Vermisster Kater

Hallo, vielleicht kann mir jemand helfen mit einem gute Rat! Am 1. Dezember sind wir umgezogen mit unserem 6 Jahre alten Kater, den ich vorher kastrieren lassen habe. Er war immer Freigänger, wir wohnten ja auf dem Land, aber jetzt direkt neben einer Hauptstraße und deshalb sollte er eine Wohnungskatze werden. Eigentlich machte er keinen großen Aufstand um raus zu gehen, trotzdem ist er uns am 22.2.2012, nach drei Wochen in der Wohnung entwischt. Seit dem wurde er nicht mehr gesehen. Wir haben überall gefragt, alte Nachbarn und den neuen natürlich auch Bescheid gesagt, Annonce in der Zeitung gestartet und trotzdem fehlt bis heute jede Spur von ihm. Meine Frage wäre: ist es möglich, dass er wieder kommt?

Püppi

16 Antworten

Hallo Ulimari,

das tut mir echt leid :-(

Erstmal hier eine Seite, wo Du die Suchmeldung noch eingeben solltest. Kannst Du auch nach Postleitzahlen sortieren bei der Suche bei zugelaufenen (falls einer dies gemeldet hat);

http://www.tierschutzverzeichnis.de/su/ts_tipps_katze_entlaufen.html

Dort sind auch noch evtl. Tipps. Es macht aber auch Mut, dass es ein Happy End für Püppi und Euch gibt!

Ich hatte letztes Jahr mal eine Katzenmutter mit 3 Babys in der Großgarage entdeckt, aber leider keine Hilfe bekommen, egal von welcher Stelle. Es war nicht so einfach, die Katzen einzufangen, da ich mich erstens nicht auskannte und zweitens die Garage mit einem alten Auto, was wohl irgendwann mal restauriert werden sollte, belegt war. Die Mutter kam durch einen Spalt raus zur Nahrungsaufnahme. Als ich eines morgens die Feuerwehr rufen musste, weil sich eines der Babys mit einem Lappen, der über dem Auto ohne Scheiben hing, fast aufgehängt hätte, war die Mutter mit den anderen Babys bei dieser Befreiungsaktion verschwunden. Sie tauchte dann später 500 m weiter auf und wurde dort gefüttert, wie auch vorher von mir. Ein anderer Katzenverein hat sie aber dann eingefangen, weil sie dort nicht bleiben konnte wegen irgendwelcher Leute, denen das nicht passte :-( Inzwischen helfe ich bei diesem Katzenverein die Katzen, die auf ein neues Frauchen / Herrchen warten, zu bespaßen :-) "Meine Katzenmama" hat mich aber sofort erkannt :-) Sie hat inzwischen ein neues Frauchen gefunden. Darüber freue ich mich sehr. Ich kann Deine Sorge nachvollziehen. Es war zwar nicht meine Katze, aber ich habe mir trotzdem Sorgen gemacht, ob es der Katze gut geht. Ich hätte nicht gedacht, dass ich die wiedersehe. Aber sie war nur 500 m entfernt.

Ich drücke ganz fest die Daumen!

Liebe Grüße Lilli

oh je, grade schaue ich mal dort nach und da entdecke ich Püppi :-(

Also kennst Du das Forum ja schon :-) Na ja, ich drücke trotzdem die Daumen!

LG Lilli

Viel dank an euch allen,ja dieser und alle anderen foren kenne ich shon. In der zeitung ist er heute auch wieder drinn. Und es ist ja bald abend,dann fahren wir jeden tag zu alten wohnung.

bitte - gerne geschehen :-)

Ich drück weiter die Daumen!

LG Lilli

ganz herzlichen Dank für den Stern :-)

Und-gibt es Neues von Püppi?

Ich drücke jedenfalls weiter die Daumen!

LG Lilli

www.tierschutzverzeichnis.de

da sind viele Fundtiere gelistet. Und es gibt auch einen "Hurra - wieder zuhause" - Balken, meist schreiben die Besitzer dazu, wo die Katze gefunden wurde. Das sollte Anregung für dich zum suchen sein.Und dieser Balken kann auch ein Trost sein. Viele Katzen sind nach vielen Wochen und sogar nach Monaten wieder zu hause gelandet.

Außderdem: Immer wieder in den Tierheimen anrufen. Das wird in der Regel erwartet, die werden nicht dich anrufen. Immer wieder Zettel aufhängen. Bei Tierärzten nachfragen und Zettel in den Praxen aufhängen. Immer wieder Alarm machen... Auf jeden Fall noch ein paar Wochen. Man muß die Menschen immer wieder aufmerksam machen, so einen Zettel am Straßenrand hat man ja nach 2-3 Tagen wieder vergessen.

Noch etwas, auch wenn es bitter klingt. Fragt bei der Stadtreinigung nach, ob im fraglichen Zeitraum eine tote Katze gefunden wurde. Bei uns führen die quasi Buch, tote Tiere werden ja nicht mit dem Straßenmüll entsorgt. Und falls eine gefunden wurde: Nur wenn ihr euch sicher deid, daß es sich um eure Katze gehandelt hat, hörst auf zu suchen, Habt ihr Zeifel, sucht weiter.

Ich hab das auch schon durch, meine Katze wurde nach 3 Wochen abgemagert und ausgetrocknet, aber lebending einer Garage gefunden, in der sie offenbar ziemlich lange eingesperrt war. Nach Infusion, Wärme und Ruhe hat sie sich erstaunlich schnell erholt.

Ich wünsch euch ganz viel Glück!

Mein kleiner Nichtfreigänger ist auf einem ähnlichen Wege verschwunden. Katzen haben oftmals die Angewohnheit in ihr altes Revier zurückzukehren. Also solltet ihr dort verstärkt suchen

Die nächste Möglichkeit wäre, im Tierheim nachzufragen. Dort habe ich meinen Rocker wiedergefunden.

Die dritte Möglichkeit, ihm hat die neue Wohnung (sein Revier) nicht gefallen und er hat sich ein neues zuhause gesucht.

Egal welche Möglichkeit, Ich wünsche euch VIEL GLÜCK euren Stubentieger wiederzufinden.

Das befrüchte ich auch,den er kennt keiner vielbefahrene strasse beziehungsweiser hat angst davor

Weitere Katzenfragen zu "Vermisste und zugelaufene Katzen"