ausgesetzte Katze

Hallo!

Seit ca. einer Woche streunert eine Katze vor unserer Haustür. Sie ist sehr zahm und lässt sich von allen Fußgängern streicheln. Wenn die Tür zu unserem Hausflur offen ist, versucht sie immer reinzukommen. Wir haben ihr schon bisschen Wasser rausgestellt und Katzenfutter. Das Tier schläft im Busch neben dem Eingang und will nicht verschwinden...wenn sie eine streunende Katze wäre würde sie doch weiter wandern? Was soll man jetzt mit dem Tier tun? Sollte man das örtliche Tierheim informieren, damit sie das Tier abholen? (Kommen dann Kosten auf uns zu? Oder holen sie die Katze umsonst ab?)

Lg

8 Antworten

Les mal in der Zeitung, ob ein Tier vermisst wird. Wir hatten auch so einen Fall und die Katze wurde inseriert. Die Besitzerin hat sie abgeholt und war überglücklich. Ich würde auf jeden Fall das Tierheim anrufen, du kannst ja sagen, dass du sie so lange pflegst und behältst. Hinterlässt aber deine Daten und die Besitzer können sich das Tier bei euch holen.

Ich würde zumindest auf jeden Fall das Tierheim informieren. Es kann durchaus sein, dass der Besitzer dort schon nachgefragt hat, ob aeine Katze möglicherweise aufgegriffen wurde.

Ob dier Abgabe im Tiuerheim für Dich kostenpflichtig ist, weiss ich nicht - das wird sicher unterschiedlich geregelt. Zumindest hier bei uns ist es nicht mit Kosten verbunden.

Viele Tierheime haben auch einen "Struppiwagen" und holen Fundtiere ab.

Kosten werden auf dich keine zukommen. Ich würde dir schon raten, das Tierheim zu informieren. Wenn sie die Katze vielleicht auch nicht abholen, so wissen sie zumindest, dass sie dort ist und wenn jemand eine vermist, kann er schauen, ob das seine ist

Weitere Katzenfragen zu "Vermisste und zugelaufene Katzen"