Katze vermisst - Suchtipps?

Seit Dienstag, 04.08.09 vermisse ich mein 2jähriges getigertes Kätzchen. Anfragen bei Tierheim oder Polizei waren erfolglos, Nachbarschaft - auch weitere- habe ich mehrfach abgeklappert, vergeblich. Suchplakate aufgehängt, vergeblich. Sie war noch nie länger als eine Nacht weg. Habt ihr Tipps, was ich noch tun könnte, um Gewissheit über ihren Verbleib zu bekommen? Natürlich habe ich auch in Erwägung gezogen, dass sie irgendwo eingesperrt sein könnte und auf den Suchplakaten die Leute gebeten, in Schuppen, Garagen etc. nachzusehen.

12 Antworten

Unsere Fellnase ist seit Sa., 01.08. weg. Wir suchen sie seit dem jeden Nachmittag/Abend, jede Nacht bzw. in den frühen Morgenstunden weil dann nicht mehr so viel Betrieb ist und es leiser draußen wird. Wenn Deine Fellnase wie unsere auch eher zurückhaltend und abwartend unterm Busch sitzt und sich nicht jedem Spaziergänger gleich vor die Füße wirft, dann wirst Du sie solange es betriebsam auf den Wegen/Straßen zugeht nicht finden. Suche die Straßen in der Umgebung ab und scheue Dich auch nicht auf den Knien hockend unter die Autos zu schauen. Nur so siehst Du trotz parkender Autos, wenn sie z. B. im Rinnstein hockt. Gehe immer wieder andere Strecken ab aber auch immer wieder die gleichen Wege. Erweitere Deine Streckenlängen, denn wenn sie z. B. in Panik vor einem Hund davon gelaufen ist, dann kann sie schon ziemlich weit gekommen sein. Katzen können immerhin bis zu 50km/h schnell sein.

Sollte sie in einer Garage eingesperrt sein, wird sie vermutlich nicht maunzen solange sie Schritte hört. Wir gehen die Garagen ab und bleiben davor dann aber eine ganze Zeit lang ganz ruhig stehen.

Unsere Fellnase war bislang nie länger als ein paar Stunden weg und wir machen uns unglaubliche Sorgen um die Süße. Deswegen weiß ich wie es Dir gerade geht, welche Gedanken einem so durch den Kopf schießen und welche Ängste udn Sorgen man sich um seine Fellnase und deren Wohlbefinden macht. Deswegen drücke ich Dir und Deiner Fellnase ganz, ganz fest die Daumen damit Du sie schon ganz bald wieder in Deine Arme schließen, sie kraulen und als Dosenöffner verwöhnen kannst. LG Rennschnecke

P. S. Bitte gib auf keinen Fall auf, Katzen kommen teilweise auch erst Wochen später wieder und dann schauen sie Dich vorwurfsvoll an, weil der Napf nicht gefüllt ist. ;o)

Vielen Dank, liebe Rennschnecke, für's Mutmachen. Ich wünsche Dir auch, dass deine Katze bald wieder bei euch ist. Und nein, aufgeben werde ich nicht.

Geduld. Halte durch. Manchmal tauchen die auch nach einer Woche erst wieder auf.

Deine Maßnahmen sind gut und recht vollständig. Was Du vielleicht noch machen könntest wäre, in den späten Abendstunden durch die Straßen zu gehen und zu suchen. So ab 23:00 Uhr. Da ist es schon recht still draußen und dann trauen die sich auch mal, über den Bürgersteig zu laufen.

Danke, ich halte schon durch, nur die Ungewissheit ist schrecklich. Werde heute auch noch einmal im Dunklen die Gegend ablaufen.

Meine Katze war grade zweieinhalb Wochen weg, wir haben schon das Schlimmste befürchtet. Ich war oft abends zu "Katzenzeiten" unterwegs und habe sie gesucht - mit Leckerlidose und Rufen... Die Nachbarn waren bestimmt begeistert. ;) Immer ohne Erfolg. Seit heute ist sie wieder aufgetaucht - als wäre nichts gewesen. Irgendwann ist immer das erste Mal für eine richtig große ausgedehnte Katzentour... Sie kommt bestimmt wieder, ich glaube dieses Wetter ist Katzenwetter und sehr viele gehen auf Tour.

Weitere Katzenfragen zu "Vermisste und zugelaufene Katzen"