicht hat er Probleme / Schmerzen beim Geschäft und vermeidet es deshalb sein Klo wirkllich zu benutzen (Katzen bringen die Schmerzen dann manchmal mit dem Kistchen in Verbindung).

Ansonsten würde mir noch einfallen ein größeres Kistchen (mit flachem Einstieg) auszuprobieren, eventuell ist er halt nicht mehr so gelenkig und braucht mehr Platz :3

lg

Hallo an alle

Vielen Dank für die vielen Antworten. Wir versuchen mal ein grösseres Blech (Backofenblech) als Klo. Alle anderen Vorschläge haben wir so oder ähnlich schon probiert. Auch beim jetztgen Klo ist der Rand nur ca. 4 cm. Geputzt wird täglich mehrmals und er geht ja voll mit allen Vieren rein, nur lässt er den Hintern raushängen.

Hat jemand eine Idee wo man so ein grosses Blech oder Plastikwanne mit niedrigem Rand ca 90 x 60 cm kriegt?

Hallo ihr müßt solangsam das stattliche Alter berücksichtigen, meine Oma braucht ein Extrasitz für ihr Klo, weil es sonst nicht mehr geht. so ist es mit euren Perser auch. Gefragt in diesen Alter wären Klos, die schön groß sind und vor allem leicht zu erreichen sind, müßtet also mal schauen das ihr was flacheres bekommt, wo er eigenständig seine Hinterbeine auch reinbucksieren kann. Oder ihr baut ihm vorm Klo etwas das das jetzige Klo nicht mehr so hoch ist, zb dicke Bücher als Stufen. In allerletzter Not würde ich glaub ich auf ein Hundewelpenklo zurückgreifen, die sind sehr sehr flach und kaum zu verfehlen ;) Ansonsten ist es leider keine Seltenheit das Katzen im Alter merkwürdige Marotten am Tag legen, sie können genau wie der Mensch eben auch Dement werden.

vielleicht hilft es ja, das Klo etwas anders zu stellen; nur mal um 90° mit der Öffnung? Hinein geht er ja völlig, wie Du schreibst, auch andere Klos haben nichts genutzt. Versuch das mal.

Weitere Katzenfragen zu "Unsauberkeit"