Ich möchte eine Katze, wie überzeuge ich meine Familie?

ich möchte eine katze aber ich bekomm keine könnt ihr mir ein paar tipps geben danke

13 Antworten

Red mal mit deinen Eltern und helfe im Tierheim freiwillig etwas aus.. Beschäftige dich mit den Tieren usw.. Dann sehen die auch, dass du dich kümmern kannst und du es ernst meinst..

Nun ja, manchmal ist es auch der Besitzer, der die Katze hyperaktiv macht... Man sollte sich schon ein bisschen auskennen, und, was ganz ganz wichtig ist, die Familie muss geschlossen dahinter stehen, wenn ein Tier aufgenommen werden soll. Wenn sie Dir nur widerwillig erlaubt haben, diese Katze zu halten, dann kann das tatsächlich dazu führen, dass die Katze das spürt und neurotisch wird. Das widerum ist dann ein willkommener Grund, Dir das auszureden. So ähnlich haben es meine Eltern damals mit meinem Reitunterricht gemacht. Du solltest vielleicht wirklich warten, bis Du alleine wohnst, auch der Katze zuliebe.

Liebe nononora,

zuerst musst du nachdenken ob es überhaupt möglich ist das du eine Katze bekommst. Fahrt ihr oft in den Urlaub? Dann braucht ihr jemanden der sich in der Zeit um die Katze kümmert. Wenn ihr in einer Wohnung wohnt, müsstet ihr die Nachbarn fragen ob es in Ordnung ist mit der Katze. Bei ist war es nämlich genauso das ich keine Katze haben darf. Fals alles geklärt ist musst du deinen Eltern zeigen das du bereit für eine Katze bist. Du musst verantwortungsbewusst sein und beweisen das du dich drum kümmern kannst. Andauerndes generve hilft da nix

bitte :)

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"