Vertragen Katzen den Geruch von Duft-Öl?

Also den starken Geruch im Raum von diesem Öl im Teelichthalter. Das ist nicht gut für Katzen oder weil ich finde den Geruch schon sehr stark (Zitrone)? LG

5 Antworten

Alleine das Einatmen des Geruchs ist nicht weiter schlimm, sofern du immer wieder mal gut lüftest.

Was hier schädlich, bzw. giftig ist, ist das Duftöl an sich. Das darf niemals in Reichweite von Tieren und Kindern kommen. Das Zeug ist ätzend. Siehe Aufdruck auf der Flasche, da steht es mit Sicherheit drauf. Manches Duftöl ist für Katzen lebensgefährlich!

Dann kommt es noch drauf an, ob du so ein synthetisches Öl hast (also reine Chemie) oder ein richtiges ätherisches Öl. Letzteres kann sogar gut sein für die Miez und bei Krankheiten helfen. Guck mal da, da kannst du schauen, welches hilft, und welches gefährlich ist:

http://www.katzenaufzucht.de/natur/aroma.html

Katzen mögen meistens den Geruch von Zitrone sowieso nicht.

Da ich persönlich finde, dass die meisten dieser Öle viel zu stark sind, mute ich sie weder mir, noch meinen Katzen zu. Manche dieser Öle können auch schädlich sein, vor allem die künstlich hergestellten. Das einzige, das ich benutze, sind diese Mini-Sprays, die allerdings ausschliesslich in den Toiletten benutzt werden und nur dann, wenn jemand richtig stinkt, egal ob Mensch oder Katze und da genügt ein Spritzer.

Duftöle oder -kerzen benutze ich prinzipiell nicht mehr, seit ich Katzen habe.

der geruch von zitrone ist für katzen ein ieh-bäh-geruch. zitrone ist giftig für katzen und sie meiden den geruch instinktiv.

viele düfte die für uns menschen angenehm sind sind für katzen stressig oder unangenehm. sie riechen anders, viel besser als wir menschen

dran schlabbern sollte sie besser nicht. einige ätherische öle sind für katzen giftig

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"