Ich bekomme eine Katze. Auf was muss ich vorbereitet sein?

Ich bekomme am Samstag eine Katze. Sie ist 1 Monat alt. Ich habe ein Katzenklo, Katzenstreu, einen Kratzbaum, einen Transportkorb, Fressnäpfe, und einen "Schlaf(ecke)korb" gekauft.

Mir ist klar, dass sich einiges verändern wird!!

Aber auf was muss ich mich vorbereiten? Was soll ich ihr zum Essen geben? Darf sie schon Trockenfutter essen? Wann muss ich sie kastrieren lassen? Und wie viel kostet das ? usw.

Bitte helft mir :)

14 Antworten

Hallo!

Bist ja von der Ausstattung her gut vorbereitet. Was fressen betrifft, so gibt es von den meisten Herstellern "Junior" Produkte. Diese sollte man ihr etwa bis zur Vollendung des ersten Lebensjahres geben. "Junior" gibt es als Trocken- und Nassfutter. Jede Katze mag andere Sachen, somit kann man vorher nicht sagen ob sie eher der Trockenfutter oder Nassfuttertyp ist. Einfach ausprobieren, bzw. wird sie dir schon zeigen was sie mag.

Du kannst ihr auch Katzenmilch geben, aber bitte keine normale Milch, da diese f√ľr Katzen nicht gut ist. Trinken ist bei manchen Katzen ein Problem, weil sie oft nicht genug Fl√ľssigkeit zu sich nehmen. Sollte das der Fall sein, dann hilft ein Katzenbrunnen. Dieser regt sie zum Trinken an (hat bei meiner Katze wunderbar funktioniert).

Du solltest dir dann auch noch eine B√ľrste kaufen. Ist deshalb wichtig, weil Katzen beim Putzen Haare verschlucken und diese dann irgendwann in einem Ball auskotzen. Auch k√∂nnen sich Knoten im Fell bilden. K√∂nnte hier "Firminator" empfehlen. Ist zwar teurer als andere B√ľrsten, aber entfernt auch das Unterfell wirklich gut. Auch gibt es Knabbersachen oder Pasten, welche den Katzen helfen damit sie die Haare verdauen k√∂nnen und sie nicht erbrechen m√ľssen.

Was das Kastrieren betrifft, so sollte man die erste Rolligkeit abwarten. Vorher sollte man sie nicht kastrieren lassen. Die Kosten sind unterschiedlich. W√ľrde so zwischen 50 und 100 EUR rechnen.

Wenn du das Kätzchen hast, dann solltest du ohnehin sofort einmal zum Tierarzt gehen. Dort wird sie durchgecheckt, entwurmt usw. und bekommt dann auch die entsprechenden Impfungen. Gegen was sie geimpft wird hängt davon ab, ob sie eine Hauskatze ist, oder ob sie sich auch im Freien aufhält. Wenn es eine reine Wohnungskatze ist, dann fallen einige Impfungen weg.

Die Katze bekommt beim Tierarzt auch einen Impfpass, damit du weißt wann eine Auffrischung fällig ist.

Wegen Kastration w√ľrde ich gleich den Tierarzt fragen, aber wie gesagt, man sollte die erste Rolligkeit abwarten. Diese kann zu unterschiedlichen Zeitpunkten einsetzen ( zwischen dem 4. und 12. Lebensmonat) und ist f√ľr Katze und Besitzer nicht ganz einfach. Sie schreit viel und verh√§lt sich etwas "komisch" (viel auf dem Boden rollen, an Gegenst√§nden reiben, schreit sehr seltsam, also anders als normal, usw.).

Ansonsten solltest du noch etwas Spielzeug kaufen. Spielangeln mögen Katzen sehr gerne und Bälle oder kleine Spielmäuse, mit denen sich auch alleine spielen können.

Hoffe ich konnte etwas weiterhelfen. Auf jeden Fall w√ľnsche ich viel Spa√ü mit dem K√§tzchen!

die erste rolligkeit muss man nicht abwarten.. was solls der katze bringen? abgesehen von einer sehr stressigen woche. mal ab davon dass jede aussch√ľttung von weiblichen sexualhormonen das krebsrisiko steigen l√§sst.

Ich denke, du solltest wegen dem Futter am besten in einen Fachhandel gehen. Die Verkäufer da können dir am besten weiterhelfen ! bestimmt können die dir da auch etwas zum Thema Kastration sagen - oder du rufst einfach mal beim Tierarzt an. ;-)

Bei unserem Kater (er ist sowohl im Haus, als auch Drau√üen unterwegs) war es so, dass er f√ľr ein paar Tage erstmal nur drinnen sein musste, damit er das auch als sein neues Zuhause anerkennt. Sonst versucht er direkt zum vorherigen Wohnort (oder Geburtsplatz) zur√ľckzulaufen. Das kann ich dir so als Tipp sagen. Er muss sich erst einmal Zuhause f√ľhlen, damit er auch Zuhause bleibt. ;-)

Viel Gl√ľck bei deinem niedlichen Katerchen. ;-)

Und oh ja: wie alle anderen auch schon gesagt haben: 1 Monat ist echt viel zu jung, um sie von ihrer Mami und ihren Geschwistern zu trennen. Unser Kater war glaub ich irgendwo zwischen 2 und 4 Monaten alt. (da ist er auch noch genauso s√ľ√ü, wie mit 1 Monat, versprochen. Aber deutlich √ľberlebensf√§higer!)

Ja meine Mutter meint auch das sie mit einem Monat ziemlich jung ist aber kurz nach ihrer geburt ist ihre mutter gestorben :( mit 4 wochen wurde sie zum tierheim gebracht und wir dachten (ich und meine mutter) das wir sie mit 4 wochen noch nicht holen sollten das sie erst bei ihren geschwistern bleiben sollte. ihre geschwister wurden schon (ein großteil) verkauft die tierärztin meint wir sollen sie jetzt holen ..

dann nehmt 2.- sie DARF noch nicht allein ohne katzen sein. das geht einfach nicht. punkt. sie muss noch viel lernen. wenn du sie jetzt allein einsperrst hast du bald nen caspar hauser in katzenform. mal ganz ab davon dass katzeneinzelhaltung nicht artgerecht ist, f√ľr kitten sogar an qu√§lerei grenzt

tierärzte haben in 80% der fälle weder ahnung von tierverhalten noch von tierernährung... das ist die erste und wichtigste lektion :) ein arzt ist kein gott in weiß. er sagt manchmal unsinn (btw-nein sie muss nicht rollig gewesen sein,. es ist sogar besser wenn sie es nie war)

also w√§re es besser wenn wir sie halt so jung nehmen und daf√ľr 2 katzen holen ?

palusa daf√ľr h√§tte ich dir gerne ein DH gegeben.... gute Antwort und ganz meine Meinung!

Nur bei der Rolligkeit gehen die Meinungen auseinander ;-)

:D naja solang man die katze bis nach der ersten rolligkeit nicht rausl√§sst und in der rolligkeit gut aufpasst dass sie nicht ausb√ľchst ist es eher ein detail.. schlimm ists nur wenn das zu schwangeren teen-katzen f√ľhrt :)

danke :)

naja sie ist jung und ohne mama. wo sie das ist ist letzten endes egal :/ solang sie katzengesellschaft hat.

fragt aber auf jeden fall im heim nach ob sie schon feste nahrung nimmt. wenn das noch ein flaschenkind ist w√ľrde ich sie ehrlich gesagt noch in den h√§nden der jetzigen ersatzmama lassen, die hat vermutlich erfahrung mit flaschis.. und auch die zeit buchst√§blich rund um die uhr da zu sein

einen monat alt? das ist viiiiel zu fr√ľh. eine katze muss, wie ein hund auch, mindestens 8 wochen bei der mama bleibn. wenn nicht noch l√§nger sie haben noch nicht genug abwehrkr√§fte und m√ľssen auch noch viel von den eltern lernen. du tust dem tier nichts gutes, wenn du es so fr√ľh zu dir nimmst. k√§tzchen bekommen noch kein trockengfutter sondern futter extra f√ľr k√§tzchen. mir scheint es als ob du dich in keinster weise √ľber die katzenhaltung informiert hast. ich w√ľrde dir raten das k√§tzchen noch mindestens 1 monat bei der mama zu lassen und in der zeit einige k√§tzchenb√ľcher zu lesen

ja schon klar das sie noch zu jung ist aber ihre mutter ist nach der geburt gestorben und wurde mit 4 wochen ins tierheim gebracht ihre geschwister sind zum großteil verkauft und die tierärztin meint wir sollen sie am besten jetzt holen

Weitere Katzenfragen zu "Katzenanschaffung und Zubehör"