Meine Katzen rauslassen, wie soll ich das machen?

Ich habe zwei Katzen und meine Eltern sagen das die keine Hauskatzen werden sollen. Doch ich hab Schiss, dass die beiden weglaufen, wenn ich sie rauslasse, trotzdem die schon 1 Jahr bei uns sind. Ich weiß ja auch, dass sie mal nach draußen müssen und so. Was soll ich machen?

8 Antworten

gewöhn sie langsam ans rausgehen , die ersten male gehst du mit ihnen zusammen raus und bringst die dann nach 10 minuten wieder rein .zunächst werden sie eh vorsichtig die gegend ansehen. auch solltet ihr sie nicht so einfach vor die tür setzen, sondern die tür öfffnen und ihnen zeigen dass sie raus können ,wenn sie es wollen.

gewöhn sie an ihren namen und füttere sie immer zu festen zeiten , dann kommen sie immer zu dieser zeit nach hause( meistens) und du kannst sicher sein , dass sie immer nach hause kommen , wenn sie hunger haben- katzen sind ortsgebunden , sie laufen nicht weg , wenn es ihnen zu hause gefällt und dort alles in ordnung ist.

für katzen ist es das natürlichste in freiheit zu leben , mit der sicherheit ein zu hause zu haben.

GAAAAANZ wichtig -- vorm rauslassen unbedingt beide KASTIEREN lassen und dann och ne woche in der wohung behalten .sonst sind weibchen ganz schnell trächtig und kater decken die unkastrierten weibchen aus der nachbarschaft.-- das wollen wir ja alle nicht , die tierheime quellen sowieso schon über.

dankeschön , für den stern , l.g. makazesca

Hallo Cookie212, möchte dir auch den Rat eben deinen Katzen die Freiheit zu gönnen.Am Anfang vielleicht nur am Tage und mit nach Draußen gehen. Schön wäre es wenn die Beiden die Möglichkeit bekommen würden jederzeit rein zu können. Viel Glück für und mit deinen Fellnasen wünscht mit liebem Gruß, Leila8

Du hast diese Katzen jetzt 1 jahr, sie werden nicht einfach weglaufen und nie wiederkommen nur weil Du diese jetzt rauslässt. Problematik ist jetzt, sie hätten schon vor mindestens einem halben Jahr rausmüssen. Sie kennen die Freiheit nicht, sind natürlich neugierig und wollen ihr recht auf ihr Leben. Dadurch kann es durchaus zu Schlaflosen nächten kommen, man macht sich Sorgen, wartet Stundenlang auf ihre wiederkehr und ist unglaublich glücklich wenn sie wieder daheim sind. Gerade dieses bindet sich zwischen Mensch und Tier, dieses unglaubliche vertrauen, der verlass und die Liebe zwischen unterschiedlichen Wesen, die eigentlich nicht so großartig verschieden sind. Klare Worte: Lass sie raus, sie kommen immer und immer wierder und werden Dir es mit einer ewigen Liebe danken.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"