Katze nicht mehr stubenrein, hat es was mit meinem Ex zu tun?

Hallo! Meine Katze, jetzt 1 1/2 Jahre alt und aus schrecklicher Haltung, als wir sie geholte haben, wird immer merkwürdiger...am Anfang war es nur Unsicherheit, sie hat sich nur versteckt.also haben wir alles abgedichtet, sie wurde zahm...ist sie jetzt immer noch.zwar unsicher, aber sie kommt doch schon mal zum knuddeln.Dann hat mein ex angefangen, mich fertig zu machen- verbal als auch körperöich. währenddessen fing die katze damit an, ständig auf die fensterbank zu machen- erst nur kot, mittlerweile auch urin. nichts hilft...von dem kerl bin ich seit 6 monaten getrennt, sie macht es immer noch.nicht mehr so extrem, aber ich muss trotzdem jeden tag ca. 3 häufchen wegmachen...pipi seit 4 tagen nicht mehr. ansosnten ist sie duper drauf, kommt mit dem hund und der anderen katze super klar (andere katze ar vor ihr da).

ich denke, es ist wirklich psychisch.aber was kann ich tun?

Danke schonmal...

3 Antworten

Ruhe ausstrahlen, besonders auch beim Malheur beseitigen, was anderes hilft da nicht. Katzen reagieren sehr empfindlich auf Familienkräche, Ehestreit und solche Sachen. Wenn die vorher schon einen Knacks hatte, dann brauch sie länger, um das jetzt wieder zu verdauen.

Stell halt verteilt √ľberall wo es geht noch ein paar Kistchen mit Streu auf, vielleicht nimmt sie das an. Und biete ihr genug Versteckm√∂glichkeiten als Sicherheit. Pheromonspray (FeliWay) kannst du ausprobieren, das soll stre√üvermindernd wirken.

Deine Katze sollte Versteckm√∂glichkeiten haben, wenn ihr was zu viel wird, Dann solltest Du f√ľr 2 Katzen mindestens 3 Katzenklos haben, denn viele Katzen trennen ihre Gesch√§fte und brauchen deshalb ein Klo f√ľrs grosse und eines f√ľrs kleine Gesch√§ft. Falls Du nur 1 Klo f√ľr Deine beiden Katzen hast, kannst Du hier Abhilfe schaffen und ich denke, wenn gen√ľgen Toiletten vorhanden sind, wird sie auch nicht mehr in die Wohnung machen.

Wenn das alles nicht hilft, kannst du einen Tierpsychologen aufsuchen. Das kostet zwar ein bisschen was aber danach ist das Problem bestimmt gelöst!

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"